Können Fische Unterwasser riechen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fische

Unterwassertiere schnuppern naturgemäß nicht in der Luft herum. Es lässt sich daher nicht genau zwischen Geruchssinn (bei Landtieren eigentlich die Wahrnehmung flüchtiger, gasförmiger Stoffe) und Geschmackssinn (bei Landtieren die Wahrnehmung von gelösten Stoffen) unterscheiden. Versteht man unter Geruchssinn jedoch die Fernwahrnehmung von Stoffen, so stellt man fest, dass einige von den Unterwasserbewohnern ein phänomenales Riechvermögen besitzen.

Der Geruchssinn der Fische

Das Hauptriechorgan der Fische besteht aus zwei Riechgruben, die ständig von Wasser durchspült werden. Aber auch an den Flossen und am Körper vieler Fische existieren Sinneszellen, die Geschmacksstoffe wahrnehmen. 

Besonders ausgeprägte Riechfähigkeiten besitzen solche Fische, die während ihres Lebens weite Wanderungen zurücklegen müssen wie Lachse und Aale.

GOOGLE IST DEIN FREUND UND HELFER

Wieso? Die Fische atmen doch unter Wasser. Sie nehmen den gelösten Sauerstoff über ihre Kiemen auf. Genauso können auch im Wasser gelöste Duftstoffe wahrgenommen werden. Dafür haben Fische eine Riechschleimhaut, mit der sie ganz nebenbei auch das Erdmagnetfeld wahrnehmen können.

Also hypothetisch riechen Fische wenn ich ins Wasser furze

0

Naja Fische haben ja Kiemen mit denen sie Wasser und den darin enthaltenen Sauerstoff aufnehmen. Wenn das Blut enthält, merken sie das irgendwie... ich weiß ich habe deine Frage nicht wirklich beantwortet, hoffe ich konnte dir trotzdem helfen ☺️

Was möchtest Du wissen?