Können essensreste zwischen den Zähnen schimmeln?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, weil sie durch den Speichel irgendwann zersetzt werden. Aber durch Essensreste zwischen den Zähnen bildet sich Karies.

Es gibt kaum etwas, das es nicht gibt, doch wirkt der Speichel fungizid und verhindert somit im Normalfall Schimmel im Mund.

Doch z.B. hier lässt sich lesen: "Der Pilz benützt menschliches Gewebe als Nährstoffquelle und erzeugt Krankheiten. Anfällig für Erkrankungen durch Schimmelpilze sind besonders die Schleimhäute in Lunge, Nase und Mund." (http://www.schadstoffberatung.de/schimmel.htm)

Also scheint Schimmelbildung im Mundbereich grundsätzlich möglich zu sein, somit wäre auch denkbar, dass er sich bei befallenen Schleimhäuten auch auf die Essensreste ausbreitet, sollten sie so lange bestehen können.

Doch selbst wenn eine Vorerkrankung besteht, braucht der Pilz einen Nährboden (so wie er ihn auf den Schleimhäuten findet), doch der Speichel löst den Zucker selbst aus hartnäckigen Essensresten recht schnell, was das Ganze also letztendlich noch unwahrscheinlicher macht.

Grüße

au man, wie lange willst du denn da warten? schimmel is ja n pilz und der braucht zeit zum wachsen und dien speichel lässt dieses wachstum normalerweise nich zu, es sei denn, du hast erstens keine regelmässige zahnplege oder so einen trockenen mund das sowas passiert

Wer sich regelmässig die zähne putzt...was ja jeder macht..(sollte man von ausgehen),kann kein Schimmel entstehen...aber ich denke mal...das man sehr unangenehm aus dem mund riecht...um nicht zu sagen...stinkt.. also immer schön regelmäßig zähne putzen fängt schon bei kleinkindern an =)

Auf Grund des hohen ph-Wertes im Mund ist Schimmelbildung nahezu ausgeschlossen, solange man am leben ist.

Was möchtest Du wissen?