Können normale Passagierflugzeuge verkehrt herum fliegen..?

7 Antworten

Theoretisch schon,

vorab gesagt, ein Flugzeug fliegt weil Unter/Überdruch an den Tragflächen entsteht. Die Tragflächen Seite oben (in normaler Fluglage) ist gewölbt die untere nicht. Dadurch hat die angeströmte Luft oben einen längeren Weg wie unten, dadurch ensteht der Über/Unterdruck womit das Flugzeug in der Luft bleibt. Der Tragfläche ist es dabei egal in welcher Position sie zur Erdoberfläche ist. Aber... um das "Rollen" auf den Rücken zu ermöglichen, werden die Querruder an den Tragflächen genutzt. Die Querruder sitzen am Ende der Tragflächen und werden nach oben und unten geneigt, immer jedes Ruder entgegen dem anderen.Dabei treten bei einer halben Rolle enorme Kräfte auf, die der Konstruktion nicht zu gute kommen. Also all zu oft sollte ein großer Flieger dies nicht machen. Dazu kommt noch (aber Spekulation von mir) das die Erdanziehungs Kraft noch eine Rolle spielt. Große Maschinen, sind wohl so konstruiert das eigendlich die Unterseite der Tragflächen zur Erdoberfläche zeigen und nicht umgekehrt, worauf die Kontruktion nicht ausgelegt ist.

Druß Geko1

Das Flugzeug fliegt nicht wegen Unter/Überdruck, der durch das Tragflächenprofil erzeugt wird. Diese komplett falsche Erklärung wird auch nicht dadurch wahrer, dass sie immer und immer wiederholt wird. Das Flugzeug fliegt durch die Schrägstellung der Tragfläche (Anstellwinkel) und die damit verbundene (durch Schub generierte) Strömungsablenkung nach unten. Dieser Winkel wird, wie du ja sogar schon erwähnt hast, durch das Höhenruder bestimmt. Das Profil der Tragfläche hat nur minimalen Einfluss, da geht es eher um Effizienz. Von daher kann ein Flugzeug selbstverständlich kopfüber fliegen, die Steuerung ist dann nur etwas komplizierter. Bei Kampfjets sieht man sehr gut, dass es funktioniert, und so sehr anderes ist deren Konstruktion nun auch nicht. Nur sind die belastbarer und für sowas ausgelegt. Siehe auch http://www.allstar.fiu.edu/aero/airflylvl3.htm

0

Im Grunde kannst du jede Fluglage erfliegen. Wobei ich der Meinung bin das die Flügel nicht die Probleme bringen. Tests der Hersteller haben gezeigt das ein Flügel erst bricht wenn er fast in einem 90 Grad Winkel hochgebogen wird. Einen solchen Flugzustand kann man nicht erfliegen. Des Weiteren ist noch nie ein Unfall passiert wo irgendwelche Flügel aus der Wurzel gebrochen oder abgerissen sind. Auch bei einer Pitch- Roll ist dies defenitiv nicht möglich. Durch die große Beanspruchung (+G und -G im Wechsel) brechen zuerst Teile ab wie z.B.: Spoiler (Bremsklappen), Flaps (Landeklappen), Slats ( Vorflügelklappen) und die Aufhängung der Triebwerksgondeln. Und wenn du dann immer noch nicht aufgibst ist die Struktur des Flugzeugrumpfes letztlich so überlastet das er schlichtweg auseinander bricht.

Ja, es ist möglich und wurde schon gemacht, z.B. während der Testphase der Boeing 707 (siehe http://www.2blowhards.com/archives/2007/08/adamndestthin.html). Diese Mannöver wurden danach allerdings von Boeing untersagt, da das Risiko zu groß ist und der Verlust eines Testflugzeuges einen enormen Rückschlag für jedes neue Flugzeugprogramm bedeuten würde. Es geht dabei nicht so sehr um die technische Machbarkeit (denn die ist gegeben, siehe meine anderen Antworten in diesem Thread), als mehr um die Fähigkeiten der Piloten, in solchen Situationen die Kontrolle zu behalten. Zudem ist das Material nicht für solche Aktionen ausgelegt, sodass ein Test auch nicht wirklich sinnvoll ist, da solche Ereignisse im "normalen Leben" eines Passagierflugzeuges nicht vorkommen sollten und daher keines entsprechenden Tests bedürfen.

Was möchtest Du wissen?