Können hunde vllt. denken?

8 Antworten

Eine provozierende Frage. Jedes Säugetier kann denken und Hunde sind hochkomplexe Säugetiere mit enormen Fähigkeiten.  Sie sind einfach als caniden anders strukturiert als wir Primaten.  Aber deshalb nicht minder hoch entwickelt.  Man kann die Formen der Intelligenz schwer vergleichen.  Hunde sind hochintelligent wenn der Mensch sie nicht verkümmern lässt ... was er oft tut.

Bei dieser Antwort ( Formulierung ) stimme ich Dir absolut zu ;)

0

Hunde denken nicht wie wir Menschen, indem sie überlegen. Sie handeln nach Instinkt und Gewohnheit.

d.h. Der Hund kann nicht wie wir überlegen über das was...wie...wann....wo....er merkt sich die  Begebenheiten und ihre Resultate...erinnert sich daran    egal ob positiv oder negativ, und reagiert dementsprechend darauf.

Kompletter Blödsinn und neurobiologisch falsch.

1
@xttenere

Natürlich nicht.  Aber als Verhaltensbiologen und Hundetherapeuten kannst du uns bei dem Thema gern glauben.

0
@TheVega

unter *denken* verstehe ich *überlegen*, wie wir Menschen das tun....und das können Hunde nicht.

Hunde handeln nach Erfahrungen die sie gemacht haben.

Ich halte seit über 40 Jahren Hunde...habe auch einige Jahre als Trainerin in einer Hundeschule gearbeitet.

Hunde können nicht denken wie wir Menschen ! Sie können lernen und dieses Erlernte wieder umsetzen...aber nicht denken wie wir.
Vielleicht sollte man das Wort *denken* durch ein anderes ersetzen.

0
@xttenere

Dann solltest du das. Sag gern philosophieren. Aber das denken als Prozess findet bei Hunden auch fernab aller Instinkte und komplett individuellen Bedürfnissen statt. Da ist biologisch gesehen kein Unterschied zum Menschen. Hunde sind nur andere spezialisiert und sogar klüger als wir Menschen - in ihren Domänen.  Das du als Hundemensch das selbst nie so wahrgenommen hast ist traurig. Meine ich ganz ohne Beleidigung,  wie kann man einen Hund entsprechend respektieren wenn man nicht mal um seine Wesensarten weiß? 

1
@TheVega

Nachtrag: als du anfingst mit Hunden zu arbeiten lernte man eigentlich ausschließlich Dinge die heute längst widerlegt sind. Wie in jedem Beruf muss man sich weiterbilden. Wir belegen auch jedes Jahr ein Seminar zu einem Thema und studieren neuste Arbeiten. Ist nicht bös gemeint sondern ein ernst gemeinter Tipp.  Damals dachte man ja noch es gäbe Alphas und eine starre Rangordnung.  Lies gern mal etwas von Anders Hallgren, Thomas Riepe oder Miklosi ... ist wirklich spannend.  Viel Erfolg. 

1
@TheVega

danke für Deine Meinung über mich....das ich wie anno dazumal denke....( Ich hab die letzte Weiterbildung vor genau 1 1/2 Jahren besucht ).

Möchte aber nicht weiter zu diesem Thema diskutieren...da ich für keinen meiner insgesamt 7 Hunde ( Rüden) einen Therapeuten brauchte. Alle meine Hunde haben / hatten ein gutes Sozialverhalten und einen sehr guten Gehorsam.

Und Deine Einstellung...Hunde seinen klüger als Menschen und es gäbe keine Rangordnung im Hunderudel ist schlichtweg nur lachhaft.

Ich halte immer mehr als nur einen Hund zur gleichen Zeit...kann also dieses Verhalten sehr gut beurteilen.

Der Grund, warum immer mehr Halter zu Hundetherapeuten müssen, ist weil der Hund vermenschlicht wird, und der Mensch sich auf die Stufe des Hundes stellt....resp. der Hund dem Menschen gleichgestellt wird.

0
@xttenere

Ich schrieb es gibt keine starre Rangordnung.  Dominanz ist z.B. immer in Wechselbeziehung und nie strikt in eine Richtung.  Das sind enorm wichtige Feinheiten die man beachten muss. Die Unterstellung, dass sie keine aktuelle Weiterbildung hatten ist natürlich nicht nett, das tut mir leid. Es ist einfach mein Eindruck aus ihren Sätzen. Wir hören jeden Tag genauso solche Dinge,  leider oftmal von Trainern und Hundeschulen deren Arbeit wir dann wieder ausbügeln müssen. 

