können hunde kopfschmerzen bekommen? plane nämlich 8std autofahrt:

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unser Hund liebt Autofahren überhaupt nicht! Die erste halbe Stunde ist echt der Horror aber dann beruhigt sie sich sehr schnell. Trotzdem nehmen wir sie mit dem Auto über 1000km u.a. nach Kroatien mit. Wir holen uns vorher ein Bachblütenextrakt aus der Apotheke - lass dich von deiner Apotheke des Vertrauens über die bestimmten Wirkstoffe beraten.

23

braucht man eine transportbox? wir haben ein kofferraumnetz. reicht das?

0
20
@omnia

Unser Hund sitzt/liegt - gesichert durch einen Gurt, in Zusammenhang mit ihrem Geschirr auf den Rücksitzen ( verbunden mit dem Klickverschluss des Mitfahrergurtes - also hinten - gibts z.Bsp. bei "Tierhaus" ) + zusätzlich das Sicherheitsnetz. Das Netz " nur" - also ohne sonstige Sicherung - alleine würde ich schon für alle Seiten als tödlichen Leichtsinn beschreiben. Kommt sicher auf die Größe eures Hundes an - wir haben einen Dalmatiner und den so lange in eine Transportbox einzusperren nööööööö das wäre unmenschlich - aber ganz kleine "Kaliberchen" - die fühlen sich vielleicht auch bestimmt in einer Transportbox gut aufgehoben und sicher!

0
23
@Dalmatinchen

nun diesen hundegeschirr-anschnallgurt haben wir auch. allerdings ist es so, dass der hund dann so unbequem liegen muss es drückt ihn und zwickt ein bissl -vermute ich zumindest, er passt und ist nicht zu klein aber bestimmt wenn er sich zusammenrollt drückt es ein wenig.. aber mei wir werdens versuchen. ansonsten sitzt er auch gern auf dem schoß des beifahrers oder im beifahrerfußraum eingerollt. (ist nicht gerade ein kalb der keine sondern eine fr.bulldog.)

0
20
@omnia

;-) um eurer und des Hundes Sicherheit Willen - versuchts bitte mit einer Transportbox! In der Hundeschule hatten wir auch Französische Bulldogen und die hatten alle ihre Box - klappte wohl auch prima! Auf dem Schoß für solange Zeit - das ist sicher weder für Mensch noch Hund angnehm ( und sollte wirklich mal was passieren - versicherungstechnisch zieht ihr da auf alle Fälle den kürzeren ). Unser Dalmi hat sich mit dem Gurt arrangiert und legt sich von selbst so, das er sie nicht behindert - also sie kann liegen, stehen oder zum Fenster raus "klotzen" - klaptt ( bis auf die besagte erste halbe Stunde ) supi!.

0

wen er es gewohnt ist, du genügend pausen machst wird er das gut überstehen.

9

ja va. sind wenn ihr pausen macht

  • frisches wasser
  • und eine kleine runde gehen zum geschäft machen wichtig

aber sonst macht das nichts

aber das wurde eig. schon alles gesagt

0

ja, das können sie... übelkeit kommt sehr oft vor und kopfschmerzen etwas weniger...

Können Hunde Depressionen bekommen

Ich wollte mal fragen ob Hunde auch Depressionen bekommen können oder gibt es auch sehr Junge Hunde die nur faul rum liegen

...zur Frage

Mit Hund in Urlaub Fliegen (Schäferhund)?

Guten Morgen ihr Lieben. Die Sache ist die ..
Wir (mein Mann und ich) haben zum Jahrestag eine Übernachtung in der Karibik geschenkt bekommen bzw. Eine Woche. Da wir bereits jahrelang gesparrt haben, könnten wir uns den Urlaub sogar mit Flug und allem drum und dran sogar leisten. Nun ist es aber so, das ich mir keinen Hund zugelegt habe um ihn dann zu meinem eigenen Vergnügen zurück zu lassen. ... Gut, mein Mann informierte sich und meinte, das Haus in dem wir wohnen können wären Hunde erlaubt. Klar ist das wie fliegen müssten. Für mich kein Problem, aber ich kann mir einfach nicht Vorstellen mein Bäby Bärchen so lange im Frachtraum  alleine zu lassen (Betäubung schön und gut) aber auf die Dauer? (Das Ziel ist ja nicht gerade in der Nachbarschaft)

Mein Mann meint es würden viele Hunde mit dem Flugzeug reisen und findet mein bedenken etwas zu übertrieben. ...

Was sagt ihr dazu? Denkt ihr auch das ich übertrieben reagiere? Könnt ihr gute Argumente nennen das es dem Hund nicht gut tut? Oder würdet ihr eher mir wiedersprechen?

Ich wäre Jeder Antwort Dankbar!

...zur Frage

Können Hunde Krankheiten erkennen?

