Können Spirituosen in einer angebrochenen Flasche schlecht werden, wenn sie zu lange stehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Angebrochene Spirituosen können u.U. ihren Alkoholgehalt verlieren. Grundsätzlich sind Hochprozentige, klare Alkoholika (ab ca. 38% Vol.) sind in versclossenen Flaschen recht lange haltbar, solange sie einen Rest-Alkoholgehalt von über 18% aufweisen. Ausnahme: Eierlikör. Es sollte nicht lange aufgehben werden. Hoher Zucker- oder Eiweißgehalt wirkt sich negativ auf die Haltbarkeit aus.

Schlecht werden im Sinne von nicht mehr genießbar -eher nicht, da der Alkoholgehalt das zumindest längere Zeit verhindert. Schlecht werden im Sinne von Aroma verändert sich bis hin zu nicht mehr vorhanden - auf jeden Fall. Das geht sogar bis hin zu: Empfindlich gegen Licht: Gute Obstbrände z.B.sollten nicht länger als 3-4 Jahre lagern, dann zerfallen die Aromastoffe so langsam, schneller gehts mit Licht

Liköre werden sehr wohl schlecht, im Sinne von nicht mehr genießbar.

0

Likeure können schlecht werden. Aber "normale" Spirituosen wie Korn, Rum, Gin etc. nicht. Die kannst du noch bedenkenlos trinken.

Prost :-)

0

Liköre können schlecht werden.

Klare, Whiskey und Cognacs nicht, sie verdunsten eher

da spricht die Fachfrau und der Laie wundert sich :-)(hoi schurke)

0
@solf1

Hallo solf,

warum wunderst Du Dich? Habe ich mal gelernt, während meiner Ausbildung.

0

Ich lese wegkippen!? Trink, Schwesterchen, trink! Unsere Bräunungsantworten haben sie gekappt!

Hochprozentiges alleine und an normalen Wochentagen trinken ist nicht meine Sache.

  1. Die Hemmschwelle für Zensur scheint auf GF sehr niedrig angesetzt ;(
0

Was möchtest Du wissen?