Können sich Milchzähne beim Kleinkind durch einen Sturz in den Kiefer zurückschieben?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ja, das kann passieren. Dagegen kann man kaum was machen. Das Problem ist, dass beim Sturz die Blutgefesse die den Zahn versorgen reißen und der Zahn daraufhin absterben kann(das siehst Du später an die dunkle Farbe des Zahnes). Das ist ungefährlich solange keine Entzündung sich entwickelt. Bitte darum die Stelle vom Zahnarzt regelmäßig auf mögliche Entzündung oder Fistel untersuchen lassen.

Ja, bei meinem Enkel war er fast völlig wieder reingeschoben. Wir haben uns damals tierisch erschrocken. Er ist mit dem Mund auf die Tischkante gefallen. Wir waren damals gleich zum Zahnarzt. Der wusste zunächst nicht, ob er abgebrochen ist, oder wieder reingeschoben. Nach ein paar Tagen konnte man dann aber erkennen, dass er nicht abgebrochen war. Der Zahn wurde dann nach ein paar Wochen bläulich (so wie man das von abgestorbenen Zähnen kennt) und fiel viel früher aus als die anderen. Mein Enkel hatte da ewig lange eine Zahnlücke. Aber jetzt ist alles o.k. Die zweiten haben nicht darunter gelitten.

Ich würde auch auf jeden Fall - vorsichtshalber - zum Zahnarzt gehen.

Mein Cousin fiel damals beim hüpfen im Bett auf die Gitterstäbe (die Querstange) und schon sich beide Schneidezähne in den Kiefer.

Das Ende vom Lied war, dass sogar die "bleibenden" Zähne hoch geschoben wurden und diese langsamer und einer sogar nie ganz raus kam.

Wurde dann zwar später im Schulalter gerichtet, aber blöd war es trotzdem.

Auf jeden Fall würde ich nachschauen lassen...lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.

Also auf jedenfall zum Zahnarzt gehen, dennoch bin ich der Meinung, kann es aber nicht 100%tig wissen, das wenn ein Milchzahn erstmal locker ist, der auch rausfällt und sich nicht mit einem Sturz wieder verankert! Dennoch bitte zum Zahnarzt gehen, dem Kind zu liebe!

Ja, die Zähne können sich wieder in den Kiefer schieben.

Am besten lässt du das einen Zahnarzt ansehen.

Nur er kann sagen, was genau passiert ist und weiter passieren wird.

Hallo, vielen Dank allen, die mir so schnell geantwortet haben. Nicht die schon wieder, du klingst sehr sicher. Nach dem Sturz hab ich einen Kinderzahnarzt angerufen und ihm (bzw. der Sprechstundenhilfe) die gleiche Frage gestellt, sie druckste rum und meinte auch, ja, das gäbe es. Bist du dir sicher? Lieben Dank!

0
@erdinstitut

Dem Sohn von Bekannten ist das auch passiert, er war da aber schon älter und man hatte Angst, dass die bleibenden Zähne, die schon angelegt waren, geschädigt wurden.

Zum Glück ist alles gut gegangen.

0

Hi

Ich glaube nicht das es so ist weil es würde doch dann ziemlich arg wehttun aber ich glaube geh lieber zu Doktor um vorsichtshalber nachsehen zu lassen

Natürlich kann das passieren.Auf jeden Fall zum Zahnarzt gehen.

nein die würden eher abbrechen oder komplett rausgeschlagen durch den Aufprall

Nein, die schieben sich zurück.

0

Doch,die können sich durch einen Sturz zurückschieben.Ist meinem Sohn auch mal passiert.

0

Der 4 jährige meiner Freundin hat sich vor kurzen auch etwas vom Schneidezahn abgebrochen bei einem Sturz. Es war ähnlich wie du es beschreibst. Der Zahnarzt meinte, dass wäre nicht schlimm. Das kann bei deiner Tochter natürlich anders sein, ich denke nicht das sich der Zahn in den kiefer scheiben kann, da er ja mit der Wurzel fest ist, wahrscheinlich ist doch ein Stücken abgebrochen. bitte gehe zum Zahnarzt mit ihr, dass wird das Beste sein! Gute Besserung Ameise

Milchzähne haben keine Wurzeln. LG

0
@Freddie76

Wahrscheinlich genauso wie bei Nagetieren, deren Zähne haben auch keine Wurzeln

0
@simoneFN

Milchzähne haben eine Wurzel, aber nicht so eine stabile Wurzel, wie die bleibenden Zähne. Die Wurzel der Milchzähne wird durch die bleibenden Zähne beim Rausschieben resorbiert (zerstört).

0

So ein Blödsinn.Natürlich kann ein Zahn, durch z.B. einen Sturz welcher ja mit Krafteinwirkung verbunden ist in den Zahnhalteapparat geschoben werden. Ist wie eine Stauchung und nennt sich Intrusion. Bitte unbedingt!!! zu einem Zahnarzt, auch wenn dieser nicht viel macht ist nun eine regelmäßige Verlaufskontrolle nötig.

ich persönlich würde zum Zahnarzt gehen!

ja das geht. Zahnspangen können sowas innerhalb von Tagen in beide Richtungen.

dann hättest Du ein komlett neues Verfahren für die Zahnmedizin entwickelt ;-)

1
@Freddie76

wenn ich es nicht selbst erlebt hätte würde ich es hier nicht posten.

0

Nein, das gibt es nicht, vorher bricht der Zahn..

Was möchtest Du wissen?