Können in der Statistik nur Deutsche "Rechtsextremisten" sein?

14 Antworten

Es gibt insgesamt drei Unterscheidungen von politisch motivierten begangenen Taten: rechts, links und Ausländerkriminalität. Dein Beispiel wird dem letzten zugeordnet, wird aber ebenso politisch motiviert angesehen wie die rechtsextreme Tat.

Hier kannst du das ganze noch mal nachlesen. Interessant für dich könnte sein, dass nicht nur rassistische Taten zu rechtsextremen Taten gezählt werden können, sondern auch sexistische Taten oder Gewalttaten gegenüber politisch Andersdenkenden.

http://www.opferperspektive.de/rechte-angriffe/erfassungskriterien/rechte-gewalt-definitionen-und-erfassungskriterien

Rechts bedeutet konservativ, d. h. das Alte erhalten wollend. "Das Alte" ist zwar schwammig, aber inwiefern es konservativ sein soll, wenn ein in Deutschland lebender Türke einem Kurden den Kopf zertrümmert, erschließt sich mir nicht. Das würde bedeuten, dass es einmal eine Zeit in Deutschland gab, in der vielen Kurden durch Türken der Kopf zertrümmert wurde oder anderwärtig Schaden zugefügt wurde.

Rassismus tritt nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern, z. B. in Großbritannien, den Niederlanden, den USA, vielleicht in jedem Land auf. 

Ich selbst bin kein Deutscher und ich finde, dass Rassismus in Deutschland nicht so hoch ist und empfinde Deutsche als sehr offen gegenüber Ausländern. Das Problem ist einfach immer noch die Vergangenheit, dass Deutschland immer noch mit Rassismus und Nazis in Verbindung gebracht wird. Sehr oft fällt mir auf, dass Deutsche von Deutschen selbst sehr oft als Nazi oder Rassist beschimpft werden, sobald nur eine minimale Kritik geäußert wird. Ebenso ist es sehr auffällig, dass in einem Streit zwischen einem Ausländer und einem Deutschen, immer der Deutsche als der Schuldige dargestellt wird, auch wenn gar nicht ersichtlich ist, wer den Streit begonnen hat. 

Ach Männer..müssen die so stur sein?

Hallo Ihr Lieben und Bösen ! :D

ich habe mich mit ihm gestern etwas gestritten, er ist ja Armenier und ich bin Türkin.. und er ist sehr Politikinteressiert ich bin es ja auch! Vor allem Geschichte.. nun ja, ich sagte ihm aber selbst er sagte das auch ''lass uns nicht über solche Themen reden weil wir uns nicht missverstehen könnten und uns streiten, lass uns Liebe machen und keinen Krieg.'' Aber gestern fing er schon wieder an.. Es ging wieder mal um Türken. Er fragte ob fast jeder Türke von ''Hartz 4'' lebt. Und zeigte mir einen echt gemeinen Antitürken Text wie Türken leben und das sie nie gearbeitet hätten und mit 10 Kindern nach Deutschland kommen. Und 80% der Türken würde von Hartz 4 leben.. ich sagte ihm ja es gibt solche aber auch solche und ausserdem müssen es nicht nur immer Türken sein.. es gibt Araber Kurden Deutsche bla bla.. heutzutage hat fast jeder etwas zu tun.. ich sagte ihm ebenfalls ausserdem, dass ich ihm nicht genau sagen kann wie viel Prozent das wären aber 80% seien definitiv zu viel.. dann fragte er mich wie es denn mit 60% ausschaut.. aber ich habe ihm doch gesagt das ich es nicht genau sagen kann! Und das hat mich irgendwie alles provoziert, wenn ich mir alles zusammenrechne ''er sucht immer die negativen Seiten der Türken+diese Frage'' das hat mich sauer gemacht.. ist doch ein wenig verständlich.. ich bin etwas ausgeflippt und habe ihm gesagt das er doch nur möchte das nur negatives von uns kommt das er die Türken ständig mit sowas angreifen würde. Gut vielleicht habe ich ja Unrecht aber ich kam mir echt so vor! Er sagte dann wenn ich so von ihm denke dann sei ich ein Idiot. Ich sagte ihm ich möchte mit ihm nicht über solche Themen reden weil es sein könnte das er oder ich was falsch verstehen könnten und uns dann streiten ich will doch nur über die schönen Dinge im Leben mit ihm reden.. ist das denn so falsch? Aus Wut sagte ich ihm ''wenn du nicht mit einer klar kommst, die dich sehr mag, und nur über die schönen Dinge mit dir reden will dann soll er sich doch eine kalte Antitürkin Roboterfrau suchen'' ich weiß auch nicht wie ich auf dieses Wort kam.. -_- naja, dann schrieb ich ihm das ich sehr traurig bin das ich ihn doch echt mag und das er jetzt bitte mit mir reden soll.. es kam nichts mehr :( er war zuletzt um 06.32Uhr online das heißt 9Stunden zurückgerechnet hatte er dort 21:32Uhr (er lebt in Los Angeles) und nichts von ihm kam.. ist ihm das egal wie ich mich fühle? :((

