Können Verpannungen in Schulter und Rücken Schmerzen in Arm verursachen?

3 Antworten

klar können solche verspannung diese schmerzen verursachen: gehe warm duschen und lege dich gut eingepackt und bequem hin. unter die schmerzenden schmerzpunkte im Rücken und der schulter legst du kleine bälle (tennisbälle, igelbälle, wenn du hast) und wenn du dann darauf liegstm achst du leichte kreisenden oder hin-und-her-bewegungen, um mit den bällen die verspannungen zu massieren.

beim positionieren der bälle wäre es auch erleichternd, wenn du hilfe von jemanden bekommst.

den schulter / nackenbereich kannst du auch mit einer nackenrolle (kann man auch uas handtuch selber rollen) oder nackenhörnchen entspannen...

und wenn du sportgel im haus hast, damit einreiben, oder mit pferdebalsam (am besten mit arnika/rosskastanie drin) einreiben... lg

Pferdebalsam??? Fängt man dann an zu wiehern? Noch nie gehört, aber wenn Du schreibst, daß das hilft, glaub ichs Dir.

0
@erweh

ja, der name hört sich ein wenig albe3rn an - kommt allerdings auch aus der pferdepflege: wird pferden auch aufgetragen, wenn sie ärger mit ihren muskeln und nerven haben.

wirkt aber bei uns menschen klasse, vor allem mit den og. zusätzen, hat den test bei mir bestanden - allerdings habe ich noch nicht angefangen zu wiehern - vielleicht bin ich da unempfindlich...

sollte jemand anders diese wirkung haben, bitte melden... ;-)

0

Hallo zusammen,

habe das unten beschriebene Problem bereits seit einem Jahr. Zuerst hat mir mein Arzt Rehasport verordnet. Das ist aber zeitlich garnicht so leicht mit der Arbeit unter einen Hut zu bekommen.

Daher habe ich den Orthopäden gewechselt. Dieser Arzt hat mir erst Leitstrom Massagen und nun richtige Massagen bei der Physiotherapie verschrieben.

Der Schmerz ist aber bald dauerhaft und nach langem Sitzen, auf der Arbeit oder lange strecken im Auto unerträglich und zieht bis in die Arme. Ein brennender, ziehender Schmerz.

Ich mache seit Januar regelmäßig Sport und versuche zwischendurch Entspannungs- und Dehnubüungen zumachen.

Leider habe ich nicht wirklich das Gefühl das es besser wird :-(

Hat jemand Erfahrung mit guten Heiltherapien oder sonst noch irgendwelche Ideen?

Bin verzweifelt, da ich es bald ein Jarh mit mir rumschleppe und ich bin gerade mal 25 Jahre alt :-(

Vielen Dank

Huhu Olvis,

ich habe genau das selbe Problem. Konntest du dein Problem lösen? Wenn ja verart mir bitte wie :(

0

Ja, das hab ich auch häufig. Viel Wärme (Wollunterwäsche etc, je nach Wetter draußen…), Arnikaöl (wärmt und entspannt) einmassieren, Lockerungs- und Dehnübungen machen, aber vorsichtig, es kann sonst sein, dass die Muskeln "zurück ziehen".

Hallo Magali, vielen herzlichen Dank für deine Antwort. Ich war bei Physioterapeut, da ich nicht selber einmassieren konnte und zusammen mit Wärme, Lockerungs-und Dehnübungen fühlte ich mich viel besser. Ich habe auch einen Kirschkernenkissen kaufen, die beim schlafen auf Rücken und Schulter warm liege. Es tut sehr gut.

0

Verspannungen im Rücken aber keine Schmerzen, ist das trotzdem schädlich?

Ich habe starke Verspannungen im Rücken aber keine Schmerzen? Ist das trzd schädlich?

...zur Frage

Schmerzen in Hand aus Rücken?

Können schmerzen in Hand, Handgelenk und Unterarm aus dem Rücken oder der Schulter kommen ?

...zur Frage

Ich habe wahnsinnige Schmerzen in meiner rechten Schulter, die bis zur Hand ausstrahlen. Den Arm kann ich kaum bewegen. Wer kann mir einen guten Rat geben?

...zur Frage

Verspannter Nacken und Knoten?

Hallo :)

Ich ( 16 ) habe seit einem unfall (vor fast 11 Monaten), bei dem ich von einer leiter gefallen bin starke verspannungen im nacken und schulter bereich. hatte auch noch einige monate nach dem unfall, bei dem ich eine gehirnerschütterung, teilweise neurologische probleme ( taub werdende arme) und starke zerrungen im nackenbereich, immer noch kopfschmerzen, die nun aber abgeklungen sind. hatte physiotherapie, die aber nichts gebracht hatte. Außerdem habe ich zwei bandscheiben von den oberen wirbeln ( ich glaube bei dem 3., 4., oder 5.) "angeknackst".

mit der zeit wurde alles besser... vorübergehend

Seit ca. 2 monaten habe ich wieder verstärkt im nacken und besonders in schulter und arm schmerzen, bei denen ich manchmal kaum noch meinen stift halten konnte. seit 4 tagen habe ich wirklich starke schmerzen am hals, nacken, schulter, rücken und kopf. Die kopfschmerzen hören einfach nicht auf, aüßerlich tut mir nur der hinterkopf weh.

Vor 3 tagen fiel mir auf, dass ich am hinterkopf, bzw hals ca 4-6 knoten habe, die sehr schmerzen. So langsam mache ich mir bedenken, dass sich daraus etwas ernsteres entwickeln könnte (haltungsschäden, usw.)

Kann mir jemand sagen, was diese knoten zu bedeuten haben? Und was ich am besten tun sollte? hat jemand erfahrungen dabei? Zum arzt gehe ich vermutlich sowieso...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?