Können junge Mütter auch ein Burnout-Syndrom bekommen?

11 Antworten

Nu mal langsam. Burn-out oder Depressionen sind schwere Erkrankungen.Das ein Baby Streß macht und man auch mal unzufrieden ist,ist total normal.Unterstütz Deine Freundin.Nimm Ihr Dinge ab.Geh mit Ihr und Baby spazieren u.s.w. Gut ist auch,wenn man jungen Müttern auch mal Fehler zugesteht.Man darf mal genervt sein,auch mal was in der Wohnung liegen lassen.Der unmögliche Versuch immer alles perfekt machen zu wollen,ist oft der Kraftkiller.Nimm Ihr solche Gedanken.Es kommen ja auch wieder andere Zeiten.

Klingt nach einer Wochenbett- Depression. Damit sollte sie sich unbedingt Hilfe suchen, also ab zum Arzt. Das ist nichts was von alleine wechgeht und sie stellt sich auch nicht an. Hilf ihr. Gerade die Erwartung, das sie jetzt ja glücklich sein MUSS, weil sie ein Kind bekommen hat, macht das alles eher noch schlimmer. Es gibt viele Frauen, die das haben und ist auch nichts schlimmes, das sie diese Depressionen hat. manchmal Pendelt sich der Hormonhaushalt nach der Geburt nicht wieder richtig ein. http://de.wikipedia.org/wiki/Schwangerschaftsdepression

Bei jungen Müttern nennt man das, was Du beschreibst, auch schon mal Wochenbettdepression.

Burnout-Syndromist ein allgemeiner Erschöpfungszustand, der sich körperlich und psychisch auswirkt. Dazu muß man wohl nicht unbedingt im Job sein, das kann man auch unter anderen Streßbedingungen bekommen.

Nee, Wochenbettdepressionen sind nochmal was anderes. Da heult man schon rund um sich zu, bevor man überhaupt begriffen hat, dass man Mutter geworden. Und der Burout kommt dann, wenn man begreift, dass man nun Mutter ist und der Stress keine Ende nimmt.

0

Was möchtest Du wissen?