Können Kampfflugzeug bis zum weltall fliegen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo hawaii12,

für diese Frage muss man ja eigentlich 2 Dinge klären:

1) Ab wann "gilt" eine Flughöhe - also: ab welcher Höhe fängt der Weltraum an?

2) Schaffen das die Triebwerke von Kampfflugzeugen?

Zu 1) Der Übergang der Erdatmosphäre ins Vakuum des Weltalls ist natürlich fließend. Selbst in der Höhe der ISS muss man immer wieder den Kurs nachregulieren, weil man halt noch nicht im perfekten Weltraumvakuum ist.

Üblich ist aber, die sogenannte "Karman-Linie" als Grenze zum Weltraum zu benennen.

https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%A1rm%C3%A1n-Linie

Sie liegt in etwa 100 km Höhe. Ab dieser Höhe müsste ein Flugzeug mit der ersten kosmischen Geschwindigkeit unterwegs sein, um genug Auftrieb zu erzeugen - und landet deswegen in einer Umlaufbahn.

Zu 2) Normale Kampfjets schaffen diese Höhe nicht - für die ist also die Frage mit "Nein" zu beantworten.

Jetzt können wir aber wie bei Asterix fragen "alle Kampfets?"... Nein! Ein Flugzeugtyp durfte sich tatsächlich bis in diese "Flug"höhen vorwagen:

Die X-15 erreichte bereits in den 1960ern Flughöhen von über 100 km.

https://de.wikipedia.org/wiki/North_American_X-15

http://www.livescience.com/29572-earth-atmosphere-layers-atmospheric-pressure-infographic.html

Grüße

Hallo Ute,

ich darf Deine physikatlischen Kenntnisse mit Kenntnissen der militärischen Entwicklung etwas aufbessern.

Es gibt tatsächlich Kampfflugzeuge für "besondere Höhen" bereits seit den 80er Jahren.

HIerbei handelt es sich um spezielle Umbauten und Anpassungen serienmässiger Kampfflugzeuge deren Einsatzziel es ist, Spionage- und Aufklärungssatelliten zu zerstören.

Zu 2) Normale Kampfjets schaffen diese Höhe nicht - für die ist also die Frage mit "Nein" zu beantworten

Prinzipiell ist also diese Antwort richtig.

Im Rahm,en des SDI-Programms sind für diesen Einsatzzweck quasi "Normale Kampfjets" mit "modifizierten" Triebwerken ausgerüstet worden, die dann spezielle Lenkflugkörper -mit Raketentriebwerken- abfeuern.

Das Pentagon bestätigt bereits seit mitte der 80er Jahre lediglich deren Existenz in etwa Staffelstärke erfolgreiche Tests und indirekt auch deren Einsatz im Golfkrieg.

Genaueres, insbes. über technische Leistungen unterliegt hierbei aber strikter Geheimhaltung.

2
@SixthSCTF

Flugobjekte mit Staustrahltriebwerk wurden in Serie bisher nur als (hybride) Abfangraketen gebaut (Startbooster, dann Staustrahl). Ansonsten nur für experimentelle Zwecke. Die hybriden Raketen erreichen über Mach 4, bei einer Dienstgipfelhöhe von max. 25 km. Die Experimentaljets bis zu Mach 10 und 33 km Höhe. 

Staustrahltriebwerke scheinen also die gleiche Höhengrenze wie andere Jettriebwerke zu haben - für größere Höhen (+40 km) wäre somit zwingend ein Raketenantrieb erforderlich.

1

Hier noch eine kleine physikalische Feinheit:

1.) Mit ISS und Kurs nachkorrigieren ist wohl die Höhe gemeint. Die wird nachkorrigiert, weil in der noch so geringen Atmosphäre die ISS langsamer wird und deswegen an Höhe verliert. [1] und [2]. Ab und zu wird die Raumstation jedoch auch tatsächlich "abgebremst", wie z.B. in [3] beschreiben. Die Anmerkung hier nur, weil ich mir nicht sicher bin, ob die ISS auch wirklich die Richtung nachkorrigieren kann, ohne irgendwie aus einem Orbit-Gleichgewicht zu fallen. Da kenne ich mich nicht aus.

2.) Die kosmische Geschwindigkeit ist notwendig, damit die Zentrifugalkraft der Kreisbahn sich mit der Erdanziehungskraft ausgleicht und das Objekt im Orbit bleibt. Das hat in dem Fall nichts mit "Auftrieb" zu tun ;-) Siehe auch hier: [4]

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/International\_Space\_Station#/media/File:Internationale_Raumstation_Bahnh%C3%B6he_(dumb_version).png

[2] http://www.astronews.com/frag/antworten/3/frage3363.html

[3] http://www.sueddeutsche.de/wissen/raumstation-iss-muell-erzwingt-kursaenderung-1.409405

[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Fluchtgeschwindigkeit\_(Raumfahrt)#Kreisbahngeschwindigkeit

2
@hawking42
Mit ISS und Kurs nachkorrigieren ist wohl die Höhe gemeint.

Ja, danke, das war ungenau formuliert. So war's gemeint. =)

0

Definiere Kampfflugzeug!

Normale Kampfflugzeuge, wie sie heute in unseren Luftwaffen zu finden sind, können das nicht. Ihre Antriebe funktionieren nur mit Umgebungsluft - wenn man mit so einem Jet zu hoch steigt, bekommt das Triebwerk irgendwann zu wenig Luft (genauer: Sauerstoff) und erleidet einen Flammabriss. Oder etwas allgemeinverständlicher: die Flamme im Triebwerk erlischt, damit hat man keinen Antrieb mehr. Ebenfalls sind die Luftströmungen im Triebwerksschacht oberhalb bestimmter Geschwindigkeiten für rotierende Turbinenteile nicht mehr beherrschbar.

Mit solchen Antrieben kommt man daher auf maximal etwa 3600 km/h und etwa 30 Kilometer Höhe bevor sie ausgehen, darüber sind sie Nutzlos. Da der Weltraum aber per Definition erst in 100km Höhe beginnt, hat man schlicht nicht genug Schwung um hoch zu kommen. Geschweige denn die nötigen ca. 28'000 km/h zu erreichen, die für eine stabile Umlaufbahn notwendig sind. Dafür benötigt man einen aussenluftunabhängigen Antrieb, in dem Fall am einfachsten eine Rakete.

Fazit: nein, heutige Kampfjets können das nicht. Aber man könnte natürlich einen neuen bauen, der dazu in der Lage wäre. Ein einfaches Gedankenexperiment: man schraube ein Maschinengewehr an ein Space Shuttle... Oder (da wir uns eh grad aus dem Museum bedienen...) man nehme eine X-15 und montiere Kanonen, Lenkwaffen, etc. - - - voila, ein weltraumtauglicher Kampfjet!

Theoretisch ja, praktisch nicht - und das gilt für alle Flugzeuge (auch Verkehrsmaschinen (da gab es doch mal so einen schwachsinnigen Film) mit luftatmenden Triebwerken. 

Ausnahme wäre: Mit den Triebwerken beschleunigen - richtig gut - und wenn die dann nicht mehr funktionieren, mit der erreichten Geschwindigkeit auf einer idealen Bahn außerhalb der Atmosphäre fliegen - wenigstens ein paar Minuten. 

Aber welchen Sinn sollte das machen? Dafür gibt es ja Raumfahrzeuge. 

Was möchtest Du wissen?