können koi karpfen im teich überwintern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Koi sind schwerer zu überwintern als Goldfische. Es stimmt, daß Koi oder Zierkarpfen winterhart sind. Aber zum erfolgreichen Überwintern sollte man folgendes beachten: Der Teich sollte tief genug sein, an der tiefsten Stelle am besten 100 - 150 cm. Da die Fische 60 bis 100 cm groß werden, haben sie auch im Winter einen relativ hohen Sauerstoffbedarf. Es ist daher eine schwache Durchlüftung mit Hilfe einer Gartenteichpumpe anzuraten. http://www.wolfgang-r-meier.de/about.htm

Das heißt, der Teich muß so tief sein, daß er nicht durchfrieren kann. Keine Heizung.

wenn du "koi überwintern" googlest, bekommst du noch mehr info! Viel glück mit den Fischen!

Der Teich sollte eine Mindesttiefe von 80 cm haben, besser 100 cm. Ja, die Kois überwintern ganz unten still an einer Stelle stehend den Winter, normal kein Problem. Das Wasser hat dort unten ca. 4 Grad, die Tiere fahren alle Funktionen auf ein Minimum runter so dass wenig Energie verbraucht wird. Bitte keine "Teichheizung" einsetzen, das ist Energieverschwendung und nicht erforderlich. Die Kois sollten dann nicht erst im Herbst den Teich beziehen, sondern jetzt im Frühling. Und dann nicht so viele und nicht zufüttern. Die fressen so schon die Insekten und was zu finden ist. Füttern ist nur bei vielen Fischen erforderlich. Sind es nur 3 -4 Stück erstmal, dann nicht füttern. Kois nicht schon zu groß kaufen, ruhig kleine,die wachsen dann passend zur Teichgröße.

Kommt der Herbst, Gitter über den Teich spannen, damit nicht so viel Laub reinfällt und zu anaeroben Prozessen führt.

Das dürften die wichtigsten Infos dazu sein.

Für Kois muss der Teich min. 120cm tief sein! Wieviel Liter hat dein Teich?

LG Alex 

Überwintern geht so wie hier beschrieben schon. Aber seit wann passen sich Kois der Größe des Teichs an. Volliger Blödsinn

Was möchtest Du wissen?