Können Krawatten aus Seide von Motten befallen werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da es sich bei Seide um eine Naturfaser handelt, besteht schon die Gefahr. Aber Mottenkugeln benutzt mann doch heute gar nicht mehr, denn die Kleidung bekommt manchmal einen doofen Geruch. 

Es gibt doch für alle möglichen "Viecher-Plagen" solche Pappen zum Aufhängen, die mit einem Lockstoff versehen sind und die angelockten Tiere auf dem klebrigen Untergrund hängen bleiben. Diese Fallen reichen meist für 3-4 Monate. Das ist bestimmt eine bessere Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teppichfachmann
25.07.2017, 11:16

OMG... Diese Pheromonfallen helfen aber nicht gegen Motten. Denn sie ziehen nur die Männchen an und dienen zur Kontrolle ob man allgemein einen Mottenbefall hat.

Wie du schon schreibst, benutzt heute kaum noch jemand Mottenkugeln... und genau das ist der Grund, warum viele ein Mottenproblem haben.

0

Die Larven der Kleidermotte fressen keratinhaltige Stoffe, also Wolle, Haare und Federn. Seide gehört nicht dazu.

So etwas kann man googlen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teppichfachmann
25.07.2017, 11:17

Also wenn ich nach "gehen motten an seide" suche, finde ich jede menge Seiten, wo es um Mottenschutz und Seide geht?!

0

Was möchtest Du wissen?