Können gemeine Ohrwürmer (Ohrenzwicker, Ohrenhöhler, etc...) fliegen?

3 Antworten

Im Grunde gehören Ohrenwürmer zu den Käfern und haben wie diese 2 Paar Flügel. Ein Paar harte braune Deckflügel und 2 zarte transpartene Flügel darunter. Die Flügel sitzen am Thorax, also am Mittelstück des "Ohrenzwickers". Bei den allermeisten Ohrwurm-Arten ist es allerdings so, dass die Flügel im Verhältis zum Abdomen (Hinterleib) so stark verkürzt sind, dass sie nicht mehr flugfähig sind. Die bei uns in Mitteleuropa vorkommenden Arten können nicht fliegen. Einige wenige tropische Arten können noch fliegen, es gibt aber auch Arten, die die Flügel komplett zurückgebildet haben. Wenn du die Möglichkeit hast, das nächste Mal einen einzufangen, dann schau ihn dir mal unter der Lupe an. Das bei uns am häufigsten vorkommende Exemplar "Gemeiner Ohrwurm (Forficula auricularia)" hat Flügel, kann aber nicht fliegen. Hier kannst du sehen, dass am Mittelstück 2 kurze Deckflügel angewachsen sind, die dann normerweise eng an den Hinterleib gepresst sind. Sie sind braun wie der Rest des Körpers aber man kann gut die Spalte zwischen den beiden Deckflügeln erkennen, wie bei jedem anderen Käfer auch.

Ohrwürmer sind KEINE Käfer, sondern gehören zu einer eigenen Ordnung!

0

Inwiefern sollen sie zu den Fluginsekten zählen? Nie gehört! Sie haben reduzierte Flügelstummel (wie auch manche Stabheuschrecken) und können nicht im Traum daran denken, sich damit in die Lüfte zu erheben.

Auch nie gehört, aber gelesen. Sie gehören nun mal zu den Fluginsekten (Pterygota).

0

Die Gruppe der Pterygota sollte man in dem Fall vielleicht besser mit "geflügelte Insekten" als mit "Fluginsekten" übersetzen. Es befinden sich sehr viele Arten darin, welche nicht mehr flugfähig sind oder nur stark zurückgebildete Flügel besitzen.

Von all den Ohrwürmen, die mir bisher untergekommen sind, ist noch keiner geflogen. Sieht auch nicht so aus, als würden sich die kurzen Flügelstummel noch zum Abheben eignen. Von meiner Seite also ein klares nein.

Was möchtest Du wissen?