Können Fische und Wale auch mit der Unterseite nach oben schwimmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Fische können dies nicht, solange sie gesund sind. Ihre Schwimmblase sorgt für die aufrechte Haltung und Stabilität im Wasser, sowie für Auftrieb und sinken. Nur wenn die Schwimmblase verletzt oder erkrankt ist, kommt es zu einer Schräglage.

Wale als Säugetiere können dies theoretisch schon und gelegentlich tun sie dies auch für einige Flossenschlägen. Aber diese Körperhaltung entspricht nicht der Stromlinienform und kostet sie viel mehr Energie als normales Schwimmen. Deshalb drehen sie sich nur sehr selten.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/blauwale-drehen-vor-dem-zuschnappen-eine-pirouette-a-869611.html

Einige Wale können das.  Walkühe machen das manchmal um zu aufdringlichen Bullen zu entgehen. Die können sich dann nicht so leicht mit ihnen paaren.  Aber irgendwann müssen sie sich umdrehen um zu atmen. Gesunde Fische machen es so viel ich weiß nicht. 

Delphine tun das ab und zu, manche Fischarten auch – allerdings nur kurz, da es energieaufwendig und an sich nutzlos ist. Die Tarnfarbe ist i.d.R. auch andersherum (unten hell, oben dunkel).

Warum laufen Menschen nicht auf den Händen? Aus genau dem selben Grund. Manche tun es ab und zu. Normal ist es nicht.

Keine Ahnung. Wahrscheinlich macht es für die Tiere keinen Sinn. Wir laufen ja auch nicht auf Händen und Füßen, obwohl wir es könnten.

Lee204 21.02.2017, 07:06

Wenn man keine Ahnung sollte man am besten gar nicht erst irgendetwas sagen, denn es gibt Gründe dafür - wie andere hier sehr schön erklärt haben.

0
KleinesJenny 21.02.2017, 16:55

Ich habe doch geschrieben, dass ich es nicht weiß. Man muss doch nicht gleich so aggressiv werden.

0

Was möchtest Du wissen?