Können Hunde traurig sein?

3 Antworten

ja das können sie. wenn zb ihre Herrchen oder Frauchen oder auch ein Gefährte stirbt können sie sehr trauern. Katzen übrigens auch. es gibt bei You tube ein Video in dem ein Straßenkater stundelang versucht seine übefahrene Gefährtin aufzuwecken und auch eins in dem ein Hund seinen angefahrenen Gefährten von der Straße holt.

Ein Hund hat genauso Gefühle wie wir Menschen. Sie freuen sich,sind traurig, zeigen Mitgefühl und es gibt Tage an denen Sie nicht so gut drauf sind......Ich denke, natürlich, jedes Lebewesen hat Gefühle, denn Tiere haben doch auch eine Seele!!!!

Die Augen eines Hundes drücken oft seine Gefühle aus. Anhand der Körperhaltung sieht man schon, ob er traurig iss etc.....oft wird beobachtet, ist der Hund traurig, dann rollt er sich zusammen.

Bei Verlust eines Bezugswesens (Mensch/Tier) reagieren sie mit Trauer.

Können Fische traurig sein oder Insekten?

Haben sie nicht trotzdem eine Seele?

Andersrum, ein Roboter kann auch traurig sein (in der Zukunft), aber er hat keine Seele oder doch?


Was ich hiermit sagen möchte, ich bezweifel das alle Lebewesen traurig sein können. Tiere ohne Soziale Bindung (also keine rudeltiere), wie z.b. Haie oder Schildkröten hätten von trauer überhaupt keinen vorteil.

1

klar ,, sie können sich doch auch freuen also sind sie zu Gefühlen fähig

Was möchtest Du wissen?