Können muskelrelaxanzen schwindel auslösen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte mal wg. schlimmer Rückenverspannungen ein Muskelrelaxat (Musaril) eingenommen. Die Dosierung war wohl etwas zu hoch. Ich fühlte mich geistig zwar klar, aber ich schwankte, lallte und es drehte sich im Kopf. Das Medikament lähmt halt alle Muskeln, nicht nur die Schmerzhaften.
Mein Tip ist auch:
hinlegen, ggf. die Beine etwas höher und nichts machen, wobei sich die Sinne fokussieren müssen (also eigentlich auch nicht meine Antwort lesen!).
Sprich bitte diese Nebenwirkung mit dem Doc ab, vielleicht reicht eine kleinere Dosierung nicht aus!! Denn das Herz ist auch ein Muskel... wäre doof, wenn es zuuu relaxed wäre, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein körper reagiert vllt etwas anders als erwartet darauf. versuch zu schlafen, dadurch baut sich der wirkstoff auch wieder ab und nachher wenn du ausgeschlafen hast sollte es wieder besser gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarvelSchmidt90
11.11.2016, 01:32

Ja habe das sonst nie gehabt also der schwindel war mir kurz und nicht beängstigend

0

Unter dem Punkt "Nebenwirkungen" sind aufgeführt:

Gelegentlich: Schwindel, Schläfrigkeit.
Selten: Kopfschmerzen, Schlafstörungen.

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Gelegentlich: Bauchbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Mundtrockenheit.
Selten: Verstopfung, Durchfall, Magen-Darm-Beschwerden.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

Selten: Vermehrtes Schwitzen.

Psychiatrische Erkrankungen

Gelegentlich: Müdigkeit/Erschöpfung, Abgeschlagenheit, Schwäche.
Sehr selten: Verwirrtheit.

Du solltest mit deinem Arzt sprechen. Lies dir den Beipackzettel noch mal gründlich durch. Fahr auf keinen Fall allein Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?