Können mir (19, w) meine Eltern eine Beziehung mit einem (möglicherweise auch älteren) Mann aufgrund der Religion "verbieten"?

...komplette Frage anzeigen

43 Antworten

"Einerseits kann ich meinen Vater sehr gut verstehen, da er von Natur aus ein sehr intelligenter Mensch ist und somit erst im Alter von ca. 25 sein erstes Mal hatte."

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Deine Eltern können dir gar nichts verbieten, eine Beziehung könnten sie dir nicht einmal verbieten, wenn du minderjährig wärst. Deine Eltern sollten ihn akzeptieren und wenn sie das nicht tun... Na ja, dann tun sie das halt nicht. Ich würde mir von meinen Eltern nicht sagen lassen, wann ich mit wem eine Beziehung und/oder Sex haben darf.

Grüße

Dein Vater hat dir nur seine Meinung und seine Bedenken geäußert, das muss dich doch nicht verunsichern, darüber kann man aber trotzdem nachdenken.

Wenn du dir sicher bist, er ist der richtige, dann treffe deine eigene Entscheidungen, du bist Volljährig.

Selbst wenn es schief gehen sollte, dann musst du damit leben und die Zeit wird zeigen, was daraus wird.

Dein Freund will ja deine Eltern mal kennenlernen, dann mache das doch mal wenn ihr euch besser kennt..

Ob er der Richtige ist oder nicht, kann ich jetzt noch nicht sagen. Dafür sind wir noch lange nicht genug zusammen. Vor einigen Monaten haben wir eigentlich "besprochen", dass wir das Zusammensein erstmal ausprobieren, danach weitersehen, was passiert. Allerdings meinte er mehrfach zu mir, sowie ich zu ihm  dass wir die Beziehung jederzeit beenden können, wenn ich er sich unwohl fühlen sollte, oder eben umgekehrt.

Das würde ich schon sehr gerne tun, habe jedoch Angst, dass der Mann (von dem oben die Rede war) meinen Eltern nicht gefallen wird und sie mir aufgrund dessen denn Kontakt zu ihm komplett verbieten werden.

0
@Kitty113

Hey Kitty113

Probiere es erst mal aus, wenn du denkst es ist der richtige Zeitpunkt, ihn deinen Eltern vorzustellen.

Vielleicht läuft ja alles anders, als du jetzt denkst. Falls doch nicht, ist es immer noch deine Entscheidung.

Sicher ist es schöner, wenn Eltern und der Freund sich auch noch gut verstehen, aber

Du bist 19 und erwachsen und den Partner den du dir aussuchst, mit dem musst DU klarkommen.

Irgendwann wirst du ausziehen und dann musst du auch alles selber entscheiden.

Triffst du die falsche Entscheidung, dann weist du wie es nächstes Mal besser geht.

Verbieten können dir deine Eltern gar nichts mehr, du kannst dir das was deine Eltern dir sagen anhören, aber fange an, deine eigenen Entscheidungen zu fällen und auch dazu zu stehen.

Das nennt man auch etwas abnabeln und Eltern sollten das respektieren, man kann seine Kinder auf einiges aufmerksam machen, aber die Entscheidung müssen sie selber treffen.

3
@Turbomann

Sorry, ich habe noch ganz vergessen zu erwähnen, dass beide Elternteile, sowohl meine Mutter, als auch mein Vater der Meinung sind, ich wäre nicht reif genug für eine Beziehung überhaupt

0
@Kitty113

Hallo!

Ach, wann ist man schon "reif" für eine Beziehung...

Der Anfang einer Beziehung ist doch immer ein schwindelerregendes Abenteuer, bei dem man nicht weiss was rauskommt.

Das was du schreibst klingt für mich recht posltiv, nämlich dass du und der junge Mann doch gut kommunizieren könnt. Wenn ihr weiter aufrichtig und ehrlich miteinander umgeht, sind das schonmal gute Bedingungen, an Reife zu gewinnen und mal auf euch zukommen zu lassen, wie sich das entwickelt.

Das grössere Problem scheint nicht eure beginnende Beziehung zu sein, sondern der etwas starke Einflussnahme deiner Eltern.