Genau wie der Satz "die meisten Probleme wegen Vermenschlichung" ... wir würden das eher genau anders herum sehen. Die meisten Probleme entstehen weil die Menschen nicht genau wissen wie das Hundeverhalten korrekt zu lesen ist und man dem Hund ein Korsett überzieht das eben nicht korrekt ist, Stichwort Rudelstellung oder Hierarchie. 

Zur Intelligenz: ich schrieb extra Hunde können in ihren Domänen intelligenter als Menschen sein. Es gibt nicht die eine Intelligenz und man kann die formen kaum vergleichen.  Selbst bei Menschen kann man kaum werten ob die emotionale oder die rationale Intelligenz höher zu werten ist. Es sind Wechselbeziehungen. Und Hunde sind in einigen Disziplinen dem Menschen sehr überlegen.  Caniden und Primaten funktionieren nun einmal auch verschieden. Der Hund versteht den Menschen oftmals sehr viel besser als andersherum.  Das hat mit seiner hohen sozialen Intelligenz zu tun die der Primatenintelligenz besonders in Gestiken absolut voraus ist. Ein Hund kann feinere Nuancen schneller erfassen und einordnen als ein Mensch. 

3
@TheVega

Jetzt stimmt die Formulierung auch mich 😊

Auch dass der Hund die Sprache des Menschen besser versteht als umgekehrt ist eine Tatsache....dazu gibt es nichts zu sagen.

1
@xttenere

Klar .... aber so hapert es auch zwischen Menschen manchmal an Kleinigkeiten der Worte wie bei uns zu sehen ... schön wenn es dann nicht eskaliert ;-)

1
@TheVega

Ich wurde nach dem Moto erzogen: 

*c'est le ton qui fait la musique*

Denke, dass ich Dir das nicht übersetzen muss.

Schönen Sonntag wünsche ich.

0
@xttenere

"Sie können lernen und dieses Erlernte wieder umsetzen..." Das ist ein Denkprozess.

Wenn Hunde andere Hunde und auch Hundehalter oder andere Menschen austricksen können, wird schon ein komplexer Gedankenprozess vorausgesetzt. Da sind nur geringe Erfahrungsfragmente mit enthalten.

1

Sicher können Hunde denken, keine Frage.

Denken ist notwendig für die Entscheidungsfindung.

Wolfartige Hunde?

Ich weiß das die Hunde von den Wölfen "abstammen" aber welche Hunde sind vom aussehen und denken u.s.w. den Wölfen sehr ähnlich

...zur Frage

*** können hunde denken? ***

also ich habe einen hund und manchmal frage ich mich ob er eigentlich so denken kann wie ich...wie ist das?? können hunde denken?? oder denken sie nur in bruchteilen oder denken sie gar nicht?? ich weiß das diese frage nicht so leicht zu beantworten ist, aber vielleicht kennt sich ja jemand damit aus. danke schonmal im voraus..lg hannah

...zur Frage

Können Hunde oder Katzen über sich selber nachdenken?

Wir können uns ja Gedanken machen was wir getan haben oder tune werden... Können Hunde oder Katzen z.b über ihr Fressen denken das es Lecker war?

...zur Frage

Kann ein Hund wirklich denken?

Ich habe heute mit meiner Freundin darüber diskutiert und sie meinte, Hunde sehen nur in Bildern und haben nur Instinkte, aber sie können nicht denken. Ich meine aber, dass Hunde auf jeden Fall denken können.

Zum Beispiel wenn sie Gassi gehen und irgendwo hinmachen, dann müssen sie doch Gerüche erkennen und wahrnehmen. Oder sind das nur wieder Instinkte?

Was ist damit, wenn Hunde sich ein gemütliches Plätzchen suchen? Sie drehen sich doch immer im Kreis, um die gemütlichste Lage zu finden.

Denken sie da oder haben Hunde wirklich nur Instinkte?

Was meint ihr?

...zur Frage

denken hunde?

wenn ja, denken sie in bellen oder wie?

...zur Frage

Können Hunde,Vögel, usw. Denken wie menschen?

Können diese Tiere denken genau so wie wir?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?