Können Hühner Schluckauf haben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Bei Befall mit Luftröhrenwürmern verhalten sich die Hennen oft so. Wann hast Du sie denn das letzte Mal entwurmt?

  • Andere Möglichkeit: Kehlkopf-Luftröhren-Entzündung (Vorsicht, SEHR ansteckend, Schnabel (Nasenlöcher) kontrollieren, ob da ggf Schleim drin sitzt!)

Bei Hühnern mit dem TA nicht zu lange warten, "von selber" geht da selten etwas gut. Und am besten gleich einen Geflügel-TA, ein normaler Arzt für HundKatzeMausPferd (oder Kuh und Schwein) hat da meistens nicht viel mit zu tun. "Schluckauf" ist es jedenfalls nicht.

Kann man das Hühnchen denn noch essen?Es sind nämlich Masthähnchen,und dann schlachten wir es lieber als das wir TA Kosten bezahlen!Also:Könnten wir die Hähnchen dann noch Essen?

Danke für die Antwort und Liebe Grüße Clarissa

0
@Songcat

Ich würd erst entwurmen und dann (je nach Mittel ggf nach der Wartezeit) Schlachten. Wurmkur für Hühner kostet nur ein paar cent, das kann der TA Dir abfüllen, und Du solltest auch gleich ALLE entwurmen dann. (geht übers Futter)

0
@pecudis

PS: Wenns ne Entzündung ist, kannst Du die eh nicht essen. grusel - aber meistens sind sie einfach nur verwurmt, das läßt sich im Freiland / Auslauf gar nicht vermeiden.

0
@pecudis

Hoihihihi,die haben nicht wirklich Auslauf.....Sind ja nur zum essen!....Es sind ja nicht meine Hühner ,sondern die von meiiner Mutter.Die sagt :Jeden Morgen Klappe aufmachen und Fresh air reinlassen,dann noch Löwenbzahn reintuen und abends nochmal füttern!Dann kann man sie essen.....Danke für deine fachmännischen Antworten!!=D=D=D=D=D

MFG CLarissa

0
@Songcat

LÖWENZAHN??? Sind das so Hühner mir zwei langen Ohren und Fell? ;-)

Nee, im ernst, die Überträger der Luftröhrenwürmer sitzen zB an Schnecken, Regenwürmern, sogar in/an FLiegen, die gibt es in Hobbyhaltungen so gut wie überall, nur in den Profianlagen (mit Hygieneschleuse) lassen sie sich vermeiden.

Danke fürs Sternchen :)

0

Frage an Bauern: Wie funktioniert das bei Hühnern, ein Ei wegzunehmen?

Ich habe mir heute Hühner angeschaut, weil mich mal interessiert hat wie so Hühner aussehen und die sahen voll cool aus. Also auf jeden Fall gibt es große und kleine Hühner, es gibt braune und auch weiße mit schwarzem Kopp (ist eine bestimmte Rasse).

Die Hähne haben einen größeren Kamm und machen auch das typische Kükerikü, während die Weibchen, die Hennen, die Eier legen. Und die Hennen legen die Eier auch ohne Hahn, dann sind sie aber unfruchtbar und können nicht ausgebrütet werden.

Soweit habe ich das auch alles verstanden.

Aber nun würde mich brennend interessieren, wie das so funktioniert, wenn jemand nur Hennen hat und diese Eier legen.

  1. Warum legen die eigentlich Eier, obwohl keine Befruchtung vorausging?
  2. Wenn nun ein Bauer das Ei aus dem Nest klaut, wird das Huhn dann nicht sehr aggressiv und verteidigt seinen (vermeintlichen) Nachwuchs?
  3. Legt der Bauer Kunststoffeier dann rein, damit des der Henne nicht auffällt, so wie es bei Taubenschlägen praktiziert wird?
  4. Wie viele Eier legt ein Huhn die Woche? Habe mal gehört, daß sie jeden Tag ein Ei legen und manchmal auch zwei Eier?! Wie können die so schnell Eier produzieren?
  5. Wachsen die Eier in einer Gebärmutter, so wie bei Säugetieren die Babys?
  6. Wie lange dauert der Legevorgang eines Eies an und für sich genommen, also von "Eierkopf" tritt aus der Scheide aus, bis "Ei ist gelegt"?
  7. Können Hühner daran sterben, so wie auch bei Säugetieren das Muttertier bei einer Geburt sterben kann?
  8. Können Hühner zahm werden und man kann sie streicheln?

Ich finde das echt sehr interessant mit den Hühnern und bin heute nach Muggensturm, ein Dorf ca. 20 km von Karlsruhe gefahren, und habe mir das mal vor Ort angeschaut. Aber das waren wilde Hühner ohne Eierlegeabsichten, wenn ich versteht wie ich meine, sie waren in einem großen Park und man konnte sie anschauen. Da waren auch Schafe und Ziegen echt knuffig wie die immer "mäh" machen, zum wegwerfen :)

...zur Frage

Huhn pickt Federn?

Guten Tag,

Heute habe ich entdeckt, dass unsere eine Henne eine andere Henne die Federkiele abpickt. Insgesamt haben wir 12 Hennen und einen Hahn, sowie zwei Laufenten. Die Tiere sind in der Nacht in zwei Ställen, also die Hühner zusammen und die Enten zusammen. Tagsüber teilen sie sich eine ca. 500qm große Weide mit Gras, Sand, Büschen, einen Teich und einem Unterstand.

Die beiden Hennen, die betroffen sind, also die gepickte und die pickende haben wir Ende Dezember zusammen mit einer dritten Henne von einem Freund unseres Nachbarn bekommen. Schon dort fiel uns die eine Henne auf, da ihr am Rücken, kurz bevor der Schwanz anfängt, einige Federn fehlten und man dort die rote haut sehen konnte.
Wir konnten uns nicht erklären, warum es nicht besser wurde und gestern hat meine Schwester dann gesehen, wie die eine Henne die andere die Federkiele abgepickt hat. Momentan sieht sie echt schlimm aus und bekommt immer mehr kahle Stellen.

Da unsere Hühner sehr zutraulich sind, habe ich die gerupfte Henne mal auf den Arm genommen und gesehen, dass die Federkiele bis auf die haut weg sind. Am Schwanz standen die kiele noch ein wenig da, jedoch war dort an zwei stellen Blut. Zufällig habe ich erst vor einigen Tagen das Huhn angeguckt, da waren die Kiele schon einige Cm lang.  
Der Henne fehlten von Beginn an die Federn am Kopf und vor dem Schwanz. Momentan fehlen ihr überall Federn, am Kopf, vor dem Schwanz, an den Flügeln, unter den Flügeln...
Die haut am Kopf und vor dem Schwanz ist rot, sonst ist die hell.

Wir halten seit etwa 13 Jahren Hühner und hatten noch nie ein Problem mit Federpicken. Deswegen wollte ich mal fragen, was man dagegen machen kann.

Der Tod kommt nicht infrage.
Gibt es etwas gutes, was dagegen hilft? So ein Spray dagegen möchten wir nicht benutzen.

Danke 🙂

(Anbei ein Bild der Henne, die pickt. Sowie ich das sehe, ist die gepickte dieselbe Sorte. Möglicherweise hat das ja damit zu tun. Welche Rasse ist das?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?