Ok, sie machen sich Sorgen, ok, sie machen sich Sorgen. Es war schon vor 20 Jahren klar, als du auf die Welt kamst, dass sie sich Sorgen machen werden. ;-)

Was in so einer Situation wie Deiner sich etwas schwierig gestalten kann ist die Tatsache, dass du noch bei deinen Eltern wohnst. Da ist es einfach schwerer, sein Ding durchzuziehen.

Vielleicht kannst du deinen Eltern versuchen zu vermitteln, dass du an Reife gewinnen wirst, wenn sie dir einfach mal vertrauen und dich machen lassen. Eine Garantie, dass aus der Beziehung die grosse Liebe wird mit glücklich bis an das Ende ihrer Tage...bla, das gibt es nicht.

P.S. Antwort aus Versehen zu früh abgeschickt. Ich schreibe noch im Kommentar weter

Gruss :-)

2
@eddiefox

Das grössere Problem scheint nicht eure beginnende Beziehung zu sein, sondern der etwas starke

... sondern die etwas starke...

(Ich hatte mich vertippt und eine Tastenkombination gedrückt, so dass das ein "abschicken" ausgelöst hat, verflüxt. :-) )

ok, sie machen sich Sorgen

Doppelt geschrieben.  *grrr*
Mein Beitrag war einfach noch nicht fertig zum Abschicken. Sorry.

Mal etwas provozierend gesagt: deine Eltern scheinen noch nicht reif genug zu sein, dich langsam loszulassen. So könnte man die Sache auch sehen. Es kommt immer auch auf die Perspektive an, aus der man etwas betrachtet.. ;-)

Vielleicht könnt ihr euch, also du und deine Eltern, auf folgendes einigen:

Sie nutzen eure beginnende Beziehung dazu, zu üben, dich einfach mal machen zu lassen, dich loszulassen. Und du nutzt sie, um für eine Beziehung "reifer" zu werden. :-))

Ich finde das ist ein fairer Vorschlag. Da kämen alle "auf ihre Kosten" und es steckt auch ein bisschen Humor darin, so dass sich deine Eltern sich nicht vor den Kopf gestossen fühlen brauchen.

In diesem Sinne, alles Gute!

4
@eddiefox

Das halte ich für eine gute Idee. Und ja. Danke, du hast mir wirklich weitergeholfen :-)

0

Ich finde Deine Eltern sehr verständnisvoll, verboten haben sie Dir gar nichts und 26 Jahre ist auch noch sehr jung. Das passt schon. Aber sorg für die Verhütung. Ob es hält, wird man sehen, die meisten heiraten nicht ihre erste große Liebe, es kann auch die zweite oder dritte sein.

Hallo !

Du bist volljährig und das bedeutet, das du selbst entscheiden kannst, was du machst....also mit wem du ausgehst oder über Nacht verkehren möchtest.

Es ist deine alleinige Entscheidung und trägst andererseits auch die Folgen deines Handelns.

Deine Eltern müssen sich daran gewöhnen, das du deinen eigenen Weg gehst und dabei auch mal einen Fehler machst.

Also ---> Du bestimmst die Richtung !

Gruß,

fraschi

Die direkte Antwort auf Deine Frage in der Überschrift wäre "NEIN", denn Du bist volljährig und mit wem Du eine Beziehung unterhältst, Sex oder gar heiratest hast ist ganz alleine Deine Entscheidung.

Andererseits sind natürlich auch die Bedenken der Eltern verständlich, da sie oft fürchten ihr geliebte Tochter würde sich ihr Leben ruinieren indem sie vorschnell schwanger wird oder ihr irgendein Bursche das Herz bricht - gerade wenn ein älterer Freund dem "unerfahrenen Ding" den Hof macht. "Ganz plötzlich" erkrankt man übrigens nicht an AIDS - eine HIV-Infektion kann man sich nur bei einem bereits infizierten Partner holen, was man aber durch Kondome verhindern und durch Tests praktisch ausschließen kann.

