Können die USA, Israel und Saudi-Arabien dafür sorgen, dass der Iran destabilisiert wird?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Selbstverständlich könnten sie das, wenn sie kooperieren würden. Aber wollen sie das, den Iran destabilisieren? Und welchen Nutzen sollte das für die genannten Länder haben?

Meine Meinung: Nein, die genannten Länder werden es nicht tun, weil der Nahe Osten bereits destabilisiert genug und keine Weiterung gewünscht ist!

MfG

Arnold

Selbstverständlich.Sowas ist Gang und Gäbe.

Saddam Hussein oder Osama Bin Lade hatten zu Anfang Unterstützung von den USA, wurden vom CIA ausgebildet um Stellvertreterkriege auszutragen, in Afghanistan bspw. gegen Russland.

Auch in Afrika werden gewissen Rebellengruppen mit Waffen beliefert oder eigene "Marionetten" als Staatschefs eingesetzt, mit dem Ziel bspw. leichter an Rohstoffe zu kommen, oder andere Nationen aus den Gebieten rauszuhalten.

Hört sich zwar immer wie eine Verschwörungstheorie an, ist doch aber sinnvoll und effektiv um seine eigenen Interessen durchzusetzen.

Auch wenn es im Fall von Hussein oder Bin Laden zu einem Boomerang für die USA wurde.

In diesem Mächtespiel gibt es keine weißen und schwarzen Figuren. Genauso wie die USA, Israel und Saudi-Arabien interessiert daran sind, kein all zu mächtiges Iran als Gegner zu haben, ist auch der Iran sehr daran interessiert, Israel und die anderen Staaten über seine Verbündeten zu schwächen.

Grosse Gefahren im Innern des Irans durch die Kurden oder andere Minderheiten  sehe ich im Moment nicht. Dazu sind die Kräfte im Lande (Revolutionswächter, Armee und Geheimdienst) zu stark. Da dürfte auch der Einfluss von außen wenig daran ändern. 

Die weit grössere Gefahr für einen Umsturz  könnte mittelfristig vor allem durch die Bevölkerungsteile kommen, welche die Revolution nicht erlebt haben. Da wäre es sicher möglich, dass auch Kräfte von aussen wieder mitmischen. 

Nein, jedenfalls nicht, ohne dass die iranische Bevölkerung dabei vorangeht.

Wäre natürlich schön, wenn die islamische Diktatur abgeschafft werden könnte.

Das versuchen sie schon seit Jahren. Aber Iran ist auch mit Rußland verbündet!

Das könnte auch ein Nachteil sein. 

0

Das versuchen die bereits.

Warum sollten sie sowas machen? Saudi Arabien vielleicht, aber die USA und Israel bestimmt nicht. Eine weitere Destabilisierung des Nahen Ostens wünscht keiner.

Da bin ich anderer Meinung. Die USA hat kein Interesse an einem Iran der macht was ER will. Als Hintergrundinfo lies mal Michael Lüders Die den Sturm ernten

0

Was möchtest Du wissen?