können für ein vergehen, ein nicht rechtmäßig angebrachtes teil am Kfz, zwei personen mit einem Bußgeld bestraft werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Theoretisch schon. Zum einen der Halter, was ja sofort verständlich ist - aber auch der Fahrer, welcher sich vor Fahrtbeginn zu vergewissern hat, daß das Fahrzeug auch verkehrstüchtig ist. Der Fahrer muß zwar keine TÜV-Prüfung durchführen, aber einmal die Lampen kontrollieren und gucken, ob alle Teile noch fest sind und nichts abfällt oder so - das ist das Minimum, was vom Fahrer verlangt werden kann und im Zweifelsfall auch wird.

aber als fahrer wird sich ja keiner damit auseinander setzen ob irgendwelche lichter erlaubt sind oder nicht, dann müsste ja eigentlich nur der halter dafür haften, es sind ja keine abgefahrenen reifen oder so

0
@Benni19893

Wer einen Führerschein hat, sollte wissen, daß solche Zusatzlampen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zulässig sind.

1

In der theorie sogar drei Personen / Parteien  denn der Fahrer  , der Halter ,wenn er bei der Fahrzeugkontrolle nicht der Fahrer ist und eventuell  sogar die Firma die wissentlich nicht zugelassene illegale Bauteile ohne ABE verbaut hat wenn  es denn eine Werkstatt war..

Joachim

Es kann schon sein, dass der Fahrzeughalter und der Fahrer des Fahrzeugs bestraft werden.

Was möchtest Du wissen?