Können Hamtser vergesslich werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hat mit Vergesselichkeit nichts zu tun.
Dein Hamster hat sich lediglich einen neuen Platz zum Hamstern ausgesucht.

Evtl. vertraut der Hamster dem alten Platz nicht mehr.
Hast du etwas verändert im Gehege?
Den Vorrat entfernt?
Das Gehege komplett gereinigt?

Hat dein Hamster ein Merkammernhaus? Oft entscheiden sich Hamster, eine Kammer eines solchen Hauses zum Hamstern zu verwenden, so wie sie in der Natur in einer Kammer ihres Baus die Vorräte verstauen.

Eine Taschentücherpackung aus Pappe finde ich auch eher suboptimal. Die wird doch farbig bedruckt, womöglich sogar beschichtet sein?

Vielleicht ist die Box ja schon vollgehamstert. Aber selbst wenn nicht ist es ganz normal, meine hatten auch mehr als eine Sammelstelle für Futter. :)

Nein ist sie nicht! In der Box (ich hoffe du meinst die Pappbox) ist nichts drin. Ich habe soger versucht das futter aus der Ecke in die Box zu tun, aber leider tut sie das wieder in die Ecke :(

0

Achso, na dann findet sie es wahrscheinlich einfach bequemer es in der Ecke zu lagern. :)

0

Öfter mal was Neues. So muss sie umdenken. das hält das Gehirn fit. Im Übriegen auch bei uns Menschen.............

würde ich ja gern aber irgendwann ist der Käfig voll und dann hatt sie kein Platz mehr

0
@SallyGold

Wenn der Vorrat zu voll wird, reduzierst du die tägliche Futtermenge etwas. Wird er zu leer, erhöhst du sie etwas.

Ein Goldhamster bekommt am Tag 1 - 2 Esslöffel gutes Trockenfutter, das verteilst du im Gehege, zur Anregung des natürlichen Sammeltriebs.
Gib aber nie kein Futter, er braucht es täglich zur Beschäftigung!

So regulierst du jedenfalls, wie voll sein Vorrat werden kann. Eine Handvoll Futter darf er da schon lagern.

Ein ausreichend großes Gehege wird zudem auch nicht so schnell voll.
Hast du einen Gitterkäfig? Die sind ungeeignet, meist zu klein, deutlich zu flache Einstreuwanne und zu viele Gefahren beim Gitterklettern.
In dem Fall solltest du auf ein Aquariengehege ab 100 x 50 cm Grundfläche, besser deutlich größer, umsteigen. Schau auf hamstergehege.blogspot.de!

2

Mein Kaninchen knurrt mich manchmal an und es greift mich an

Also ich habe 2 Kaninchen am anfang hatte ich nur eins dann hab ich gelesen das man kaninchen immer zuzweit halten soll da hab ich von meiner freundin eins geschenkt bekommen weil sie ihre4 sowieso verkauft hätte. Die beiden sind ungefähr gleichaltrig und verstehen sich gut früher auch mit mir.Es sind halt Weibchen und Mänchen das männvchen haben wir kastriren lassen der leckt mich auch ab und lässt sich streicheln aber das weibchen lässt sich gar nicht streicheln wenn ich zu ihnen in den stall komme dann fängt es an zu knurren und grunzen und wenn ich das futter auffüllen will und die futterschüssel hochnehme dann greift sie mich sogar an!!! Was kann ich machen das sie mich mag das sie aufhört zu knurren und mich anzugreifen?

...zur Frage

Hamster hält seinen Kopf schief, ist er Krank?

Ich habe seit Mai letztes Jahr einen männlichen Dsungarischen Zwerghamster. Mittlerweile ist er ca. 1 Jahr alt und hält seit 3/4 Tagen seinen Kopf schief. Zudem hat er an Gewicht verloren und wiegt nur noch 37g (Normalgewicht liegt zwischen 48-55g und bei einem weibchen bei 38-48g). Ich habe zwar gelesen, dass Hamster im Winter bis zu 15g abnehmen, aber er isst auch kaum noch, er isst noch nicht mal seine getrockneten Karotten, obwohl er regelrecht süchtig danach ist/war. Er hat gestern nur diese Weizenstängel gegessen und davon auch nicht viel (mein Hamster bunkert kein Futter, schon seit ich ihn habe) trinken tut er noch ganz normal. Außerdem wankt er durch seinen Käfig und kann sich kaum noch halten, wenn er "männchen" macht, was früher für ihn kein Problem war. Gestern Nacht ist er zwar ganz normal in seinem Laufrad gelaufen aber ich mache mir trotzdem Sorgen.

Hoffentlich kann mir einer helfen... danke im voraus.

...zur Frage

Hamster: Randaleweib bereits nach 4 Tagen in den Auslauf?

Ich hab jetzt 3 Tagen erst ein Mittelhamster-Weibchen bei mir aufgenommen. Sie ist 6 Monate alt, Futterzahm und ein richtiges Randaleweib. In der Pflegestelle war sie verrückt nach Auslauf und fordert diesen bereits jetzt in ihrem neuen Zuhause. Sie kommt angelaufen wenn ich die Schiebetür bewege und saß schon halb auf meiner Hand weil sie raus wollte. Eigentlich hatte ich das nennen wir es mal „Standard-Hamster-Eingewöhnungprogramm“ geplant, in der sie ein zwei Woche Zeit hat sich an das Gehege und mich zu gewöhnen, aber jetzt frag ich mich ob sie wohl schön früher Auslauf kriegen sollte. (Das Gehege ist nebenbei 1m2 groß, mit vielen Beschäftigungmöglichkeiten und sie hat auch schon ein Gängesystem angelegt, sie muss ihr Futter suchen usw. aber es scheint trotzdem nicht zu reichen.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?