Können Katzen alleine zuhause bleiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja. Wenn sie genug Platz haben, genug Spielzeug, einen Kratzbaum usw und du Dinge die nicht kaputt gehen sollen (Vasen etc) wegräumst. Wenn du sie morgens vor der Arbeit fütterst werden sie bis du zurückkommst nicht verhungert sein. Du solltest dich aber abends und an den Wochenenden intensiv mit ihnen beschäftigen. Überlege dir diese Entscheidung gut, ob du neben der Arbeit Lust und Zeit hast da sie auch viel Arbeit machen (Katzenklo, täglich saugen etc).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theundertaker
27.12.2015, 19:54

katzen sind ja auch so berühmt fürs vermisst werden, das ist meine Angst ^^

0

Hallo theundertalker,

wenn du dir Katzen holst, musst du dir über die Verantwortung absolut im Klaren sein.

Wie alt sind die zwei ? Sind es Geschwister ?

Sollen es Freigänger oder Wohnungskatzen werden ?

Allgemeininfo zum Thema Eingewöhnen:

Wenn die Katze nach Hause kommt, stellt sie mit der Transportbox ins Wohnzimmer und öffnet die Tür der Box. Setzt euch aufs Sofa und wartet ab. Lasst die Katze von ganz alleine kommen und ihr neues zu Hause erkunden. Das schafft vertrauen.

Die Katze wird sich, vermutlich, erst mal ein sicheres Versteck suchen. Zum Beispiel unter einer Kommode, unterm Bett ect. Bitte NICHT die Katze da raus holen. Einfach in Ruhe lassen. Die Katze kommt auf euch zu, wenn sie im neuen Zuhause angekommen ist. Denn für die Katze bedeutet ein neues zu Hause erst mal Stress. Es ist eine neue, fremden Umgebung, neue Gerüche, Gegenstände, Eindrücke. Lasst der Katze Zeit.

Wenn sich die Katze dann heraus traut, sprecht sie immer mit ihrem Namen an, so wird sie gleich auf ihren Namen geprägt. Bitte in leisen, sanften Tönen sprechen. Bitte immer nur so viel machen, wie die Katze es zu läßt. Lasst die Katze an der Hand schnuppern, bevor ihr sie streichelt.
Gleich Loben, wenn sie es zu läßt. Alles andere passiert dann von ganz alleine.

Viele lassen ihre Katzen schon mit 6-7 Monate das erste mal raus. Ich persönlich würde keine Katze unter einem Jahr raus lassen. Zu viele junge, noch übermütige, Fellnasen sind öfter Opfer von Verkehrsunfällen.

Eine Katze braucht eine Eingewöhnungszeit von mindestens 4-8 Wochen, manche Raten sogar zu 8-16 Wochen. Und zwar deswegen, damit die Katze sich wohl und geborgen fühlt und eine Bindung zu dem neuen Ort aufbauen kann. Sollte der Katze, nach einem Umzug zum Beispiel, allerdings plötzlich die Wände hoch gehen, weil sie das Eingesperrt sein nicht erträgt, bleibt leider keine andere Wahl, als die Katze evt. früher raus zu lassen. Um einer Katze die Eingewöhnung in ihr neues zu Hause zu erleichtern, sollte man die Katze gut beschäftigen, viel kuscheln, mit ihr reden.

Katzen sollten vor dem ersten Freigang kastriert werden. Bitte nicht erst eine Rolligkeit, einen Zahnwechsel, eine Trächtigkeit oder so etwas abwarten. Katzen können bereits im alter von 4 Monaten kastriert werden.

Allgemeininfo Katzen alleine zu Hause lassen:

Jeder Katzenbesitzer steht irgendwann mal vor der Frage, was ist mit dem Tier, wenn ich arbeiten bin ? Wie lange kann eine Katze alleine bleiben ?

Wichtig ist, das die Katze einen Artgenosse hat.

Bei Freigängern sollte man die Katze morgens nach der Fütterung nach draußen zu. Ihr draußen aber unbedingt Rückzugsmöglichkeiten bieten, falls es schlechtes Wetter gibt. Das kann eine alte Kiste sein, die mit Stroh ausgekleidet ist, ein altes kleines Hundehäuschen ect. ! Oder sie lassen eine Katzenklappe einbauen.

Bei Wohnungskatzen ist der Aufwand etwas größer...

Bitte alle Gefahrenzonen, wie giftige Pflanzen, Putzmittel, Menschenklo, Schnüre/Bänder und so weiter, für die Katze unerreichbar weg räumen. Die Katze morgens Füttern, bevor sie zur Arbeit gehen und wenn sie Abends zurück kommen.

Die Katze muss genügend Kratz- und Klettermöglichkeiten haben. Spielzeug wie Bälle, Mäuse, Kugelbahn ect. womit sie in ihrer Abwesenheit bedenkenlos und gefahrlos spielen kann. Und mit einem Artgenossen kann man sich auch super die Zeit vertreiben.

Seien sie Kreativ. Machen sie doch mal eine Schatzsuche für die Katzen, bevor sie außer Haus gehen. Verstecken sie in der Wohnung Leckerlis. Oder legen sie einen gefüllten Futterball ins Wohnzimmer. Damit sind die Fellnasen Stunden lang beschäftigt.

Ein Karton mit zerknülltem Papier macht auch einen Riesen Spaß.

Aber Vorsicht ! Leider gibt es Katzen, die auch dann gerne in den Karton pinkeln.

Wenn sie dann Abends nach Hause kommen, bitte ausgiebig mit der Katze spielen und kuscheln.

Ein absolutes No go: Allein schon auf die Idee zu kommen, das man eine Katze länger als einen Tag alleine lassen kann. Dies Endet meist tödlich !

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Also wärend du Arbeiten gehst, können die Katzen auch mal alleine bleiben. Daran werden sie nicht gleich verhungern, oder verdursten. Denn du gibst ihnen Futter und Wasser bevor du gehst und wenn du wieder kommst.

Beim spielen darfst du auch gerne mal, ab und an, ein Leckerli füttern. Das schafft Vertrauen.

Du musst halt das Richtige Gleichgewicht für euch finden.

Viel Glück

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du arbeitest sicher keine zwei Wochen am Sück.... Innerhalb von 8 Std verhungert keine Katze.

Kitten sollten jedoch noch nicht solange alleine sein. Da sie öfters fressen müssen und vorallen erzogen werden müssen.

Eine Wohnung wird eh Katzensicher gemacht. Zimmerpflanzen checken, Kabel verdecken und und und.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die meisten menschen sind zur arbeit 8 bis maximal 10 stunden außer haus. so schnell verhungert und verdurstet keine katze der welt

bei zwei katzen ist arbeiten kein problem. sie haben einander, sind nicht wirklich allein. einer der vorteile von paarhaltung :)

schön dass du dir darüber gedanken machst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?