In den Gesprächen mit Deinen Eltern solltest Du jetzt allerdings nicht nur auf Deiner Volljährigkeit herumreiten, sondern Verständnis für ihre Sicht aufbringen - im Endeffekt meinen sie es ja gut und möchten Dich davor schützen, dass Du Dein Leben vorschnell in eine Richtung lenkst, die Du nicht mehr so leicht ändern kannst (Kind, Ehe mit dem "Falschen"...). Sprich mit ihnen darüber, dass ihr zuverlässig verhütet (hoffentlich tut ihr das auch!) und stelle ihnen Deinen Freund vor - das kann Vieles zum Guten wenden.

Andererseits leben wir in einer Zeit, wo Sex nicht mehr auf die Ehe beschränkt ist und ein Mensch die Möglichkeit und das Recht hat verschiedene Partner auch im Bett kennen zu lernen. Damit müssen sie zurecht kommen. Du solltest Dir Deinen Partner also weder verbieten noch Dich zu einer Ehe drängen lassen! Sollten Deine Eltern auf stur schalten und Dir drohen Dich zu verstoßen oder Ähnliches, dann kannst Du ihnen zu bedenken geben, dass eines Tages DU es bist, der entscheidet, wer Deine Kinder (ihre Enkel) sehen und Umgang mit ihnen haben darf... .

Andererseits kann Dir niemand sagen, ob der Mann, mit dem Du jetzt zusammen bist, der "Richtige" ist. Deinen Zeilen ("...mittlerweile an ihn gewöhnt habe..." oder "...empfand Sex keineswegs als unangenehm...") entnehme ich, dass Du Dir selbst noch nicht ganz sicher bist. Lerne ihn erstmal etwas besser kennen und sei versichert, dass es viele tolle, liebenswerte Männer auf der Welt gibt und Du nicht nur desshalb bei ihm bleiben solltest, weil er "nett" ist...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Ob er der Mann (von dem oben auch die Rede war) der Richtige für mich ist oder nicht, kann ich jetzt noch nicht sagen. Dafür sind wir noch lange nicht genug zusammen und kennen uns möglicherweise (wie du schon oben gesagt hast) zu wenig. 

 Vor einigen Monaten haben wir eigentlich "besprochen", dass wir das Zusammensein erstmal ausprobieren, danach weitersehen, was passiert. Allerdings meinte er mehrfach zu mir, sowie ich zu ihm dass wir die Beziehung jederzeit beenden können, wenn er sich damit unwohl fühlen sollte, oder eben umgekehrt.  Den Freund würde ich meinen Eltern (oder auch nur dem Vater) schon sehr gerne vorstellen, habe jedoch sehr große Angst, dass der Mann meinen Eltern nicht gefallen wird o.ä und aufgrund dessen das Recht haben können, mir den Kontakt zu ihm komplett zu verbieten können. Was meinen Eltern nicht gefallen könnte, wäre vielleicht das leichte Übergewicht und eben die Tatsache, dass er Raucher ist. Ansonsten ist er (finde ich jedenfalls persönlich) hat er ganz normale Hobbys und Interessen. Zudem war er angeblich als Schüler ziemlich gute Noten sowie einen vernünftigen Schulabschluss in der Tasche. Auch er selbst macht nicht gerade einen "dummen" Eindruck.

Nun zu deinem letzten Absatz: Ich bin nicht mit ihm zusammengekommen, weil er "nett" o.ä ist. Vielleicht bemüht er sich manchmal sehr um mich, aber das wäre dann (wenn überhaupt) lange noch nicht der einige Grund.

2
@Kitty113
Was meinen Eltern nicht gefallen könnte, wäre vielleicht das leichte Übergewicht und eben die Tatsache, dass er Raucher ist. 

*an ihm

Sorry, hab mich vertippt

1
@Kitty113

Dieses Problem gibt es häufig. Du bist volljährig und kannst die Entscheidung treffen, die du treffen willst oder musst. Da können dir deine Eltern nicht reinreden. Andererseits möchtest du es mit deinen Eltern auch nicht vermiesen. Sitzt also zwischen zwei Stühlen. Vielleicht kannst du deine Eltern in einer passenden Stunde auf diese Beziehung ansprechen, deinen Freund beschreiben. Eltern kommen oft damit nicht klar, wenn plötzlich ein anderer Mensch in das Leben ihrer Tochter tritt. Er die Tochter den Eltern "entzieht". Wenn du deinen Freund besser kennst und glaubst, dass das eine Beziehung auf Dauer werden könnte, dann würde ich den Freund meinen Eltern vorstellen. Letztendlich triftf dein Herz die Entscheidung, wie sich alles weiterentwickelt.

