Können Lebensmittel mit wenig bzw. kein Zucker und wenig fett, dafür aber viel Protein Depressionen auslösen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, wenn du viel Zucker zu dir nimmst, gewöhnt sich dein Körper und dein Gehirn dran...lässt du das weg, fühlst du dich müde und erschöpft. Das vergeht aber, wenn du den Zucker eine Weile weglässt. Nennt sich Entzugserscheinungen...

Also nein, davon bekommt man keine Depressionen. Im Gegenteil kann Zucker viele Krankheiten auslösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Zucker ist es bewiesen, dass er glücklich macht.

http://www.deutsche-gesundheits-nachrichten.de/2014/04/11/zucker-wirkt-auf-den-koerper-wie-heroin/

Aber halt nicht zu viel und zu oft davon.

Eiweiß und Fett ist natürlich schwerer zu verdauen, ergo braucht der Köper länger. Man kann müde werden, allerdings war man das wohl vor dem Essen schon etwas. Nach einem üppigen Frühstück, mit viel Eiweiß/ Fett wurde ich das noch nie, sofern ich ausgeschlafen war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal drei Monate lang eine richtige Proteindiät für Muskelauf- und Fettabbau durchgezogen. Ich war damals richtig glücklich und gut drauf. Ich glaube, mir ist es noch nie so gut gegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trogon
22.11.2016, 16:05

Ist was dran. Hab gerade beim anderen Kommentar 2 links dazu reingestellt über ketogene Ernährung.

Denke, grundsätzlich ist es individuell sehr verschieden.

0

Was möchtest Du wissen?