Können Elektronen verbrennen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

bei sehr hohen Temperaturen können Protonen Elektronen absorbieren und sich in Neutronen vewandeln...

Elektronen können auch mit Positronen zusammenstossen (das sind sozusagen anti-elektronen), dann verschwinden beide und emitieren Photonen. (Heute sind aber kaum Positronen in Umlauf, sondern viel mehr Elektronen, deshalb kann unsere Welt existieren, wie sie existiert, sonst würden sich ständig Elektronen und Positronen miteinander vernichten, und es gäbe keine Materie, wie wir sie kennen)

Genauso können sich auch spontan Elektron/Positron-Paare "aus dem Nichts" bilden.

EcksMecks2012 05.04.2016, 10:27

macht das die Sonne nicht? Sind Neutronen und Neutrinos das selbe?

0
Accountowner08 05.04.2016, 11:06
@EcksMecks2012

nein, Neutronen und Neutrinos sind nicht dasselbe. Neutrinos sind Teilchen fast ohne Masse, von denen man übrigens noch keines erwischt hat, man weiss nur, dass sie bei gewissen Reaktionen entwischen.

Neutronen bestehen aus 3 quarks und sind "schwere" Teilchen, ähnlich wie Protonen, undn sie bilden mit Protonen die Atomkerne.

Frage zur Sonne muss ich abklären.

0
EcksMecks2012 05.04.2016, 12:03

ah OK. trotzdem danke

0
Accountowner08 05.04.2016, 12:26
@EcksMecks2012

Also. Ich habe versucht, das abzuklären und komme zu folgenden Schlussfogerungen:

- Es gibt "Elektroneneinfang", das heisst dass bei gewissen Elementen, z.B. Fluor, ein Proton im Atomkern sich ein Elektron aus der "tiefsten Umlaufbahn" einfängt und in ein Neutron verwandelt. Damit verwandelt sich das Element in ein anderes Element, z.b. Fluor in Sauerstoff.

Das passiert anscheinend spontan bei gewissen Elementen hier auf der Erde, z.B. Fluor, Aluminium, Nickel, 

Mehr Infos dazu findest du hier.

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroneneinfang

Was die Sonne betrifft, so besteht die anscheinend vor allem aus H+-Ionen, d.h. aus alleinstehenden Protonen ohne Elektronen. Die zerfallen anscheinend in Neutronen, indem sie u.a. ein Positron abgeben. Und dieses Positron fängt sich dann wahrscheinlich das nächste Elektron ein, das es findet und vernichtet es (und gleichzeitig sich selbst). Aber streng genommen ist das nicht die Reaktion, von der wir sprechen.

Ich denke, die Reaktion, wo Protonen direkt Elektronen einfangen passiert bei noch höheren Temperaturen als der Sonnentemperatur, wo es nur Elementarteilchen und keine Atome oder Atomkerne gibt. d.h. wo die Temperatur so hoch ist, dass nichts zusammenhalten kann, ausser der starken Kernkraft, die die Quarks zusammen hält.

Das wäre in der Geschichte des Universums die Phase nach dem Quark-Gluonen-Plasma, aber vor der Enstehung der ersten  Atomkerne gewesen, wenn ich das richtig verstehe...

0
EcksMecks2012 05.04.2016, 13:49

hey Accountowner natürlich gibt es auf der Sonne Atome? kann mich sogar dran erinnern das es die Fraunhofer Linie gibt mit der bemessen wird welche Elemente es im Sonnenkern in welcher Menge gibt. da die Spektrallinien abnehmend sind konnte sogar das alter und die Zukunft der Sonne vorausgesagt werden.

0
EcksMecks2012 05.04.2016, 13:52

Beispiel. verbrennen mal Magnesium und leite das abgesendete Licht (Photonen) durch ein prisma. auf einem weißen Blatt Papier müsste dann die passende spektralfarbe erscheinen. genauso wird das noch heute nur in einem anderen umpfang bei der Sonne gemacht.

0

Eine Verbrennung ist eine Reaktion mit Sauerstoff. Elektronen reagieren nicht, also nein.

EcksMecks2012 05.04.2016, 09:57

ja und was passiert dann mit den Elektronen wenn sie ihren Kern nicht mehr schützen?

0
Masterman431 05.04.2016, 10:01
@EcksMecks2012

Mein freund, du hast ein sehr verschrobenes Bild von Chemie xD

Bei einer Reaktion werden Valenz Elektronen ausgetauscht, bis sowas wie ein optimales "Gleichgewicht" entstanden ist.

Sie fliegen nicht einfach so rum, ausser vllt in metallen.

Und verschwinden tun sie schon 3 mal nicht^^

0
EcksMecks2012 05.04.2016, 10:14

das weiss ich danke. Aber war mein Beispiel richtig?

0
Masterman431 05.04.2016, 10:17
@EcksMecks2012

nein, ich denke nicht. Der Kohlenstoff wird ein Abfallprodukt der Verbrennugn sein, also quasi mit sich selbst eine Verbindung eingehen.

Wenn man deine Aussage auf Kohlenstoffdioxyd beziehen würde, wäre sie vollkommen richtig

0
EcksMecks2012 05.04.2016, 10:15

angenommen du verbrennt silber oder gold mit 1 mio grad, was bliebe übrig?

0
EcksMecks2012 05.04.2016, 10:25

stimmt hast recht. Der Kohlenstoff durch die vebrennung ist das Abfall Produkt und das Kohlendioxid das Produkt in dem die Elektronen über gehen.

0

Was möchtest Du wissen?