Ich bin Hypochonder und interpretiere so ziemlich in alles ein Zeichen dafür, dass ich entweder mit einem Virus infiziert oder todkrank bin. Ich habe meinen Körper genau im Auge, beobachte jedes noch so kleine Zwicken und wenn dann spezielle äußere Reize dazu kommen, ist klar: ich werde krank. Jetzt ist es so, dass ich bei meiner Tante zu Besuch bin, die einen Hund hat. Der ist seitdem ich gekommen bin total verrückt; er bellt, wedelt, kommt zu mir, leckt an mir, beschnuppert mich, springt auf mich und legt sich auf mich. Er ist regelrecht scharf auf mich, wenn man das bei Hundeb so sagen kann. Es ist ein Weibchen und es kann sein, dass sie heiß ist, das weiß ich allerdings nicht genau. Jedenfalls ist ihr Verhalten nicht normal und das macht mir Angst. Ich habe mal gelesen, dass Hunde Krebs riechen können. Dann könnte es ja rein theoretisch auch sein, dass Hunde auch Infekte riechen oder erkennen können und sie sich deswegen so auf mich fixiert. Ich muss dazu sagen, dass ich heute Nachmittag noch kurz beim Kater meines Onkels war, und wahrscheinlich auch noch nach ihm rieche, aber alleine das kann es nicht sein. Der Hund verhält sich so, als wollte er mich besteigen. Das muss doch irgendeinen Grund haben? Naja, ich selbst weiß mir keinen Rat, ich hab einfach nur Angst, weil ich permanent glaube, einen Infekt zu bekommen und das Verhalten des Hundes als Hinweis dazu deute. Daher meine Frage: Warum verhält sich der Hund so komisch? Kann es sein, dass ich krank werde und der Hund das spürt? Können Hunde Infekte spüren? Ist der Hund so versessen auf mich, weil er spürt, dass bald ein Virus in mir ausbricht? Will er mich vor einem kommenden Infekt warnen? Oder ist das alles Schwachsinn?

...zur Frage

Hunde bekommen durch besseres Futter, weicheres Fell oder?

Hunde bekommen durch besseres Futter, weicheres Fell oder?

...zur Frage

Sind Haustiere Sklaven?

Es ist dutzenden von Jahren völlig normal, dass der Hund der beste Freund des Menschen ist.

Wenn man sich das Ganze aber genauer anschaut, sind Hunde Lebewesen, die angeleint in die Natur gehen dürfen, wenn wir Menschen Lust dazu haben. Sie bekommen das Essen, was wir für sie auswählen, während wir am höheren Tisch mit dem ganzen gut riechendem Zeug sitzen. Es gibt am Tag die Beschäftigungen für einem Hund, die Lebensmöglichkeiten wie Schlafplatz &  Co., die wir für sie bereitstellen.
Hunde liegen komplett in unserer Macht. Von Hamstern oder anderen, die die meiste Zeit des Tages in kleinen Gittergefängnissen sitzen brauche ich gar nicht erst anzufangen.

Klar, es gibt sehr viele Menschen, die ihre Haustiere sehr, sehr gut behandeln, trotzdem sind diese Tiere nur von uns abhängig, da wir sie dazu gemacht haben. Sie brauchen uns, weil wir das so wollen. Hunde sind keine natürlichen Lebewesen. Hunde stammen von Wölfen ab, die sich sehr gut selbst am Leben erhalten können.

Ihr sagt vielleicht, dass jeder einzelne gekaufte Hund nur ein aus dem Tierheim "gerettetes" Tier ist. Das Problem ist aber, dass die Menschen dauerhaft neue Haustiere (und Lasttiere, aber das ist ein anderes Thema) züchten, wodurch immer weitere Tiere kommen, die versorgt werden müssen.
Ich habe mich gefragt, was ich als Einzelner dagegen tun kann, dass überhaupt erst neue Tiere gezüchtet werden und neben dem Punkt, dass man überhaupt erst keine Tiere kauft ist mir nur eingefallen, meine Meinung zu verbreiten und Leute davon zu überzeugen, sodass sich daraus die Welt, wenn auch nur ein Stück, ein bisschen in die bessere Richtung entwickelt.

So, das war meine Message.
Damit das hier auch als Frage gelten kann: Was haltet ihr davon? Seit ihr der gleichen Ansicht, habe ich irgendwas übersehen und währet ihr bereit, euch in der Hinsicht zu verändern?

...zur Frage

Kater hat große Angst vor dem Autofahren, was tun?

Mein Kater regt sich immer furchtbar beim Autofahren auf. Es sieht so aus, als ob er hyperventilieren würde. Der Tierarzt meint, da kann man nicht viel machen, weil Katzen das Autofahren im Gegensatz zu Hunden mit nichts Schönem verbinden (Fahrt nur zum Tierarzt), aber bei Untersuchungen, Impfungen usw. ist er dann ganz ruhig und lässt alles mit sich machen (ist überhaupt sehr lieb). Gibt es irgend etwas, das den Kater bei der Autofahrt beruhigt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?