Können Fische durstig werden??

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch, wenn es für Nicht-Aquarianer "unmöglich" klingt - aber Fische können sogar "verdursten".

Das hat etwas mit der sogenannten Osmotischen Regulation zu tun. Zwischen Fisch und dem Wasser außen um ihn herum findet immer ein "Ausgleich" statt. Deshalb ist es so unbedingt notwendig, dass man sich über die Haltungsvoraussetzungen genau informiert.

Der Salzgehalt der Fische und des sie umgebenden Wassers strebt danach, sich anzugleichen.

Pflegt man Fische, die von Natur aus in sehr weichem Wasser vorkommen, in sehr hartem Wasser, dann fließt sehr viel Wasser in den Fisch hin - bei Fischen, die aus hartem Wasser kommen und in sehr weichem Wasser gehalten werden fließt sehr viel Wasser heraus und muss aufgenommen werden - das alles ist für den Organismus harte Arbeit, auf die er nicht ausgelegt ist. Sehr schnell versagen so die Organe und die Fische sterben.

Salzwasserfische haben in ihren Zellen eine wesentlich geringere Salzkonzentration als das sie umgebende Wasser. Sie geben ständig Wasser an ihre Umgebung ab und würden sie nicht ständig "trinken", dann würden sie "verdursten".

Das ist jetzt natürlich sehr unwissenschaftlich erklärt, aber ich hoffe, so wenigstens verständlich.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Süßwasserfische trinken nicht, sie nehmen ständig Flüssigkeit über ihre Schleimhäute und die Körperoberfläche auf. Dadurch, dass der Salzgehalt im Körper höher ist als der im Wasser, dringt die Flüssigkeit sozusagen automatisch ein. 

Bei Salzwasserfischen ist es anders, Der Salzgehalt im Wasser ist höher als der im Körper von den Fischen, sodass diese ständig Wasser verlieren. Bei den Fischen haben sich im Laufe der Evolution entsprechende
Mechanismen und Organe entwickelt, die die Salze aus dem Wasser filtern.

Hoffe mal, das beantwortet deine Frage.

Wenn Fische Durst haben trinken sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?