...zur Frage

als "türke" deutsche staatsangehörigkeit bekommen? hilfe

Hay Leute, Ich und meine Mutter, wollen für mich die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen. Ich bin 16 Jahre alt und habe die türkische Staatsangehörigkeit. Nun habe ich einige Fragen dazu, da es bei mir einige Probleme gibt. Meine Familie sind Flüchtlinge aus der Türkei, denn wir sind eigentlich Kurden. Meine Mutter ist auch in der Türkei geboren, aber hat hier die Schule gemacht und lebt sozusagen schon, ihr ganzes Leben hier. Ich bin hier geboren und habe meinen Hauptschulabschluss gemacht, dann den Realschulabschluss und jetzt möchte ich die Fachhochschulreife bzw. Fachabi bekommen. Mein Traum ist es, Polizist zu werden und davor möchte ich auch zum freiwilligen Wehrdienst, bei der Bundeswehr. Naja aufjedenfall hörten wir, dass die Türken einen erst mit 18 gehen lassen, stimmt das ? Außerdem habe ich keinen richtigen türkischen pass, denn ich zähl durch meine Mutter, auch zu einem Flüchtling. Ich habe keinen richtigen türkischen pass, sondern nur einen reiseausweis für Ausländer, aber dort steht trotzdem, dass ich die türkische Staatsangehörigkeit habe. Kann mir einer sagen wie es in meiner Situation, mit den Chancen auf die deutsche Staatsangehörigkeit ausssieht ??? Und wie siehts mit den türken aus?, ich bin ja sozusagen ein fluchtling und kein richtiger türke, denn ich habe keinen türkischen pass und von den wurzeln her, bin ich Kurde. Freue mich auf antworten und es wäre nett, wenn ihr mir mehr zum allgemeinen Weg der Staatsbürgerschaft erzählt. Damit ist gemeint, wie das im normalfall abläuft. Ich freue mich auf ernstgemeinte Antworten und danke für die Zeit die ihr euch dafür nehmt :-)

...zur Frage

Ausländerfeindlichkeit Patriotismus?

Warum verwechseln alle immer Ausländerfeindlichkeit mit Inländerfeindlichkeit und/oder Patriotismus? Selbst wenn man nur davon spricht wie sehr man seine Deutsche Heimat liebt und nichtmal über Ausländer/Migranten gesprochen hat, ist man Ausländerfeind. Aber wenn man nichtmal über Ausländer/Migranten gesprochen hat, wie können diese Leute dann Behaupten man wäre diesen Personengruppen feindlich gesinnt?

...zur Frage

Kurdistan referendum irak - 92% Ja stimmen?

Vllt haben ja einige von euch mitbekommen, das am Montag ein Referendum im Irak war, um Kurdistan vom Irak abzuspalten.

Jetzt hört man in den Nachrichten, dass die Türkei und der Iran eingreifen wollen. Der Irak hat Truppen an die Grenze geschickt und möchte Kirkuk wieder.

Russland, Israel und Frankreich verstehen die Kurden und haben nichts gegen dem Referendum. Jedoch möchten die genanmten Ländern, dass die Kurden und Iraker miteinander sprechen (die autonome Region Kurdistan soll erweitert werden und Kurden sollen mehr Rechte in Irak bekommen). Die Kurden wollen aber einen eigenen staat - selbstverständlich, da meiner Meinung nach die Kurden einen staat verdient haben (Krieg,Unterdrückung und Verfolgungen haben die Kurden durch erlebt. Zudem verstehe ich das, dass ein Volk mit 40mio Menschen mal nen eigenen Staat wollen und im Bürgerkrieg im Irak haben die Kurden großes geleistet (gegen dem IS, auch im Syrien).

Jetzt zu meiner Frage:

Was wird die Brd machen? Was wird die EU machen und was wird die USA machen? Sobald der Irak anseite mit den Türken und Iraner angreifen, müssen die Größmächte ja was machen.

Da die Bundeswehr mit den Kurdischen Soldaten zsm arbeitet und Kurdische Soldaten ausbildet, wird ja Deutschland eher auf der Seite der Kurden sein... oder wie wird es sonnst sein?

Ich möchte kein Hate oder sonnst was. Und nein, ein Kurde bin ich auch nicht.

Ich frage nur, weil ich noch recht Jung bin. Viele ältere von euch (40+), haben vermutlich ähnliche dinge mit erlebt und wissen von ihrer Zeit und Erfahrung eben, wie soetwas abläuft.

...zur Frage

Geschieden in der Türkei aber wir wollen die Scheidung hier in Deuschland nicht anerkennen lassen?

Wir haben uns in einer Kurzschlusshandlung vor einem Jahr in der Türkei scheiden lassen. Wir möchten jetzt wieder zusammen sein! Mein Mann ist Türke und ich bin Deutsche. Mein Mann lebt seit 2 Jahren in der Türkei und ist hier in Deutschland beim Einwohnermeldeamt abgemeldt. Wir leben ganz offiziell als getrent lebend. Hier in Deutschland ist unsere Scheidung nicht bekannt, so das wir hoffen, hier in Deutschland weiterhin als verheiratet zu gelten.

Wenn das nicht so ist, wäre auch das Aufenthaltsrecht hier in Deutschland für meinen Mann nicht mehr gültig.... Allerding hatte er eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis und wir waren über 15 Jahre verheiratet bis zur Scheidung in der Türkei, so dass er evtl. eh hier in die BRD einreisen dürfte.

Vielen Dank für Aufklärung

...zur Frage

wieviele Millionen deutsche leben im Ausland, und gibt es bitte eine Statistik wo sie leben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?