Können Kinder meiner Frau aus erster Ehe in von mir geleistetem Unterhalt für mein nichtehliches Kind berücksichtigt?

8 Antworten

Wieso bekommt man noch Erziehungsgeld für ein 2 jähriges Kind?

Das Jugendamt hat recht, nur die Kinder, für die man unterhaltspflichtig ist, können berücksichtigt werden, du bist aber nicht unterhaltspflichtig, dazu müsstest du die kinder adoptieren.

Die Lösung ist ganz einfach, deine Frau und ihre Kinder sollten für ihren Unterhalt arbeiten gehen. Die Integrationsklasse wird ja irgendwann abgeschlossen sein, dann können sie arbeiten und z.B. eine Ausbildung machen. Während der Schulzeit ist ein Minijob möglich.

Eurer Kind kann schon bald zeitweise in den Kindergarten und deine Frau kann auch zumindest einen Minijob machen, währenddessen kannst du oder die Stiefkinder auf das Kleinkind aufpassen.

Erziehungsgeld für 2 jähriges Kind: Erziehungsgeld gestreckt auf 2 Jahre, daher 150 EUR und keine 300 EUR.

0

isso. Deine Frau muss die Kinder unterhalten. Sie hat von Dir einen Taschengeldanspruch, den sie statt des verschollenen Vaters als Unterhalt aufbringen kann.

Wenn du nicht verheiratet wärst, hätte deine Frau Unterhaltsvorschuss bekommen können.

Als einziges fällt mir ein: ggf. hast du bei der Familienzusammenführung eine Haftungserklärung (Bürgschaft) übernommen (unterschrieben)?

Das könntest du dann evtl. vorlegen und es könnte als besondere Belastung berücksichtigt werden.

Ansonsten viel Glück in der Intergrationsklasse, dass die beiden bald gut Deutsch können, eine Ausbildung machen können und ihr eigenes Geld verdienen können.

Oder du versuchst, die Kinder "auf die Schnelle" noch zu adoptieren. Wenn deren Vater offiziell verschollen ist, geht das evtl. noch. (Aber dann bist du auch weiterhin deren Vater und die erben von Dir mit.)

Ich finde es merkwürdig, daß Dir die beiden Kinder aus einer früheren Beziehung Deiner Frau Dir wichtiger sind als Dein eigenes. Mit 16 und 17 Jahren sind die beiden sogar älter als Dein 15-jährigem Kind. Und die beiden haben auch einen Vater, der für sie sorgen kann/könnte, in ihrem Heimatland.

Es darf nicht das Problem Deines früheren leiblichen Kindes sein, wenn Du dem Wunsch Deiner Frau entsprochen hast und die beiden zu Euch in den Haushalt geholt hast. Über die finanziellen Konsequenzen hättest Du Dir vorher Gedanken machen sollen.

Giwalato

Warum dürfen Männer nicht entscheiden, ob sie für ein Kind Unterhalt zahlen oder nicht?

Angenommen, ein Mann und eine Frau haben Sex miteinander und die Frau wird schwanger.

Situtation 1: Die Frau möchte das Kind, der Mann auch. Alle sind glücklich.

Situtation 2: die Frau möchte das Kind nicht, der Mann möchte das Kind auch nicht. Sie lassen das Kind abtreiben. Alle sind glücklich.

Situtation 3: Die Frau möchte das Kind nicht, der Mann hingegen schon. Der Wunsch des Mannes findet überhaupt keine Berücksichtigung und spielt keine Rolle.

Situation 4: Die Frau möchte das Kind, der Mann nicht. Der Mann ist gesetzlich dazu verpflichtet, Unterhalt zu zahlen. Er hat keine Entscheidungsfreiheit. Aus welchem Grund kann ein Mann in diesem Fall nicht entscheiden, ob er Unterhalt zahlen möchte oder nicht? Wenn die Frau das Kind unbedingt will, dann hat sie auch die Verantwortung dafür zu tragen. Dies schließt auch die finanzielle Verantwortung mit ein.

...zur Frage

Was zahlt jeder Elternteil an Unterhalt an volljährige Studenten?

Beide Kinder studieren. Tochter ist 18. Sohn wird 21 Jahre alt. Mutter hat ein bereinigtes Nettoeinkommen von 1250€. Vater ein bereinigtes Nettoeinkommen von 1550€. Vielen Dank, wenn jemand eine verbindliche Auskunft geben kann.

...zur Frage

Wieviel unterhalt für kind das bei papa lebt?

Nehmen wir an mutter hat 2 kinder von 2 vätern

Grosses kind lebt bei mama

Kleines bei papa

Mama geht jetzt arbeiten verdient netto 1200 euro

Wie sieht es da mit unterhalt aus?

Sie ist alleinerziehend und wie gesagt hat ein kind bei sich (nicht kind des vaters)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?