Können körperliche Krankheiten psychische Ursachen haben?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

viele körperlichen Symptome hängen mit der Psyche zusammen!Versuche einen Arzt du finden, der psychosomatisch behandelt!

allerdings muß ich auch sagen, daß es in deinem Alter nicht mehr normal ist, daß du noch so am Elternhaus hängst, du klammerst zu sehr, oder auch deine Eltern, indem sie dich nicht zu einem selbstständigen Menschen erzogen haben, sie meinten es sicher gut, aber es war nicht richtig!

konzentriere dich mehr auf deinen Freund/Freunde , das ist ganz wichtig!

Stichwort "psychsomatische Erkrankungen".

Es gibt Ärzte die führen fast alle Beschwerden auf diesen Zusammenhang zurück

Teil 2: Hier raten einige zu einem Ortswechsel. Davon rate ich ab, weil es ja nicht der Ort ist, der dich belastet, sondern dein Empfinden. Die Gefühle, die nimmst du zu einem anderen Ort mit. Ein Ortswechsel ist immer mit Flucht verbunden. Wie der Volksmund schon sagt, die Vergangenheit holt einen ein. Also stelle dich deinem Problem. 

Nein, um dir die Frage vorweg zu beantworten. Die Eltern können dir nicht helfen. Niemand kann das. Das musst du selbst in die Hand nehmen. Ein Therapeut kann dir nur Wegweiser sein, wird dir die Probleme aber nicht abnehmen oder lösen.

Apropos. Wenn du Interesse hast, in dieser Richtung was zu machen, kann ich dir die sog. Familienaufstellung empfehlen. Es ist eine sehr interessante u effektive Therapieform. Oft reicht ein Wochenende, um bei dir einen Aha-Effekt auszulösen. Plötzlich erkennst du die Hintergründe für dein Problem. Ich bin sicher, es wird auch in deiner Nähe angeboten. Schnuppere mal rein u nimm an einer Aufstellung teil. Es ist nicht jedermanns Sache. 

Ja. Psychische Belastung u Stress können Auslöser für Krankheiten sein. 

Gehe der Ursache auf den Grund. Es ist nicht der Ort, auch wenn es den Anschein hat, dass es dir bei den Eltern besser geht. Was fühlst du, wenn du bei deinen Eltern bist u was vermisst du, wenn du alleine bist. Konzentriere dich nur auf die Gefühle. Ist es Geborgenheit? Ist es Liebe? Ist es was anderes?

Versuche zu beschreiben, was der jeweils andere Zustand in dir auslöst;  was empfindest du?

Natürlich. Das ganze fällt unter den großen Überbegriff Psychosomatik. Die Sachen mit den Ausschlägen können durchaus auf eine psychosomatische Reaktion zurückzuführen sein. Bei den Läusen schließe ich das jedoch kategorisch aus.😉 Um die übrigen Dinge zu beheben, denke ich wäre es sinnvoll zuerst eine körperliche Ursache auszuschließen . Sollte dies definitiv nicht der Fall sein, gilt es natürlich als erstes zu der Ursache der psychischen Störung vorzudringen. Das geht dann aber nur über therapeutisches Arbeiten, und kann unter Umständen recht langwierig sein. Denn anders als bei einem Allgemeinmediziner geht man meist nicht zum erst besten Therapeuten oder Psychiater und der regelt das,da Therapie eben sehr viel mit vertrauen und Sympathie zu tun hat. Da muss einfach die Chemie stimmen, um zu einem befriedigenden Erfolg zu kommen. Daher ist es auch nicht ungewöhnlich das man in einem solchen Fall 2,3, oder mehr Anläufe benötigt um den oder die Richtige/n zu finden wo man sich adäquat behandelt fühlt. Aber ich denke mal das die erste Anlaufstelle dein Hausarzt sein sollte, um wie gesagt die körperlichen Aspekte abzuklären,und wenn du offen redest ,auch eventuell schon weitere Schritte einzuleiten.So bekommst du schon mal ein Packende an die Sache, und hast erste Anlaufstellen die dir dann ebenfalls entsprechend weiterhelfen können. Nimm jede erdenkliche Hilfe ohne falsche Scham an. Psychische Aspekte sind allein nahezu unmöglich zu beheben.
Viel Erfolg, und Alles Gute

Zu Deiner Eingangsfrage kann es nur ein "Ja, unbedingt" geben, verbunden mit dem Tipp, dass Du Dir eine/-n niedergelassene/-n Therapeut/-in suchst, nachdem Du evtl. baubiologische oder -chemische Ursachen (Schimmel, Milben?) ausgeschlossen hast. In einigen therapeutischen Sitzungen können vielleicht Gründe für den fehlenden Abnabelungsprozess gefunden werden.

Da die Therapeutensuche selten unter 3 Monaten funktioniert, gibt es sonst die Möglichkeit in eine psychosomatische Ambulanz zu gehen. In jedem Fall haben Uni-Kliniken solche Abteilungen, hier beispielhaft für die med. Hochschule Hannover.

http://www.mh-hannover.de/31888.html

also das klingt wirklich alles sehr dramatisch und an deiner stelle würde ich es mit einer therapie versuchen, wichtig dabei ist es einen therapeuten zu finden, bei dem die chemie stimmt , dem du alles erzählen kannst und der dir schritte aufzeigt, wie du dich am besten abnabelst. das ganze ist ein prozess, der dauert und das ist bei jedem menschen anders.

Mein Arzt sagte mir einmal, dass ca 70% aller Krankheiten durch die Psyche ausgelöst werden.

5 Monate sind doch o.k. dafür, dass ein komplett neuer Lebensabschnitt begonnen hat. Manchmal verschlimmert sich ein Zustand erst, bevor eine Heilung eintritt.

Danke für die netten Antworten! Ich bin der Meinung, dass meine Eltern mich sehr zur Selbstständigkeit erzogen haben und dass ich das sonst auch immer war. Ich habe mich auch total auf meine Wohnung gefreut und darauf auszuziehen. Ich kann es mir selber nicht erklären, könnte es möglicherweise sein dass ich vielleicht einfach länger brauche um mich an so eine Veränderung zu gewöhnen?

Wonnepoppen 03.01.2016, 10:23

Kann sein, aber bei dir ist es schon etwas zu lang!

0
Translateme 03.01.2016, 10:58

Die Zeit heilt bekanntlich alle Wunden. Aber die Narben bleiben, sage ich. 

Dass es mit der Zeit besser wird, ist Blödsinn. Dein Körper wehrt sich gegen irgendetwas mit Händen u Füßen! Das ist ein ernstes Problem. Ich vermute mal, dass es für dich wahnsinnige schwierig ist loszulassen. Aus welchen Gründen auch immer. 

Daher nochmals mein Tipp mit der Familienaufstellung. Sie bezieht dein ganzes Umfeld mit ein, du kannst auch deinen jetzigen Freund "aufstellen" lassen. 

Mein Gefühl sagt mir, dass dir eine Aufstellung hilft, um das Problem zu erkennen. Du wirst dann noch weitere benötigen, um das Loslassen zu lernen. Das kann nämlich unterschiedlichste Ursachen haben. Irgendetwas ist in deiner Vergangenheit, in deiner Kindheit passiert, was in dir diese Reaktionen auslöst. 

0

Was möchtest Du wissen?