Können Sparkassen pleite gehen? Oder ist mein Geld da sicher?

9 Antworten

Theoretisch ja. So stand z.B. vor ca. 10 Jahren die Sparkasse Mannheim praktisch vor der Pleite und musste durch eine Fusion gerettet werden.

Sparkassen können praktisch nur in Verbindung mit dem Staat pleite gehen.
Allerdings sagt das nicht unbedingt was über die Sicherheit der einzelnen Produkte aus.
Lediglich Spareinlagen, Festgelder und Geld auf dem Girokonto ist 100% abgesichert.
Ein Sparkassenbrief ist da schon anders und unterliegt nicht unbedingt dem kompletten Sicherungssystem.

Sparkassen haben eine eigene Einlagensicherung; (cash-fonds); zudem greift die Gewährsträgerhaftung der öffentlichen Körperschaften; dies führt regelmäßig zu einer 100-%-igen Sicherheit. (übertrifft noch den Einlagensicherungsfonds)

Was möchtest Du wissen?