1

Machst du Witze? Du bist 19, also können sie dir seit über einem Jahr gar nichts mehr verbieten. 

Ansonsten dürften sie dir bereits ab 16 keinen Freund mehr verbieten. Bei Minderjährigen haben sie zwar das Erziehungsrecht, aber dieses muss zum Wohl des Kindes ausgeübt werden. Und ab 16 wäre es der Entwicklung des "Kindes" hinderlich einen Freund zu verbieten. Deshalb höchstrichterlich entschieden, dürfen Eltern ihren Kindern einen Freund/eine Freundin nur bis maximal 16 verbieten, gilt sogar für homosexuelle Beziehungen. 

Naja also wirklich verbieten können deine Eltern dir das nicht, schließlich bist du volljährig. Sie können dir nur raten oder versuchen, dich in die für sie richtige Richtung zu schieben. Aber letztendlich ist das deine Entscheidung mit wem du deine Zeit verbringen willst und nur du kannst wissen, was und wie viel du von diesem Mann willst. Schlimm finde ich den Altersunterschied nicht, aber dass Eltern sich um ihre Tochter so ziemlich immer Sorgen machen, ist ja klar..
Trotzdem kannst du das mit 19 allein entscheiden.

Ähm, das ist doch ein ganz normaler Altersunterschied!

Als ich deinen Text las, dachte ich, er wäre vielleicht 20 Jahre älter, als du. Also ist doch alles im grünen Bereich :-)

Daß deine Eltern sich Sorgen um ihr Mädchen machen, ist auch absolut nachvollziehbar. Sie kennen den Menschen nicht, mit dem du deine Zeit verbringst, das schürt immer Ängste. Auch das ist normal.

Vielleicht ergibt sich eine schöne Gelegenheit des Kennenlernens? Eine Einladung zum essen, auf neutralem Boden vielleicht? Es muss ja nicht gleich zu Hause bei deinen Eltern sein, da wäre dein Freund absolut im Nachteil.

Bezüglich deiner ganz persönlichen Ängste: Wenn ihr Sex habt, dann solltet ihr verhüten. Auch das gehört zum ganz normalen Alltag in Beziehungen.

Alles Gute für euch :-)

Da du Volljährig bist, ist es deine Entscheidung.  Deine Eltern müssen es nicht gut finden, dürfen es dir aber auch nicht verbieten; )

Solche Eltern denken eigentlich immer, dass man noch nicht "reif" sei - egal wie alt. ^^

Da müsste sich ihnen wohl schon ein gläubiger junger Mann aus gutem Haus und mit gutem Verdienst erstmal vorstellen, bevor er dir auch nur tief in die Augen geschaut hat. ;-)

Und deswegen haben solche Eltern auch durchaus Recht: So wie sie dir vermutlich beigebracht oder vorgelebt haben, wie eine Beziehung aussehen muss, ist es wahrscheinlich nicht unbedingt realistisch. Denn: "Eine der großen Lügen, die wir Kindern erzählen, ist, dass Sex für Liebe steht. Menschen nutzen Sex, um alle möglichen Gefühle und Motive auszudrücken, etwa Abenteuerlust oder Fürsorge, aber auch Wut oder Verachtung." (Dr. David Schnarch, Sexualtherapeut)

D.h. nicht, dass Sex prinzipiell nichts mit Liebe zu tun hat oder haben sollte. Das bedeutet, dass es auch anders sein KANN  (und durchaus auch sein darf), und potentielle Partner das ggf. anders sehen, als vielleicht Du (bzw. deine Eltern). DAS solltest Du durchaus im Hinterkopf behalten. Sonst kann es herbe Enttäuschungen geben.

Aber: Das Schwimmen lernt man nicht an Land. ;-) Also rein ins Wasser! Man muss ja nicht gleich als Schwimmanfänger den Ärmelkanal durchqueren ... ;-)

Ein Freund von mir hat auch solche Eltern. Er ist zwar geistig und körperlich ein wenig behindert, aber es ist schon auch praktisch für die ihn sehr eng umsorgenden Eltern, dass er jeden Monat seinen Verdienst abliefert. Das aufzubrechen wird schwerer, je länger eine so starke Abhängigkeit existiert.

