Können Getränke aus Plastikflaschen mit der Zeit gesundheitsschädlich. sein.?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

PET gibt Acetaldehyd an das Getränk ab. Ist ein alter Hut.
Da der PET-Kunststoff geringere Mengen nach Wein riechenden, gesundheitsschädlichen Acetaldehyd (Ethanal) in die Flüssigkeit abgibt, wurden in PET-Flaschen anfangs nur süßliche, den Beigeschmack kaschierende Getränke abgefüllt. Die PET-Flaschenhersteller geben an, dieses Geruchsproblem inzwischen in den Griff bekommen zu haben.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hält die Konzentration von Acetaldehyd in PET-Flaschen für unbedenklich,[17] da sie unter dem gesetzlichen Grenzwert liegt. Gleichwohl ist dieser Stoff, der z. B. zur Ausbildung einer Leberzirrhose führen kann, in PET-Flaschen nachweisbar. Quelle: Wiki

Acetaldehyd ist Krebserregend. Aber wie gesagt, das Bundesinstitut hält es für unbedenklich. Ich halte es für unbedenklich nur Glasflaschen-Getränke zu konsumieren. Hoffe geholfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm normal muss es so gehärtet sein das nichts herausgelöst wird aber ich vertrau dem ganzen auch nicht. Ist auch bei Dosen eigentlich so das man alluminium mitaufnimmt . Also bleib bei den glasflaschen. :)

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt diesbezügliche Verdachtsmomente, die aber bisher noch nicht eindeutig bestätigt wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, wie lange du es lagern willst. Normalerweise nicht. Glasflaschen sind gesünder, gehen aber auch sehr leicht kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

..ja..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?