Können Hauseigentümer ihre Anteilsquoten in einer BGB-Gesellschaft ohne Notar ändern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wo sind die Quoten der Anteilseigentümer bei einer GbR dokumentiert, wenn es keinen schriftlichen Gesellschaftsvertrag gibt?

Im mündlichen Gesellschaftsvertrag. Im Zweifel alle zu gleichen Teilen.

Und können Änderungen der Prozentsätze ohne Notar neu vereinbart werden?

Diese Änderungen stellen Übertragungen/Abtretungen von Gesellschaftsanteilen dar. Dies kann ohne notarielle Beurkundung geschehen; soll damit eine Eintragung im Grundbuch bewirkt werden (z.B. Ausscheiden eines Gesellschafters), so müssen die abzugebenden Berichtigungsbewilligungen aber zumindest notariell beglaubigt werden. Außerdem müssen alle übrigen Gesellschafter der Abtretung zustimmen oder es muss durch den Gesellschaftsvertrag generell gestattet sein.

Muss dennoch ein Notar eingeschaltet oder das Finanzamt wegen der Grundsteuer informiert werden?

Nein, aber zumindest schriftlich sollte man das festhalten, ansonsten kann es später zu großen Problemen kommen. Ob das Finanzamt informiert werden muss, kann ich dir nicht sagen. Es wird darauf ankommen, ob Schenkungssteuer o.ä. anfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Finanzamt muss wegen der Grundsteuer nicht informiert werden, weil die Beteiligten an der GbR Gesamtschuldner sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?