Können Krankenkassen Pflegediensten die Beschäftigung von Freiberuflern verbieten?

4 Antworten

Sprichst du von Freiberuflern oder von Freien Mitarbeitern?

Letzteres wird seit einem Gerichtsurteil in 2016 zunehmend zum Problem in vielen Branchen. Einige Arbeitgeber verzichten deshalb schon auf die Zusammenarbeit mit Freien Mitarbeitern, weil keiner gern Sozialabgaben in doppelter Höhe für etliche Jahre nachzahlt, wenn es der DRV einfällt einen Freien Mitarbeiter als abhängig beschäftigt umzuetikettieren...

FZ

Alles tolle Antworten, die jedoch teilweise genial daneben sind.

In den Versorgungs -u. Rahmenverträgen, die zwischen den ambul. Pflegediensten und den Pflege - Krankenkassen abgeschlossen werden, ist die Beschäftigung von freien Mitarbeitern explizid untersagt.

Selbst bei Leiharbeitern ist es problematisch, da es noch immer erhebliche Rechtsunsicherheiten gibt.

Die Frage ist wohl eher: kennen die Krankenkassen die Mitarbeiter von Pflegediensten? Nein. Also wieso sollten sie es verbieten? Das wäre ein EIngriff in ein anderes Unternehmen.

Ja das ist auch mein Wissensstand , ein Neukunde ist der Meinung das Arbeitsverbot für Freiberufliche im Vertrag stehen zu haben, hätten vor 5 Jahren Probleme damit...... Super vielen Dank für die Schnelle Antwort , ein schönes  Wochenende

0
@Petso

Ja moment. Wenn der Pflegedienst für sich entscheidet keine freiberuflichen Pflegekräfte zu beschäftigen, hat das mit der Krankenkasse nichts zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?