Können homöopathische Mittel das Gegenteil bewirken?

7 Antworten

ja es kann zu einer sog. erstverschlimmerung kommen. das ist eigentlich ein gutes zeichen, da das mittel anspricht. sobald sich etwas ändert kann mit der gabe aufgehört werden. warte mal 3 tage ab. trotzdem würde ich empfehlen zu einem homöopathen zu gehen und nochmal nachzufragen, denn ein generelles mittel gibt es eigentlich nie, was für deine freundin richtig ist, muss nicht auch für dich das richtige mittel sein. besser vorsichtiger sein und nachfragen. gute besserung.

Komplexe Frage, kurze Antwort vom Profi: ja. Klassisch homöopathische Einzelmittel in Hochpotenz können, vor allem wenn sie zu häufig gegeben werden, das Gegenteil bewirken. Ausserdem kann die manchmal vorkommende Erstverschlimmerung das Gegenteil des Gewünschten sein - dann aber nur kurzfristig.
Insg. ist die Homöopathie eine Wissenschaft für sich, man kann solche Fragen kaum so knapp beantworten, also bitte nur als Hinweis sehen.

Homöopathische Mittel bewirken beim einsetzen des Heilungsprozesses oft eine Verstärkung der Symtome.

Rückenschmerzen durch zu harte Matratze vielleicht?

Hallo, vorgestern morgen bin ich wieder mit höllischen Rückenschmerzen aufgewacht, die zwar im laufe des Tages durch Bewegung ein klein wenig besser geworden sind aber nach der nächsten Nacht fängt der ganze Schmerz von vorne an.

Ich bin die ganze zeit am grübeln ob es evtl an der Matratze liegt oder ob nur mein Lattenrost evtl falsch eingestellt ist.

Vor ein paar Jahren haben die ganzen Rückenschmerzen durch meine alte Matratze angefangen da sie total durch gelegen war, damals hab ich dann meine jetzige Matratze empfohlen bekommen.

Zur Zeit hab ich noch ein Gewicht von 130 Kilo bei einer größe von 168 cm und als Matratze habe ich die Malie Big Star XXL H4, mit der ich eigentlich auch total zufrieden bin wenn zur zeit nicht diese fiesen Rückenschmerzen wären.

Mein Lattenrost ist zur Zeit auf weich eingestellt, nun wollte ich hier mal um rat fragen ob das überhaupt richtig ist, kann mir da evtl jemand weiter helfen ?

Die irgendwie denk ich mir da die Matratze ja schon härteklasse 4 hat müsste evtl der Lattenrost weicher eingestellt sein oder lieg ich da total falsch.

Ich hab aber auch irgendwie total bammel es auszuprobieren, da ich angst habe das die rückenschmerzen dadurch noch schlimmer werden.

Vielleicht sollte ich noch dazu sagen das ich Seitenschläfer bin.

Mein Freund der ca. 20-30 Kilo weniger hat als ich, hat vor paar monaten mal für ein paar wochen meine Matratze ausprobiert und der hat überhaupt keine Probleme damit gehabt.

Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen ?

LG

...zur Frage

Homöopathische Mittel gegen zu starken Sexualtrieb/Libido

Hallo

wollte fragen welche homöopatischen Mittel es gegen einen zu starken Sexualtrieb/Libido gibt bzw. welche ihr mir empfehlen würdet.

Benutze seit ein paar Wochen Staphisagria C 30, aber das Zeugt wirkt bei mir nicht ausreichend. Hämmer will ich nicht unbedingt einnehmen. Hab mal was von Salpeter gelesen, aber das ist doch ne Säure???

Also was würdet ihr empfehlen???

...zur Frage

Globuli: Dilution für Säuglinge und Kleinkinder?

In meiner Hausapotheke stehen seit Geburt meines Sohnes immer drei Globulisorten. Diese wurden mir für Säuglinge von der Hebamme empfohlen:

  • Chamomilla (D6): gegen Unruhezustände zB beim Zahnen, aber auch als Schlafhilfe bei Erkältungen
  • Nux Vomica (D6): gegen Bauchschmerzen und Durchfall
  • und Bronchobini: ab 6 Monaten bei Erkältungskrankheiten und als Schleimlöser (Packungsbeilage)

Für Kleinkinder wurde mir seltsamerweise D12 empfohlen - niedriger dosiert als D6 (!). Wie ich nun in einer anderen Frage erfahren habe, sind bereits in D6 keine Wirkstoffe mehr enthalten bzw. wirken gar nicht auf Kinder. Weiterhin, dass viele homöopathische Mittel, die bei Säuglingen empfohlen werden, starke Giftstoffe enthalten (zB Virbucolzäpfchen).

Darum hier meine Fragen:

  1. Welche Dilution darf ich bereits bei Säuglingen jeweils verwenden, ab welchem Alter erhöhen?
  2. Welche Globuli empfehlt ihr für jeweils Säuglinge und Kleinkinder in der Hausapotheke
  3. Welche Erfahrung habt ihr mit Globuli bei Säuglingen und Kleinkindern gemacht?

Ich bedanke mich schonmal herzlich für eure Antworten!

...zur Frage

Kommen meine Rückenschmerzen von der Erkältung?

ich habe eine schlimme erkältung und zusätzlich heftige rückenschmerzen. da ich seit zwei tagen flach liege, kann es ja nicht daran liegen, dass ich mich verhoben habe oder verspannungen vom vielen "am-rechner-sitzen" habe. kann es also sein, dass ich die rückenschmerzen von der erkältung habe? und was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

rückenschmerzen im lendenbereich

ich hab ganz dolle rückenschmerzen... im lendenbereich! wie bekomme ich die wieder schnell weg! hab keine badewanne! danke für die tipps!

...zur Frage

Barium carbonicum D12?

Hallo,

mir wurde dieses Homöopathische Mittel gegen Lernschwäche / Konzentrationsschwäche für meinen 6jährigen Sohn empfohlen.

Kennt sich da jemand mit den Globulis aus?

Wie diese wirken bzw.ob diese überhaupt wirken.Ob das überhaupt was bringt diese zu geben...wieviel man gibt und und und

Wir haben leider keinen Homöopath in der Nähe aber vll.meldet sich ja hier einer.😉

Vielen Dank

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?