Können junge Mütter auch ein Burnout-Syndrom bekommen?

11 Antworten

Nu mal langsam. Burn-out oder Depressionen sind schwere Erkrankungen.Das ein Baby Streß macht und man auch mal unzufrieden ist,ist total normal.Unterstütz Deine Freundin.Nimm Ihr Dinge ab.Geh mit Ihr und Baby spazieren u.s.w. Gut ist auch,wenn man jungen Müttern auch mal Fehler zugesteht.Man darf mal genervt sein,auch mal was in der Wohnung liegen lassen.Der unmögliche Versuch immer alles perfekt machen zu wollen,ist oft der Kraftkiller.Nimm Ihr solche Gedanken.Es kommen ja auch wieder andere Zeiten.

Klingt nach einer Wochenbett- Depression. Damit sollte sie sich unbedingt Hilfe suchen, also ab zum Arzt. Das ist nichts was von alleine wechgeht und sie stellt sich auch nicht an. Hilf ihr. Gerade die Erwartung, das sie jetzt ja glücklich sein MUSS, weil sie ein Kind bekommen hat, macht das alles eher noch schlimmer. Es gibt viele Frauen, die das haben und ist auch nichts schlimmes, das sie diese Depressionen hat. manchmal Pendelt sich der Hormonhaushalt nach der Geburt nicht wieder richtig ein. http://de.wikipedia.org/wiki/Schwangerschaftsdepression

Bei jungen Müttern nennt man das, was Du beschreibst, auch schon mal Wochenbettdepression.

Burnout-Syndromist ein allgemeiner Erschöpfungszustand, der sich körperlich und psychisch auswirkt. Dazu muß man wohl nicht unbedingt im Job sein, das kann man auch unter anderen Streßbedingungen bekommen.

Nee, Wochenbettdepressionen sind nochmal was anderes. Da heult man schon rund um sich zu, bevor man überhaupt begriffen hat, dass man Mutter geworden. Und der Burout kommt dann, wenn man begreift, dass man nun Mutter ist und der Stress keine Ende nimmt.

0

Können Schüler auch einen Burnout bekommen?

Ich bin oft ziemlich ausgelaugt und müde, schlafe fast immer nach der Schule und komm' einfach nicht mit. In den Fächern, die ich nicht kann, werde ich immer schlechter und ich habe Angst, dass ich dieses Schuljahr (bin jetzt 10.) nicht schaffe. Außerdem wird mir, wenn ich an die Schule denke, direkt schlecht und ich fühle mich absolut nicht gut, eher überfordert und traurig, sodass ich den Tränen oft nahe bin. Heute hab' ich 'ne Mathearbeit geschrieben, die ich (meinem Gefühl nach) total verhauen habe und als ich aus dem Raum kam hätte ich fast angefangen zu weinen. Mich stresst das alles ziemlich, obwohl ich weder Hausaufgaben mache, noch für Arbeiten lerne (außer in den Hofpausen). Ist es dann möglich, dass ich einen Burnout, Depressionen oder ähnliches habe?

...zur Frage

Kann es sein, dass ein Burnout- Syndrom die Libido beeinflusst?

mein freund leidet an einem burnout-syndrom. er ist momentan beurlaubt und auch in ärztlicher behandlung. leider haben wir, seit er krank ist, ein problem. im bett läuft leider gar nichts mehr. kann es sein, dass das auch eine folge des burnouts ist? mein freund will das thema bei seinem arzt nicht ansprechen...

...zur Frage

Wie war euer Realschulabschluss?

War euer Realschulabschluss (falls ihr ihn gemacht habt), so wie ihr ihn euch vorgestellt habt, schwerer oder leichter ?

Bitte auch nach Noten orientieren, also bitte mit dazu sagen, was ihr eich vllt erhofft hattet und bekommen habt oder so :)

...zur Frage

Richtiges Essen trotz Intoleranzen und "Leaky-Gut"-Syndrom?

Ich habe jetzt die Diagnose des "Leaky-Gut"-Syndrom bekommen. Dazu habe ich noch 3 Intoleranzen. Nun versuche ich trotzdem irgendwie zu essen. Habe zwei Bücher gekauft, zwei Apps und google mir die Finger wund. Probiere alles mögliche, was meist sehr teuer ist und mir auch leider oft nicht schmeckt.

Aber wie ernähren?! Ich bin total überfordert 😞 essen hat für mich nur noch die Funktion zu überleben. Mehr nicht und ich esse nur noch das gleiche. Das ist nicht meins 😞

Auf folgendes soll ich verzichten: Gluten, Histamin (arm), Laktose, Fruktose und Sorbit.

An alle die das auch haben: ein großen Respekt!!!!!!!!!!! Für mich ist das die Hölle auf Erden!!!

...zur Frage

Berufsschullehrer erfahrungen?

Hallo, ich überlege nach meinem Abi eine Ausbildung zu machen und dann auf berufsschullehramt zu studieren, hatte davor auch überlegt in die Grundschule zu gehen, aber da sind die Job Perspektiven nicht so super, außerdem is der NC da sehr hoch.

Wie sinnvoll findet ihr den Weg? Immerhin sind es 9,5 Jahre im besten Fall mit referendariat bis man einen Job bekommen kann.

Nun hab ich gelesen das viele Lehrer überfordert sind und Burnout bekommen da die Klassen dort so schlimm sein sollten. Kennt ihr wen der dort unterrichtet oder ihr selber? Wie viel std. Woche habt ihr?

Danke! Ps: ich bin nicht faul oder sonstiges will einfach nur nicht 10 Jahre studieren um dann den falschen Job zu machen der keinen Spaß macht

...zur Frage

Eltern Ignorieren wichtigen Brief?

Hallo,

heute haben wir einen Brief bekommen. In dem wurde auf das Burnout-Syndrom hingewiesen. Da stand auch Ursachen und Symptome drauf und so ein kleiner ,,Test“. Alles hat zu mit gepasst! Bei diesem Test und worauf Eltern achten sollen hat ALLES bei mir gepasst. Da stand auch das es wirklich wichtig ist Burnout bei Kindern festzustellen. Meine Eltern wissen nicht das ich von dem Brief weiß. Aber ich weiß das sie ihn gelesen haben! Sie tun so als wäre nichts. Und eben habe ich meinen Papiermüll ausgeleert und was finde ich da? Den Brief! Ist es meinen Eltern egal? Da stand dick und fett wenn man das ignoriert kann das zu schlimmen Depression etc. führen. Ich will meine Eltern nicht darauf ansprechen. Oder sollte ich das? Reden sie noch darüber oder ist es ihnen egal?

Ich bitte wirklich um Hilfe!!

Vielen Vielen Dank

Okun

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?