Können Kaninchen draußen überwindern?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo,

Selbstverständlich. Allerdings solltest du sie vorher an das draußen sein gewöhnen. ich weiß nicht ob du deinen Hasen bisher im Haus gehalten hast. Du solltest ihn nicht aus der warmen Wohnung in die kälte setzen. Sollte dein Hase bisher im Haus gelebt haben fang im frühjahr damit an ihn nach draußen zu "verlegen" dann kann er sich an die Temperaturen zum Winter gewöhnen.

Dem stimmt ich zu! Habe selbst zwei Kaninchen, die ich im Sommer vor 2 Jahren bekommen habe und sie gleich in den Außenstall gesetzt habe. Seitdem sind sie immer draußen, den Käfig hab ich nochmal von außen isoliert (gegen Kälte im Winter und Hitze im Sommer) und sie haben sich noch nie beschwert :P Außerdem lass ich sie auch manchmal im Schnee hoppeln :)

0

Wenn sie das ganze Jahr über draußen leben, können sie das. Stall mit Styropor bekleben oder sonst irgendwie befestigen und innen viiiiel Stroh reinlegen. Da Kaninchen immer mindestens zu zweit gehalten werden müssen, können sie sich auch gegenseitig wärmen. Außerdem haben die Kaninchen Winterfell.

kanienchen können dann problemlos draussen überwintern wenn sie schon seit dem frühjahr draussen leben. sie sollten einen trockenen, zugfreien unterschlupf haben und neben heu auch körner bekommen. ihr terrain muss ihnen hoppelbewegungsfreiheit bieten, ein meter grosser käfig ist auch bei normaler witterung horror. dasselbe gilt für meerschweinchen.

Körner bitte nicht! http://www.diebrain.de/k-trofu.html Kalorienhaltigeres Frischfutter wie Sellerie, Petersilienwurzel, Pastinake und Möhre wären da sinnvoll oder - wer gar nicht auf TroFu verzichten mag - bis zu einem Esslöffel täglich pro Tier vom Trockengemüse, das man aber nahezu nur über den Versandhandel bestellen kann, zB im Hasenhaus im Odenwald.

1

Hallo!

Ja, Kaninchen können auch über den Winter draußen bleiben. Allerdings sollten sie dann schon seit Sommer/Anfang Herbst draußen leben, gesund sein und mind. einen Partner haben, zum Warmkuscheln. Der Stall sollte nicht zugig sein und am besten mit Stroh ausgepolstert. Gerade im winter ist Bewegung auch wichtig, um den Kreislauf in Schwung zu halten. Bitte gönn deinen Kaninchen ein gesichertes Auslaufgehege in dem sie sich Tag und Nacht aufhalten können (mind.6qm). Das tut den Kleinen gut und es kommt keine Langeweile auf.

Wenn der Stall ausreichend isoliert ist ja. Allerdings sollten die Tiere nur dann auch den Winter draußen verbringen, wenn sie das ganze Jahr über draussen sind. Ansonsten müsstest du gegen April (also wenn es langsam warm genug draußen wird) nach draußen umsiedeln und sie dann dauerhaft draußen halten. Es sollte aber wenigstens eine isolierte Schlafbox da sein und der Käfig sollte windgeschützt sein/stehen.

ja mein kaninchen lebt auch auf dem balkon. aber du darfst es nicht zu oft hineinholen wenn es sich im winter an die kälte gewöhnt hat. immer sommer geht das schon.

lg anja

Mit genügend Streu und den Stall immer schön Trocken halten.Dann ja. Aber die müssen schon ab dem Sommer draußen sein. Dann wächst das Fell auch der Witterung entsprechend.

können sie. ebenso wie meerschweinchen - meine sind momentan deutlich zufriedener als im warmen sommer!

du kannst deine hase draus überwinter wictig id das nur das duu stroh hash damit die kaninche in stroh sich warm kuscheln können un achte das im käfig nicht nasss is

Die passen sich mit entsprechend dicken Winterfell an und dann passt das schon.

probiers aus, wenn nicht, haste den braten gleich tiefgekühlt...ich glaub sie überwinden den winder.

Ja, können sie. Denn sie haben jetzt ja schon ihr dickes Winterfell.

Unmöglich, das können nur Hasen.

Wenn es sehr kalt ist, kannst du eine dicke Decke über den Stall legen. Die Vorderseite natürlich freilassen!

Und ordentlich Stroh in den Stall füllen!

Gut ist auch Styropor untern Stall...

0

Ich finde es zu kalt, selbst für Kaninchen.

genau, die hatten ja in freier wildbahn auch immer schon zentralheizung!

0

http://kaninchen.nagetiere-online.de/

Was möchtest Du wissen?