Können Kosten der Tankreinigung über die Nebenkosten umgelegt werden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Welche Aufwendungen zu den Betriebskosten gehören, regelt die Betriebskostenverordnung (BetrKV). Danach sind Betriebskosten alle Kosten, die dem Vermieter durch den bestimmungsgemäßen Gebrauch der Immobilie, des Grundstücks und etwa auch der Nebengebäude laufend entstehen (§ 1 BetrKV). Die Regelmäßigkeit der Kostenentstehung ist also ein wichtiges Abgrenzungskriterium. Einmalige Kosten, die für Haus und Grundstück anfallen, können nicht auf den Mieter abgewälzt werden. Sie müssen vom Vermieter getragen werden. Ebenfalls nicht vom Mieter zu begleichen sind Verwaltungs-, Instandhaltungs- und Instandsetzungskosten. Der BGH hat etwa bestätigt, dass die Kosten für die Tankreinigung den Mieter als Nebenkosten in Rechnung gestellt werden dürfen, weil sie als laufende Kosten anzusehen sind. Auch längerfristige Intervalle können bei der Abgrenzung zwischen laufenden Kosten und Instandsetzungskosten berücksichtigt werden (Urteil v. 11.11.2009, Az.: VIII ZR 221/08).

Diese Kosten sind dann zu den Umlagekosten anrechenbar wenn diese regelmäßig anfällt und auch bei den Nebenkosten ausdrücklich im Mietvertrag unter den Betriebskosten vereinbart sind, z.b. unter "Sonstiges"

Wenn im MV vereinbart, darf das umgelegt werden. Entweder unter §2, 17. BKV (sonstige Betriebskosten) oder als Heiznebenkosten innert der Heizkostenabrechnung.

Wir haben eine Firma welche die Heizkosten nach Heizkostenverteilern verrechnet/berrechnet. Darin sind alle Kosten welche mit den Heizkosten verbunden sind, Kesselreinigung, Tankreinigung, Wartung, Betriebsstrom der Heizanlage,Miete der Geräte alle beinhaltet. Werden von der Hausverwaltung jährlich gemeldet und laufen unter "Betriebskosten" werden also bei der Heizkostenabrechnung durch diese Firma anteilmässig nach "Stricheinheiten" auf alle Mieter umgelegt!

Nebenkostenabrechnung Positionen gerechtfertigt?

Hallo, habe ein Paar Fragen bezüglich einer Nebenkostenabrechnung. Das Haus ist ein Mehrfamilienwohnhaus mit mehrerern Eingängen die Wohnungen sind unterschiedlich groß. Der Vermieter hat einen Mietvertrag und Wartungsvertrag für die Rauchmelder abgeschlossen und legt diese kosten natürlich auf die Mieter um das ist soweit ja auch ok. Warum müssen die Mieter jedoch unterschiedliche Beträge zahlen obwohl sie alle nur 3 Rauchmelder haben- Darf er das nach qm umlegen?

Desweiteren verfügt das Haus über eine Tiefgarage welche abgeschlossen ist auch hier fallen logischerweise Kosten an welche auf die Mieter umgelegt werden ( Strom , Wartung Tor, etc) jedoch haben einige Mieter keinen Stellplatz in der Garage und keinen Zugang ( Schlüssel)- Müssen diese Trozdem die Jährlichen Kosten mit bezahlen?

...zur Frage

Nachträglicher Einbau von Gas und Rauchmelder in Mietwohnung. Auf Miete umlegbar?

Angenommen es muss in einer Mietwohnung vom Gesetzgeber her z.b. ein Gasmelder eingebaut werden oder Feuermelder. Können die Kosten hierfür auf die Mieter umgelegt werden. Wenn ja, wie? Können die Nebenkosten erhöht werden oder wird das mit einer Einmalzahlung der Mieter abgeglichen?

...zur Frage

Heizungsleasing ,Wärmecontracting ,umlegbar als Nebenkosten?

Ich bin Mieter in einem 2013 erbauten Neubau. Die Heizanlagen wird durch ein Contracting geleast. Die erheblichen Kosten werden auf die Mieter umgelegt. Mietvertraglich ist schriftlich nichts erwähnt. Der Vermieter meint, er dürfe dies trotzdem.

...zur Frage

Ist eine nachträglich angefertigte Aufstellung der Hausmeisterkosten erlaubt?

Hallo, ich habe die neue Nebenkostenabrechnung für 2014 erhalten in der einmal Hausmeisterkosten (Gartenpflege) und Reinigungskosten (Heizung) aufgeführt worden sind. Da Ich den HM gut kenne weiß ich das es keine Aufstellung der geleisteten Tätigkeiten für den Zeitraum gibt! Ich habe dem Vermieter dennoch um eine Aufstellung gebeten. Jetzt soll der Hausmeister nachträglich eine Auflistung machen. Ist das überhaupt erlaubt nachträglich eine Auflistung machen zu lassen ? Vielen Dank im voraus für eure Hilfe !!!

...zur Frage

Kontrollkosten Gastherme wegen Druckabfall - Nebenkosten vom Mieter zu tragen?

Der Druck meiner neuen Therme sinkt ständig. Nachfüllen alle 6-8 Wochen.Die vom Vermieter zusätzlich zum regelmäßigen Wartungszeitpunkt beauftragte Fachfa. hat keinen Fehler gefunden. Muss ich die Kosten dafür in der Nebenkostenabrechnung bezahlen? Auf der Rechnung steht: "Anlagendruck der Heizung zu gering. Heizungsanlage außer Betrieb genommen, nachgefüllt, entlüftet und wieder in Betrieb genommen. Druck-,Dichtheits- und Funktionsprobe i.O. "Es wurde kein Fehler gefunden. Problem blieb. Vermieter hat die Kosten dafür voll auf mich umgelegt., da keine Reparatur erfolgte. Welchen Kosten ist solch eine Kontrolle zurechenbar, den Instandsetzungs- oder Reparaturkosten oder den Wartungskosten? Muss ich als Mieter diese Kosten tragen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?