Können Die Wissenschaftler Wurmlöcher erzeugen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, wenn dich diese Frage beschäftigt, dann lese dir doch ein paar Infos zum Weltall wie auch zu Physik an, dann wirst du es schon bald selbst herausfinden.

Für den Fall das nicht: Ein Wurmloch muss zwei Stellen im Universum miteinander verbinden. Heißt, dass man den Raum auf eine bestimmte Art und weise krümmen müsste um 2 bestimmte Punkte kurzzeitig miteinander zu verbinden. Bisher weiß man, dass Masse den Raum krümmt, allerdings unkontrolliert. Nun ist die Sache, dass du wirklich eine abartig hohe Masse brauchst den Raum stark genug zu krümmen. Dabei weiß man dann allerdings immernoch nicht ob ein Wurmlich entstanden ist, oder ob man einfach nur auf Molekularer Ebene zerquetscht wird von der hohen Masse. Selbst wenn ein Wurmloch entstanden wäre könntest du noch immer nicht sagen wohin das Wurmloch führt und wielange es anhält. Zu kontrollieren wohin ein Wurmloch führt ist also schlichtweg unmöglich. Selbst wenn man soetwas berechnen könnte, so würde uns die nötige Energie/Masse fehlen soetwas aufzubauen. Aber sagen wir mal das wäre auch kein Problem und du erschafft eines und springst hindurch, so kann es sein dass sich das Wurmloch auflöst wärend du darin bist. Was dann passiert kann dir niemand sagen, aber schön wird es gewiss nicht. Manche Menschen denken, dass schwarze Löcher Wurmlöcher sind und es irgendwo weiße Löcher gibt, die alles wieder ausspucken was von den schwarzen Löchern eingesaugt wurde. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit höher dass man einfach das Schwarze Loch nährt, da es letztenendes nur ein riesieger Haufen stark konzentrierte Masse ist. Aber selbst wenn es ein Wurmloch wäre, so hast du folgendes Problem: Die Anziehungskraft ändert sich extrem schnell je näher du rankommst. Heißt: Wenn du mit den Füßen zuerst in die nähe kommst und dein Kopf zuletzt, dann zieht es an den Beinen weit stärker als am Kopf und du wirst sehr weit auseinander gezogen, bis du letztenendes zerfetzt wirst. Keine schöne Sache.

Es gäbe natürlich noch die Idee der Teleportation, dabei kann man entweder durch ein Wurmloch gehen, falls die oberen gefahren überwunden werden könnten, ODER man wird auf Atomarer Ebene zerlegt und woanders wieder zusammengefügt. Würde aber eher bedeuten, dass du an einer stelle stirbst und an einer anderen ein Klon der denkt er wäre du erschaffen wird.

LG Tooob

Meines Wissens geht das bisher nicht, was m. E. hauptsächlich daran liegt, das Wurmlöcher bisher nur eine wissenschaftliche Hypothese sind. Es ist nicht nachgewiesen, dass es sie überhaupt gibt, und sie ggf. genau entstehen könnten.

Hi,

also Wurmlöcher gibt es bisher nur in der Theorie, bis jetzt gibt es keine experimentellen Beweise. Vermutlich wird für ein Wurmloch sehr viel Energie benötigt um so etwas zu öffnen und dann auch offen zu halten. Ich glaub das mehr Energie gebraucht wird, als die Menschheit bisher produziert hat. Ich mein sogar gehört zu haben, das man für Wurmlöcher exotische Materie benötigt, bin mir aber nicht sicher.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wurmloch

Danke das reicht mir

1

Du meinst Schwarze Löcher? Im Prinzip schon, ist einem deutschen Wissenschaftler gelungen überhaupt Antimaterie messbar zu machen. Das ist der Anfang.

Ok Danke

0

Was möchtest Du wissen?