Können Farbratten Krankheiten übertragen?

6 Antworten

Ich schließe mich im Wesentlichen dem Beitrag von shiverich an, möchte aber ergänzend noch einiges dazu schreiben. Auch wenn ich mich jetzt bei vielen leidenschaftlichen Freunden der Ratte unbeliebt mache (ich selbst habe auch Farbratten gehalten und sehr liebgewonnen), möchte ich doch darauf hinweisen, dass freilebende Ratten und Mäuse als Kulturfolger sehr wohl eine Infektionsgefährdung darstellen, in früheren Zeiten wegen des viel häufigeren Kontakts natürlich in weitaus stärkerem Maße. Dies gilt natürlich prinzipiell für alle Tiere, die dem Menschen nahekommen. Die Gefahr besteht darin, dass ein Erreger Tiere und Menschen gleichermaßen befällt oder dass Tiere von Parasiten befallen sind (z.B. Flöhe), die "notfalls" auch den Menschen aufsuchen. Manchmal genügt Tierkot u.ä. Hinterlassen-schaft, um zur Infektion zu führen, manchmal wird sie durch einen Biss übertragen (Tollwut oder die speziell durch wilde Ratten verursachte hochgefährliche Leptospirose). Hausmäuse und Goldhamster (aus dem Zoogeschäft!) können die sog. LCM übertragen, eine Infektion des Zentralnervensystems, die vor allem ungeborene Kinder sehr schwerwiegend schädigt. Dies sind nur ein paar Beispiele. Ich stimme zu, dass im Fall der Farbratte vom verantwortungsvollen Züchter das primäre Risiko sehr gering ist. Aber wichtig zu beachten: Es darf keine Kontaktmöglichkeit zu wilden Nagern bestehen, weder vor dem Kauf, noch im Lauf der eigenen Haltung. Also die Tiere nicht da laufen lassen, wo wilde Artgenossen oder "Verwandte" (z.B. Hausmäuse) leben. Wichtig auch: Beim Kauf auf Befall mit Ektoparasiten (Flöhe, Milben) sowie evtl. Hautpilzinfektionen (Krusten, kahle Stellen im Fell) achten. Auch diese Krankheiten kann man sich bei intensivem Kontakt u.U. "angeln". Also sorgfältige Kontrolle der eigenen Tierchen und im Zweifelsfall den Arzt zurate ziehen. Alles Gute!

Na klar. Es hängt nur davon ab, wo sie rumlaufen und wie nah man ihnen dann kommt. Manche Leute küssen ihre Ratten sogar.

Von naturaus können Farbratten keine Krankheiten übertragen. Sie sind gezüchtet und somit sind alle Krankheiten auch nicht mehr vorhanden, weil sie nicht draussen Leben. Es gibt sogar Krankheiten die Menschen auf die Tiere übertragen können (wie z.B. Erkältung). Von alleine können Zuchttiere (Mäuse,Ratten,Hamster u.s.w.) auch keine Flöhe bekommen. Freilaufende Ratten (Wildtiere) können vereinzelt Krankheiten übertragen, deshalb haben die Zuchtratten auch so einen schlechten Ruf! Leider!!

Falsch! Farbratten können eine ganze Reihe von Krankheiten übertragen, wie jedes andere Tier und der Mensch auch. Voraussetzung ist nur, dass sie vorher die Möglichkeit hatten, sich irgendwo anzustecken! Wenn der Vorbesitzer deiner Ratten Leptospirose hatte, viel Spaß!

0
@shiverich

Nicht Falsch, ich hatte geschrieben von alleine! Wenn sie sich irgendwo anstecken können sie natürlich Krankheiten übertragen. Das können Hunde und Katzen aber auch.

0

Stinken Ratten mehr als Meerschweinchen oder Kaninchen?

Möchte mir wenn unsere Meerschweinchen mal nicht mehr sind gerne Ratten zulegen und etwas über ihre haltung erfahren. Mich würde in erster Linie interessieren ob sie eventuell anders sind vom Geruch her und allgemein interessiert mich alles was mit ihrer Haltung zu tun hat. Würde mich über eure Kenntnisse freuen! Habe noch KEINE Ahnung :-)

...zur Frage

Was hat meine vermutlich blinde Ratte?

Hallo.

Nun ja, mein 1 1/2 Jahre altes Rättchen hat seit ein paar Tagen ein komisches Auge. :c Es sieht so aus, als wäre sie blind. Sie reagiert auf dem Auge nicht, wenn ich halt meine Hand davor halte oder sie Luft abbekommt (z.B. durch Pusten).. Jedoch ist sie ganz normal, verhält sich so wie vorher. Innerhalb dieser Woche sah ihr Auge nicht so toll aus, da war irgendeine Schicht drauf, vielleicht Sekret oder so, was auch um das Auge herum ein bisschen war.. Ihr Kopf war ein bisschen angeschwollen, was jetzt aber zum Glück nachgelassen hat. Ich will jetzt nicht unbedingt zum Tierarzt, da sie topfit ist, bis auf das Auge halt und ich das Gefühl habe, es sei eh schon zu spät.. also ich gehe davon aus, dass sie auf dem Auge nichts mehr sieht. Sie zeigt nichts davon, dass sie Schmerzen hat.. ihr geht es echt gut. Mache mir schon ein bisschen Sorgen, da ich nicht weiß, worum es sich handelt. Sie wird sich anscheinend verletzt haben, da sie sich oft mit ihrem "Freund" im Käfig streitet.. oder was auch immer. Sie quikt halt oft, wenn er (kastriert) in ihrem Fell nach Tierchen sucht oder so, aber das macht er auch. Konnte letztens auch noch einen Kratzer im Auge feststellen, dass dadurch die Netzhaut beschädigt wurde und sie nun blind ist..

Gibt es da vielleicht noch andere Ursachen bzw. Möglichkeiten, was sie haben könnte? Ich weiß, Ferndiagnosen sind hier kaum möglich. Ich hoffe man erkennt auf dem Bild etwas :c

Angenehme Woche. ~injured

...zur Frage

Wie legt man eine Ratte schonend um?

Wenn in meinem Keller eine Ratte umher läuft und ich diese mit einer List einfangen konnte, wie bringe ich es dann zu Ende?

Darf ich sie einfach in den Wald werfen?

Da fällt mir ein...

2) Hauskaninchen darf man auch nicht einfach im Wald aussetzen, wieso eigentlich nicht?

...zur Frage

Können Blutegel Krankheiten übertragen?

Wir haben einen moorigen Badeweiher in der Nähe, in dem Blutegel sind. Manchmal beißt sich auch einer fest, was ja prinzipiell nicht schädlich ist, aber können die auch Krankheiten übertragen?

...zur Frage

Können die Stechmücken (in Deutschland) HIV und andere Krankheiten übertragen?

Können die Stechmücken (in Deutschland) HIV und andere Krankheiten übertragen ?

...zur Frage

Übertragen Farbratten Krankheiten?

Hallo zusammen,

(es geht um Farbratten, also Haustiere)

übertragen Ratten eigentlich auch Krankheiten wenn man sie regelmäßig beim Tierarzt durchchecken lässt?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?