Können Ohrstöpsel auf Dauer schädlich sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich schlaf auch schon seit Jahre mit Ohrstöpsel und hab bisher keinerlei Probleme. Wichtig ist das du hin und wieder die Ohren "durchspülst" das sich Ohrschmalzpropfen bilden können. Das fliesst ja normalerweise nach aussen wird aber jede Nacht wieder ins Ohr gedrückt. Auf Dauer kann sich da ein Pfopfen bilden. Ich weich den regelmässig (alle 3 -4 MOnate) mit eine speziellen Lösung auf und spüle dir Ohren durch.

16

Vielen Dank für den Tip! Werde ich auch mal versuchen. Was ist das für eine spezielle Lösung?

0
27
@stine0804

hab die in der Apotheke gekauft. Zum Ohren reinigen. Lass dich da am besten beraten Schlaf schön :-)

0

Ab 22°° muss Ruhe sein. Poch auf Dein Recht, die Ohrstöpsel sind dann bis 6°° arbeitslos.

Schädlich ist das Tragen der Stöpsel nicht, aber unangenehm, sie drücken doch wenn man sie länger drinnen hat.

Ich glaube nicht, dass das auf Dauer gut für die Ohren ist. Wie sieht es denn aus, kannst Du mit der Muttter vielleicht mal reden, dass in der Nacht Ruhe herrscht?

27

Hab gerade mal ein wenig gelesen und es gibt Leute, die z.B. bei schnarchenden Partnern Ohrstöpsel auch dauerhaft tragen. Wenn Du keine Beschwerden hast, könnte es wohl gehen.

0
16

Habe ich schon versucht. Die gute Dame schafft es aber leider nicht vor 22 Uhr zu baden (ja - jeden Tag - ungelogen) meistens eher so ab 23 Uhr. Ausserdem führt sie mit ihrem Freund (der jetzt auch noch in der 60qm 2-Zimmer Wohnung wohnt...) generell mitten in der Nacht Grundsatzdiskussionen... im Badezimmer... dem hellhörigsten Raum in jeder unserer Wohnungen in unserem Mehrfamilienhaus... räusper will schon immer gute Ratschläge geben lach

.

Sie schafft es leider auch nicht ihren Kindern zu vermitteln, dass man sich morgens auch leise anziehen und für die Schule fertigmachen kann. Demnach werde ich morgens unsanft geweckt (könnte länger schlafen, denn ich habe eigentlich Gleitzeit). Besonders doof ist das am WE, wenn man denn endlich mal richtig ausschlafen könnte, die beiden sich aber morgens halb 8 schon kloppen, mit Türen schmeissen und und und :(. .

Reden bringt bei denen nix. Die Familie im Ganzen versteht einfach nicht, wie man sich rücksichtsvoll benimmt. =( Andere Mieter haben sich auch schon beschwert.

0
27
@stine0804

Mach ein Lärmprotokoll, am Besten mit Zeugen. Wenn Du ein wenig zusammen hast, beschwere Dich bei dem Vermieter und drohe eine Mietminderung an. Dann reagieren die meistens. Es wäre günstiger, wenn sich auch die anderen Mieter an den Vermieter wenden würden. Grundsätzlich ist ja Kinderlärm zu dulden, allerdings nur in zumutbarem Rahmen.

0

Was ist daran so schlimm als Junge ein Septum Piercing zu tragen?

Hey Leute, Seit einigen Wochen habe ich nun ein Septum Piercing, es gefällt mir super gut, ich wollte das schon seit längerem haben und freue mich nun total darüber dass ich mich endlich getraut habe es machen zu lassen. Es ist ein klassischer Ring (2,0 x 12mm) unten offen mit 2 Kügelchen so dass man ihn leicht hochklappen und verstecken kann (was ich aber erstmal gar nicht will :-) ).

In der Schule und unter meienen Freunden oder anderen Leuten gibt es zu dem Piercing extrem gespaltene Meinungen, eher wenige finden es richtig geil und viele finden es total schlimm und abstoßend etc. Da gibt es natürlich die ganzen wenig einfallsreichen Kommentare wie Kuh, Ochse, Bulle, Kette dran blah blah und halt Äußerungen wie wiederlich das sei. Ich wüsste gerne warum das viele nun so schlimm finden. Solchen Nasenschmuck trägt die Menschheit schon seit tausenden Jahren. Und warum müssen die, denen es nicht gefällt, immer noch versuchen einem die Sache madig zu machen, ich kann und will ja nicht jedem gefallen das ist mir schon klar aber man kann doch auch einfach mal etwas akzeptieren wenn es jemand anderes trägt.

Ich will mir den Spass an meinem Septum Piercing nicht verderben lassen, ich finde es sieht zusammen mit meinen 16mm Ohrtunneln saumäßig cool aus, aber was meint ihr hier warum ist sowas für viele solch ein Problem?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?