Können Flüge bei Internet-Flugsuchmaschinen günstiger sein als auf der Airline-Internetseite?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi Marcel1981,

Es hat den Nachteil, dass du im Falle von Änderungen, Umbuchungen, Stornierungen etc.  immer auf den Service der Seiten angewiesen bist. Lese dir dazu mal die "Test   Berichte" um Netz durch.

Gerade über Flüge.de hört man viel Negatives. Auch der Verbraucherschutz kritisiert viel an der Company.

Billiger können die Flüge schon sein, wenn Veranstalter Rabatte aus Kontingentkäufen weitergeben. Aber eigentlich können die Flüge nicht extrem viel billiger sein.

Es ist manchmal so, dass du am Ende des Buchungsvorgangs merkst, dass z. B.  Kreditkartenzahlung eine "Servicegebühr" kostet oder du nur dann den günstigsten Preis bekommst, wenn du noch eine Kreditkarte von diesem oder jenem Anbieter bestellst.

Auch Gepäck wird gerne herausgerechnet.

Oder im letzten Buchungschritt wird dir mitgeteilt, dass die ursprünglichen Preise nicht mehr erhältlich sind. Alles Sachen, auf die man achten muss. Auch dass am Ende noch der Flug bestellt wird, den man ursprünglich wollte.

Es lohnt sich es zu probieren, wenn am Ende die Ersparnis noch so hoch ist, kannst du dein Glück ja versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht, weil es auch Kontingente gibt, die Reiseanbieter haben oder die Online-Anbieter gerne auf ihre Provision verzichten können, um das Ticket günstiger zu verkaufen. Allerdings wäre ich bei einigen Seiten vorsichtig, zum Beispiel bei allen Unister-Seiten, da hab ich selbst schon schlechte Erfahrungen gemacht (www.fluege.de, airlinedirect,...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch schon über Skyscanner gebucht. Das funktioniert. Schau auch noch auf http://www.momondo.de/. Haben wir damit alle wichtigen Anbieter genannt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Teil sind die Seiten billiger 

Zumindest war es immer so wenn ich da gebucht habe 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, z.B. wenn es kurzfristige Restplätze von Reiseveranstaltern sind oder wenn diese Kontingente von der Fluggesellschaft gekauft haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?