Können Kinder durch Polypen Entwicklungsstörungen erleiden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Entwicklungsstörungen sind durch Polypen möglich ( schlecht hören), sicher bekommt das Kind keine Polypen wegen falscher Erziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kann sein. Ich bin kein Arzt, nur belesen. Ärzte jedoch sind auch keine Götter. In dem Buch "Heile Deinen Körper " (Psychosomatik) steht als Grund für Polypen:

"Spannungen und Streit in der Familie. Kind fühlt sich nicht willkommen und meint, den Eltern im Wege zu stehen"

Das ist leider fast immer der Fall. Beutet natürlich dass die Eltern-Kind-Beziehung die Ursache für die Polypen sind.

Man kann natürlich als Mitarbeiterin und Nicht-Elternteil ganz höflich den Rat anbieten, dem Kind zu zeigen, dass es gewollt, willkommen und geliebt ist. Dann verschwinden die Polypen.

Ein zugegeben sehr spezieller Vorschlag, der nicht bei jedem durchschnittlichen Leser auf Anklang stoßen wird.

Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo juaaa,

wenn das Kind von morgens 6:00 bis abends 18:00 in der Kita ist kann das schon sein, aber ich halte diesen Brief für stark übertrieben. Was sollte die Stadt da tun können, ihr seid da nicht der richtige Ansprechpartner. Sie müsste sich an die Erzieher in der Kita wenden. Aber selbst da wird sie keinen Erfolg haben, denn wie soll so etwas bewiesen werden? Ich denke diese Mutter ist mit ihrer eigenen Verantwortung überfordert und möchte die Schuld weitergeben. Frag sie doch mal wie sie darauf kommt, denn wenn das Kind durch die Kita-Erzieher Polypen bekommen hat würde das ja bedeuten das auch andere Kinder aus dieser Gruppe es haben. "Polypengruppe" :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn - es ist doch Aufgabe der Eltern, auf sowas zu achten. Warum beschwert sie sich bei der Stadt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?