Selbst (oder gerade) wenn der Mann keine erste Wahl für eine Beziehung bis ans Lebensende wäre (oder: noch nicht wäre): Ich würde dir raten, es als (verspätete) Chance zu sehen, flügge zu werden.

So oder so: viel Glück! ;-)

Erstens bist du über 18 und damit Erwachsen und für dich selbst verantwortlich also benehm dich auch so.

Zweitens 7 Jahre? Achgottchen keine anderen sorgen?

Völlig normal, wenn Eltern sich sorgen. Das muss so sein.

Es muss auch sein, dass sie lernen, dass Kinder flügge werden. Stell deinen Freund deinen Eltern vor.

Du 19, er 26, das ist ebenfalls völlig normal.

Alles ist gut.

Ich wünsche euch viel Glück!

Sich Sorgen machen und das auch so begründen - okay.

Aber stattdessen Verbote aussprechen?
Geht für mich gar nicht.

0

Deine Eltern können dich nicht zwingen den Kontakt zu dem Mann einzustellen, da du über 18 bist.

Du bist volljährig. Deine Eltern dürfen dir nichts verbieten, was nicht sowieso schon durch das Gesetz verboten ist. Selbst wenn er 100 wäre, es wäre erlaubt. Sei also ruhig weiter mit ihm zusammen, das ist okay.

Also ich finde es doch recht seltsam das dein Vater gleich mit Aids und Schwangerschaft kommt sobald die Möglichkeit besteht das sein "kleines" Mädchen mal Sex haben könnte. 

Er bemängelt das du gefährdet bist das du bekommen, weil du noch keine Erfahrung hast, aber woher sollst du denn dann je die Erfahrung bekommen???

An dem Altersunterschied kann ich nichts bemängeln ich habe seit einem  Jahr eine Beziehung zu einem acht Jahre älteren Mann und wir verstehen uns trotz Altersunterschied.

Dein Vater kann dir natürlich nichts mehr verbieten, da du bereits 19 Jahre alt bist. Lebe dein Leben und teile es mit den Menschen die dich glücklich machen und nicht mit denen die deinen Vater glücklich machen würden.

ab der volljährigkeit sollten deine eltern zurückstehen, damit du lebenserfahrungen machen kannst!

Du bist volljährig! Deine Eltern können dir sowas nicht verbieten. Du kannst machen was du willst. Ich bin erst 15 (also nicht volljährig) und lasse mir nicht verbieten wen ich liebe. Das kann man sich nicht aussuchen und wenn du ihn liebst dann mach doch was du willst 

Hallo! Deine Eltern können dir garnichts verbieten mit wem du Sex hast oder wer dein Freund ist!Du bist 19 also nicht mehr minderjährig du kannst also auch ausziehen aber das bleibt dir überlassen.Aber rede mit ihnen im ruhigeren Ton 

Lg

Da du volljährig bist, kannst du das Verbot getrost ignorieren.

Du bist Volljährig du kannst tun und lassen was du willst, selbst wenn du einen 90 Jährigen Freund hast, können und dürfen deine Eltern dir das nicht verbieten. Irgendwann muss man ja auch mal seine eigene erfahrungen machen.

Aber ich weiß wie das ist, je nach dem was du für eine Art hast ob du noch abhänig von deinen Eltern bist (Falls nicht kannst du ja ausziehen), ist die sache immer nicht ganz so einfach.

Ich bin 24 und meine Freundin ist 18 als wir zsm gekommen sind und sie wird noch vor mir 19. Da haben die Eltern von ihr auch erst so gesagt "Ja der ist doch schon 24, 6 Jahre unterschied", und sie selbst kann ja einfach nicht so ausziehen.. und wenn man halt Eltern hat die einen wie 12 behandeln ist das schon ganz schön blöd..

also wirst du wohl nicht drumm herum kommen ein ernstes Gespräch mit deinen Eltern zu führen, mal ihnen klipp und kalr sagen was sie zu lassen haben und was nicht.. sollte das nichts bringen ausziehen.

Was möchtest Du wissen?