können hunde im dunkeln sehen?

9 Antworten

Ja, das lieft daran das da mehr Ständchen drinn sind glaub ich.

Hunde sehen auch im Hellen kaum Farben (überweigend schwarz/weiß und grün). Im Dunkeln sehen sie natürlich noch schlechter, können sich aber mit ihren anderen Sinnen (Ohren, Nase) gut orientieren.

das ist falsch. hunde sehen nicht schwarz weiß. sie sehen einfach kein rot, weil nicht notwendig für die ursprüngliche lebensweise. sie sehen ähnlich einem rot grün blinden menschen.

0

Hunde haben auf ihrer Netzhaut wesentlich mehr Stäbchen als der Mensch. Die Stäbchen sind fürs Hell-Dunkel- und Bewegungssehen verantwortlich...entsprechend sind Hunde auch viel besser in der Lage im Dunkeln zu sehen. Zusätzlich besitzen viele Tiere eine reflektierende Membran (Tapetum Lucidum) hinter der Netzhaut, die das einfallende Licht noch weiter verstärkt und auch bei geringem Restlicht ein gutes Sehen ermöglicht (grünes leuchten der Tieraugen bei Lichteinfall). Ein Hund sieht also viel besser im Dunkeln als der Mensch solange noch geringe Mengen Restlicht vorhanden sind. Bei völliger Dunkelheit sieht er allerdings auch nichts mehr.

sehr gut erklärt D.H.

0

Was möchtest Du wissen?