Können E Zigaretten explodieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe bei einem Fall gelesen, dass der Besitzer dieser explodierenden Zigarette im Vorfeld am Akku was geändert hatte. Ich kann mir vorstellen, dass, wenn man einfach mal dran "rumfummelt", vielleicht irgendwas nicht mehr so funktioniert wie es soll. Ich denke, dass eine E-Zigarette bei normalem Gebrauch auch nicht explodiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aber nur bei den Plagiaten die billig und ohne irgendwelche Auflagen in zB China produziert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist sogar schon passiert. Und zwar nicht selten! Leider geht sowas nicht gerade glimpflich aus da die meisten die Zigarette im Mund haben wenn sie hochgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrDoon 17.02.2016, 13:38

geile aussage! quellen bitte für deine großartiges wissen! ;-) biste einer der propagandameister, ja?

0
Ryda2097 17.02.2016, 16:58
@MrDoon

Quelle?

Ich hab einfach mal bei google E zigarette explodiert eingegeben. Das hättest du auch noch geschafft

Wo ist dein Problem? Ich hab ganz normal geantwortet

0
ALF55x 19.02.2016, 17:01
@Ryda2097

Das Problem ist in erster Linie das "nicht selten", aber auch dass es meistens nicht glimpflich ausgeht weil sie i.d.R. am Mund hoch gehen entspricht nicht ganz den Tatsachen, zumindest wenn man von normalen E-Zigaretten ausgeht...

Tatsächlich ist das bei normalen E-Zigaretten in etwa genauso wahrscheinlich wie bei Handy-Akkus auch!

Soweit mir die Details bekannt sind waren bei den meisten dieser Fälle bei E-Zigaretten die Leute daran nicht unschuldig!
Es handelte sich dabei nicht um normale E-Zigaretten wie sie auch für Einsteiger geeignet sind, sondern z.B. um SubOhm-Akkuträger (die natürlich auch mit entsprechenden Hochleistungs-Akkus bestückt werden müssen), oft sogar Eigenbauten!

Der erste Fall der groß durch dir Presse ging war zB. ein Eigenbau in einem Metallrohr mit verschraubten Enden und ohne jegliche Ausgansungslöcher oder sonstigen Soll-Bruchstellen, so dass der ausgasende Akku innen so viel Druck aufbauen konnte bis das Metallrohr explosionsartig aufplatzte. Mit Ausgasungslöcher wäre wären die Folgen wohl bestenfalls eine heiße Hand und evtl. ein Brandfleck am Boden gewesen...
In einem Fall war es tatsächlich ein normaler "eGo"-Akku der allerdings unsachgemäß mit einem nicht geeignetem Ladegerät geladen wurde (und auch während des Ladens hoch ging).

Als die Handys damals aufkamen wurde in der Presse auch jeder ausgegaste Akku als explodiertes Handy breit getreten. - Das kommt heute natürlich auch noch vor, aber es sind absolute Einzelfälle und oft sind die Umstände daran nicht unschuldig, genau wie bei E-Zigaretten auch, aber da würde niemand auf die Idee kommen eine Schlagzeile draus zu machen, denn da ist der breiten Masse mittlerweile klar dass solche Akkus im Allgemeinen trotzdem sehr sicher sind,

0

Was möchtest Du wissen?