Können Fernsehstrahlen Krebs auslösen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du die Röntgenstrahlung meinst, die in Röhrenfernsehern auftritt, also den "alten" großen Kisten, diese ist durch entsprechende Gerätekonstruktion so abgeschirmt, daß keine -im Vergleich zur natürlichen Umgebungsstrahlung- relevante Strahlenbelastung auftritt. Das steht auch bei den meisten (allen?) Fernsehern dieser Bauart hinten auf der Geräterückseite drauf. (Oder in der Anleitung des Gerätes)

Die heutzutage fast ausschließlich angebotenen LCD oder Plasma-Geräte produzieren Keine Röntgenstrahlen mehr. HTH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl die alten Röhren TV-Geräte als auch die Röhren-Bildschirme strahlen Röntgenstrahlung und Gammastrahlung ab.

Diese können Krebs auslösen.

Die Röntgenstrahlung (=Gammerstrahlung) entsteht dadurch, dass die mit über 20 000 Volt in den Geräten beschleunigten Elektronen auf den Bildschirm prallen. Hierbei tritt Röntgenstrahlung auf. Die Strahlenbelastung ist aber insgesamt gegenüber der natürlichen Strahlung sehr gering anzusehen.

LCD's und Plasma TVs, also sogenannte Flachbildschirme habe dieses Problem nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Szintilator 23.05.2010, 19:16

Sogar jede Radioröhre erzeugt Röntgenstrahlung, aber die ist so gering, das fällt nicht ins Gewicht und nur ganz in der Nähe festsellbar!

0

hab ich noch nichts von gehört bisher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?