Können Pflanzen auf einem rein aus Nährstoffen bestehenden Boden wachsen?

8 Antworten

Nur aus den Nährstoffen wird man keinen wirklichen Boden machen können, gängige Praxis für soetwas sind Hydrokulturen, wobei die Pflanzen ohne Boden kultiviert werden. Dabei werden dann die Pflanzen über eine Nährlösung versorgt, denn prinzipiell benötigen die Pflanzen nur Wasser und die Nährstoffe (sowie ggf. ein Medium zur Durchwurzelung für die Standfestigkeit).

Nein. Von meinem Vater, von Beruf Gärtner, weiß ich, dass z.B. reiner Kompost, also ein Boden mit sehr hoher Nähstoffkonzentration, für Pflanzen nicht gut ist, weil darunter die Wurzeln leiden. Was zu viel ist, ist zu viel. 

Soweit ich mich erinnern kann, hat er immer 1/3 Kompost, 1/3 Sand und 1/3 Torf für seine Pflanzenerde gemischt.

Viel zu konzentriert. Das würde die Pflanze verätzen, angefangen bei den empfindlichen Wurzelhärchen. Und wegen des hohen osmotischen Druckes die Pflanzenzellen entwässern.

Was möchtest Du wissen?