Koennen Rentner in die USA auswandern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein bzw. schwierig.

Du brauchst eine Greencard für die Aufenthaltsgenehmigung. Die bekommst Du wenn Du ein dauerhaftes Einkommen nachweisen kannst.

Ob dafür eine Rente aus Deutschland reicht sei mal dahin gestellt.

Aber der noch größere Haken ist die Krankenversicherung. Wenn Du nicht an der ersten größeren Krankheit sterben willst bzw. nicht alle Azrtrechnungen aus eigener Tasche bezahlen kannst hast Du schlechte Karten denn die gesetzl. Krankenversicherung aus Deutschland erlischt wenn Du ins Nicht-EU-Land auswanderst. Und Erwerbsunfähigkeitsrente hat aus meiner Sicht viel mit einer bestehenden Krankheit zu tun.

das sehe ich genauso, auch als Amerikaner in Deutschland muss man jemand haben, der für einem bürgt und für alles aufkommt an Kosten oder man hat eben ausreichend Vermögen oder Einkommen. Und eine Krankenversicherung muss man auch nachweisen.

Und mit einer Erwerbsunfähigkeitsrente ausreichend Einkommen zu haben, ist eher unwahrscheinlich. Und in den Staaten ist man aus der deutschen Versicherung raus und dort kriegt man keine, wenn man nicht komplett fit ist oder sie wäre nicht zahlbar.

Und sobald man krank ist, entstehen dort irre Kosten, die man mit EU Rente mit Sicherheit nicht decken kann.

1

Nein. Die USA sind bei der Vergabe von Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigungen sehr streng und sie sehen sich selbst nicht als Auffangbecken für alle Rentner dieser Welt. Es gilt ein Leistungsprinzip - wer in den USA leben und arbeiten darf, muss entweder Kapital (Investor), Spezialwissen (WIssenschftler), aussergewöhnliche Fähigkeiten (zB Spitzensportler) etc mitbringen.

Nein, auch dafür brauchst du die Greencard, diese erlaubt es dir ja nicht nur in den USA zu arbeiten, sondern auch zu leben.

Ein anderes Visum, das dir den Daueraufenthalt erlaubt gibt es nicht.

In Florida wird wohl gerade diskutiert, ob Immobilien Besitzer, von dieser Regel eine Ausnahme bekommen sollten.

USA auswandern ohne Greencard

Kann man in die USA auch ohne eine Greencard zu haben? Wie machen das Promies wie z.B. Tokio Hotel, die mal eben nach Amerika gehn um da Ruhe zu haben? In der GreenCard Lotterie haben die sicherlich nicht gewonnen.

...zur Frage

Hat man nach einem Fernstudium an einer amerikanischen Uni bessere Chancen in den USA einen Job zu finden?

Hallo liebe Leute! Ich weiß, dass man nicht einfach so ohne Geld und ohne Aufenthaltsgenehmigung (Visum) in die USA auswandern kann, jedoch frage ich mich, ob es vielleicht gut bei Arbeitgebern ankommt, wenn man ein beendetes Studium an einer amerikanischen Uni nachweisen kann. Ich habe mich schon nach einem Studienplatz vor Ort informiert, jedoch darf ich mit dem Studentenvisum nicht arbeiten (höchstens auf dem Campus) und somit kann ich mir ein Studium vor Ort nicht leisten, da ich ja dort Miete und einige andere Dinge noch bezahlen müsste. Ich wohne noch Zuhause und muss meinen Eltern kein Geld geben, weswegen es für mich einfach günstiger wäre, ein Fernstudium anzutreten. Ich habe mein Fachabitur und möchte wahrscheinlich auch nicht gleich studieren, sondern erst eine Ausbildung anfangen, sodass ich Geld sparen kann und vielleicht etwas Vorwissen habe. Ein Studium in Deutschland kommt für mich nicht Infrage, da ich aufgrund meines Fachabiturs für einige Studiengänge nicht zugelassen bin. An einer Fernuni wäre es jedoch möglich. Ich bin realistisch und möchte auch nicht in den nächsten drei Jahren auswandern, sondern frage mich nur, ob ich durch ein ''amerikanisches'' Studium mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätte (natürlich zählt auch Arbeitserfahrung und die Abschlussnote des Studiums, aber irgendwer muss ja auch Menschen einstellen, die ihr Studium gerade beendet haben.. :D). Oder ist den Arbeitgebern ein deutsches Studium lieber (obwohl ich mir das nicht vorstellen kann, da man sich bei einem deutschen Studium ja nicht die englische Fachsprache in diesem Berufsfeld aneignet)?

Bitte spart euch jegliche Kommentare, die mir abraten, nach Amerika zu gehen, denn das hilft mir nun wirklich nicht. Und wie oben schon gesagt: Ich frage mich das nur und würde mir vielleicht wünschen, irgendwann mal auswandern zu können. Ich sitze nicht auf gepackten Koffern und will mich in ein unrealistisches Abenteuer stürzen! :p

Danke schon mal im Voraus!

P.S.: vielleicht war jemand von euch ja schon mal in dieser Situation oder kann mir Tipps geben, was man tun kann, um später (in ein paar Jahren) vielleicht auswandern zu können.

Liebe Grüße, Steph

...zur Frage

wie kann ich auswandern nach USA, wenn mein Vater Amerikaner war?

...zur Frage

Auswandern in die USA. Gleiche Chancen? (arbeiten,wohnen)

Seitdem ich ein Jahr in den USA wahr interessiere ich mich sehr für das Arbeiten und leben in den Staaten. Freunde, Kontakte und eine ungefähre Vorstellung habe ich schon was ich da machen könnte. In den USA habe ich sehr viele "echte" Ausländer und auch viele Deutsche getroffen(keine Touristen) und da dachte ich was die können kann ich auch und mit einem Schüleraustausch habe ich einen ganz guten einstieg. Nun meine Frage:

Ist es Heutzutage noch möglich in die USA auszuwandern und dort zu arbeiten und zu leben. Es gibt ja die Möglichkeit eine GreenCard zu gewinnen..

kennst sich jemand mit den Unterschiedlichen Möglichkeiten in die USA zu kommen dort zu leben und arbeiten? Das internet habe ich schon durchforstet.

Beste Grüße,

...zur Frage

Kann man durch hart arbeiten reich werden?

Die Amerikaner glauben ja an das, da Sie sehr viele Beispiele haben. Vom Tellerwäscher zum Millionär. Oder vom Maurer zum CEO von einem Holding.

Kann man auch bei uns durch hart arbeiten Reich werden? Ich mein damit, immer sparen, sein Geld gut anlegen, Gold kaufen und sehr wenig ausgeben. Kann man wirklich so reich werden?

Oder gilt das nur in den USA, da sie weniger Steuern zahlen müssen!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?