Können Katzen im "Stockdunklen" genauso oder besser sehen als im hellen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast ganz techt. Wenn es nicht ganz duster ist, also immer noch irgentwie Licht vorhanden ist, dann können die Katzen sehen. Besser als die menschen, da sie eine spezielle schicht hinter der Netzhaut haben, die das Licht wieder zurückreflektiert, so dass das licht an der Netzhaut zweimal vorbeikommt und so ein besseres Bild entsteht. Achte dich mal in der Nacht wenn du eine Katze siehst. Denn ihre Augen "leuchten". Doch ist es ganz finster ohne jegliches Licht, so können auch diese "superaugen" nicht aushelfen. Ich hoffe ich konnte es verständlich aufschreiben. Sonst auf google findest du sicher noch mehr zu ihren superaugen.

Lg Lunarianz

Vanes 01.10.2013, 09:13

Danke! Das hast du wirklich super geschrieben, ich habe es verstanden :)

0

Nein, Katzen sehen genauso wenig wie Du auch, wenn es "stockdunkel" ist. Im Freien sehen Katzen in der Nacht, weil da ja immer ein Licht von irgendwo her kommt, sei es ne Strassenlaterne, ein beleuchtetes Fenster, oder auch der Mond.

Ich glaub wenn es ganz stockdunkel ist sieht die Katze auch nichts aber es reicht schon ein bisschen licht sodass die Katze im Dunkeln besser sehen kann als im hellen.

Katzen sehen im Dunkeln nicht besser als bei Tageslicht, aber sie sehen noch, wenn Menschen nur noch "Schwarz" sehen. Ohne Licht ist es auch für Katzen "zappenduster" ...

Katzen sehen bei Tageslicht sehr gut und auch bei Nacht. - Voraussetzung für ihr Sehvermögen ist allerdings bei Nacht ein gewisses "Restlicht". Wenn auch dieses fehlt, ist es für Katze und Mensch gleich "zappenduster". - Die Katze hat dann aber noch ihre Tasthaare, wo der Mensch bereits seinen Kopf anschlägt.

Was möchtest Du wissen?