Können Katzen wirklich kein Getreide(z. B. bei Nass Futter) vertragen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

In geringen Mengen ist Getreide (z.B. in Form von Reis) akzeptabel, aber im Allgemeinen ist es einer der Hauptallergieauslöser und sollte daher gemieden werden. In größeren Mengen kann Getreide (genauso wie andere pflanzliche Bestandteile) den Verdauungstrakt der Katze belasten, da Katzen Pflanzen kaum bis gar nicht verdauen können, und zu Harnwegsproblemen führen.

Birga Dexel schreibt dazu:

"Gesunde Katzen brauchen weder Getreide und Pseudogetreide wie u.a. Mais, Weizen, Reis, noch andere Kohlenhydratquellen, zu denen u.a. Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kürbis, Maniok, Tapioka gehören.

Der Katzendarm ist als Verdauungstrakt eines Fleischfressers sehr kurz (Verhältnis Darmlänge zu Körperlänge 3:1; im Vergleich Mensch 6:1, Schaf 24:1); Getreide kann dadurch nicht richtig aufgespalten und verwertet werden. Die Folge ist eine zu lange Verweildauer des Futters im Darm und dadurch entstehende Verdauungsprobleme sowie Blasensteine aufgrund ungünstiger ph-Werte im Urin der Katze."

http://www.tierberatungspraxis.de/pages/ernaehrung/katzenernaehrung.php

In minderwertigem Futter dient Getreide in erster Linie als Füllstoff, es soll das Futter also strecken, damit eine Katze mehr davon benötigt, um satt zu werden und an alle benötigten Nährstoffe zu gelangen.

Liebe Grüße

38

........in der Natur fressen Katzen Mäuse und deren Mageninhalt besteht doch aus Getreide . Bin ich da so sehr fehlinformiert........ratloses Kopfschütteln .

0
54
@Dirndlschneider

Das ist korrekt, aber dieser Anteil macht nur einen winzig kleinen Prozentsatz aus. Wie gesagt, in geringen Mengen sind pflanzliche Bestandteile auch OK, sie ahmen den Mageninhalt ihrer Beute nach und dienen als Ballaststoffe, aber notwendig sind sie dennoch nicht und minderwertiges Futter enthält definitiv zu viel davon.

0
16
@Dirndlschneider

Sowohl Katzen und Hunde sollten kein getreidehaltiges Futter fressen. Die Tiere werden davon fett und es gut zudem auf die Gelenke. Leider enthält fast jedes Futter zudem noch Zucker; auch hier ist im Alter ZUCKER vorprogrammiert.

0

Es kommt immer darauf an, wieviel Getreide in dem Nassfutter enthalten ist. Billigfutter enthält meist zu viel davon und Katzen können ne Allergie entwickeln, mal davon abgesehen, dass Katzen solches Futter schlecht verwerten können und grössere Mengen davon brauchen, wovon sie auch noch fett werden können.

Was sollen Katzen bitte mit Getreide?! Das sind Fleischfresser. Die einzige abartige Katze, die ich kannte, war die meiner Oma. Die fraß auch Tomaten und Zwiebeln.

48

was fressen denn Mäuse, die von Katzen gefressen werden?

das Getreide ist nur vorverdaut im Mäusemagen

1
37
@Schrumpfer

Gute Ausrede, wenn mich demnächst ein Veganer dumm anmacht.

0
36
@Schrumpfer

Ja - aber in winzigen Mengen. Das kann man wohl ziemlich vernachlässigen. Im wesentlichen besteht die Maus aus Fleisch, Blut, Knochen etc.

3
16
@Pr0stata

Was hat das mit der Meinung eines Veganers zu tun?

0
16

Neugierige Frage: Wie alt ist die Katze geworden, denn

Zwiebeln sind stark giftig für Katzen, egal, ob in gekochter, roher, getrockneter oder pulverisierter Form. Sie enthalten gefährliche Schwefelverbindungen, die die roten Blutkörperchen der Tiere angreifen. So kann der Verzehr von Zwiebeln bei Katzen zu Erbrechen, Durchfall oder einer Schleimhautreizung bis hin zu Blutarmut (Anämie) führen. Das Blutbild kann sich bereits durch eine wiederholte Aufnahme kleinerer Mengen verändern.

1
37
@betty49

Die Katze wurde 26. Ihre Tochter 24. Wenn ich "(auch) Zwiebeln" schreibe, bedeutet das natürlich nicht, dass sie ganze Schalotten runterwürgte.

0
16
@betty49

und auch Tomaten sollten Tabu sein für Katzn.

Rohe Kartoffeln, Auberginen und Tomaten enthalten Solanin. Dieser Giftstoff schädigt die Schleimhäute von Katzen und kann zu Durchfall, Krämpfen und Atemlähmung bei Vierbeinern führen. Rohe Kartoffeln enthalten zudem einen hohen Anteil an Stärke, die weder für uns Zweibeiner noch für unsere Vierbeiner verdaulich ist.

1
37
@betty49

Jaja, is ja gut jetzt. Hier treffen mal wieder Tierschutz-Belehr-Theorie und Tierhalter-Praxis aufeinander. Du scheinst nur zu lesen, was du lesen willst. Wir haben sie weder mit Tomaten noch mit Zwiebeln gefüttert. Die hat sie einfach mal bei Gelegenheit mitgefressen. OHNE negative Folgen.

0
16
@Pr0stata

nebenbei bemerkt ich bin sowohl Tierschützer als auch Tierhalter; habe selbst 3 Katzen und achte sehr darauf, was sie bekommen dürfen oder nicht. Egal, in welcher Menge.

0
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?