Können Jugendliche (13 jahre) auch schon Depressionen haben?

6 Antworten

Ja.Ich hatte auch mit 13 das erste Mal Depressionen und versucht mich umzubringen.Aber ich glaube in der Pubertät kommt das öfters vor das man sowas kriegen kann.Viele sehen das i-wie als normal an glaub ich.Ich hatte jedenfalls damals das Gefühl nicht ernstgenommen zu werden...Aber was ich jetz mal gerne wissen würde wenn es nicht stört : Kann man mit 13 schon die ersten Anzeichen einer manischen Depression haben?

Wozu hat man eltern die nicht einmal sehen ob es dem kind gut geht oder nicht eltern sind genau so nutzlos wie kinder... Ich habe keine lust mehr

Klar können sie, dieser Zustand ist von keinem Alter abhängig.

Können Depressionen einen körperlich schwächen?

Ich habe Depressionen und bin 17 Jahre alt. Außerdem verletze ich mich usw.Kann einen das auch körperlich schwächen? Fühle mich nämlich etwas geschwächt zur Zeit.

...zur Frage

Können jahrelange Depressionen in der Kindheit (ab 13 Jahren) ein grenzdebilität (IQ->80) auslösen?

Und kann diese im Erwachsenenalter wieder "geheilt" werden?

...zur Frage

Lateinamerikanische Tänze für Jugendliche?

Ich suche schon seit etwas längerer Zeit eine gute Tanzschule in München, in der man Latino bzw. lateinamerikanischen PAARTANZ lernen kann und dann auch an Auftritten etc. teilnehmen könnte. Allerding müsste es ein Kurs für Jugendliche sein (13 Jahre). Kann mir da jemand helfen?

...zur Frage

Recht auf Behindertenausweis?

Hallo ich bin 21 Jahre alt,

Bei meiner Geburt litt ich unter einem Sauerstoffmangel. Ich weiss nicht genau wie lange, aber ich kam mit einem blauen Gesicht auf die Welt. Danach wurde das Fruchtwasser natürlich aus der Luftröhre entfernt. Ich habe gelesen dass das Gehirn sehr empfindlich auf Sauerstoffmangel reagiert und Zellen dabei schnell absterben. Dann mit ca. 2-3 Jahren hatte ich einen Fieberkrampf. Mit 4 Jahren hatte ich den nächsten Fieberkrampf. Habe mich dazu auch informiert und habe auch hier gelesen es könnte Folgeschäden für die Entwicklung des Gehirns nach sich ziehen. Vorallem soll der Hippocampus dabei betroffen sein.

So. Vor einem Jahr bin ich aufgrund von einer starken Depression und Suizidgedanken in eine Psychiatrie eingewiesen worden. Dort wurde mein Gehirn kontrolliert. Es kam heraus das der Volumen meines Hippocampus im untersten Bereich ist. Ausserdem ist auch eine Verminderung grauer Zellen zu erkennen.

Ich habe sehr schwere kognitive Defizite. Meine Aufmerksamkeit ist sehr schlecht ich schweife andauernd ab und kann nichts dagegen tun. Schwache Konzentration, schlechtes logisches Denken, ausserdem kann ich mir sogut wie nichts merken. Mein Gedächntis ist miserabel.

Tja es ist einfach klar dass mit diesen Problemen das Führen eines normalen selbständigen Lebens verhindert wird. Ich habe wirklich einen starken Willen versuche dagegen anzukämpfen, aber diese kognitiven Defizite verhindern einfach ein normales Leben und bringen auch noch starken Stress mit sich. Der Stress macht dann alles noch schlimmer. Also ich habe dann diese extremen Defizite im Denken und auch noch Stress.

Dazu kommt dann noch dass ich vor einem Jahe eine Art Psychose hatte und seitdem unter einer Negativsymptomatik leide. Die wird auch nicht besser obwohl ich Medikamente bekomme.

Habe ich das Recht auf ein Behindertenausweis? Was meint ihr?

...zur Frage

Filme über Jugendliche, Depressionen, Problemen?

Ich suche Filme, in denen es um Depressionen, SSV, Mobbing, Drama, Liebeskummer usw... geht. Die Hauptrollen sollten Jugendliche oder junge Erwachsene sein. Sowas wie Cyberbully oder Chatroom. Danke im Voraus!

...zur Frage

Warum erkranken heutzutage so viele Jugendliche an Depressionen?

Und warum begehen so viele Jugendliche Suizid? So schlimm wie jetzt war es noch nie, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?