Können Pferde EHEC bekommen, wenn sie Obst+Gemüse fressen?

4 Antworten

Bisher ist das nicht bekannt. Es handelt sich nicht um ein Virus, sondern um ein Bakterium aus der Gruppe der Kolibakterien. Das lebt auch ganz unbehelligt in Kühen, ohne ihnen je Probleme zu machen. Aufgrund seiner "Konfiguration" ist es nur für Menschen gefährlich. Es ist sehr unwahrscheinlich, daß es für Pferde je gefährlich werden könnte. Mutationen sind natürlich nie ausgeschlossen. Gruß, q.

Ich halte das für Panikmache. Gefählich für den Menschen ist nicht EHEC solbst sondern der HUS. HUS ist eine Duchfallerkrankung die es schon lange gibt. Daran sterben leider regelmäßig ältre und Kinder als auch erwachsene. Das problem ist nicht der duchfall sondern die giftstoffe die die Nieren angreifen.

Rinder und Schweine tragen das Virus ebenfalls in sich. Davon hört man keine Fälle. Der EHEC Virus wird vom Menschen ebenfalls nach 3 Wochen auf natürlichem Wege ausgescheiden. Gefährlich wird es eben nur wenn daraus ein HUS wird.

Ich würde mir da keine großen gedanken machen. Dein Pferd sollte weiterhin seine Möhrchen und Äpfelchen bekommen. Das Problem liegt ja warscheinlich auch im Dünger. Wenn also die Weiden mit Gülle gedüngt wurden kann dein Pferd theoretisch auch vom Weiden diesen Virus bekommen! Es sind aber nich keine Fälle gekannt!

Ich denke nicht, wiel Pferde oder Tiere insgesamt ein anderes Emunsystem haben als wir.Das Gemüse und das Obst sind laut den neusten Messungen nicht davon betroffen!Ich denke da braucht man sich keine Sorgen um seine Tiere zu machen.

Was möchtest Du wissen?