Können geringfügig Beschäftigte Leute keinen Handyvertrag abschließen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach deinem Einkommen wirst du direkt und persönlich gefragt.

Dann gucken sie in die Auskunftei, z.B. Bürgel oder Schufa. Auskunfteien vergeben Scores. Wie die genau ermittelt werden ist geheim. Aber es fließt so Einiges mit ein. Wenn du z.B. in einer echt miesen Wohngegend wohnst, in der niemand seine Rechnungen bezahlt bekommst du auch bei einem Nettogehalt von 5.000 € schlechter einen Vertrag als in einer guten Gegend und Minijob. In der Auskunft steht auch, wie groß das Risiko ist mit dir Geschäfte zu machen: geplatzte Kredite und Geschäfte, eidesstattliche Versicherungen, Haftbefehle oder Insolvenzen. Danach richten sie sich bei ihrer Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe mit 18 einen Handyvertrag abgeschlossen und habe noch kein eigenes Einkommen. Denke eher das eine Prüfung bei der Schufa durchgeführt wird. Wenn da alles ok ist dann bekommst du einen Vertrag. Ein Mitarbeiter bei der Telekom sagte mir auch damals, das nicht geprüft wird ob man was verdient oder wie viel, solange man alle seine Rechnungen bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Harz 4 Empfänger darf das sogar! Du darfst nur keinen Eintrag in der schufa haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

prepaid hat es auch viele optionen , vorallem geht man nicht in die miesen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?